1
2
3
4
5
6

Digitalisierung agiler Arbeitsformen

Bei der Entwicklung von Systemen wird immer häufiger auf agile Entwicklungs­ansätze zurückgegriffen. Viele kleine und mittlere Unternehmen stellen sich derzeit die Frage, wie Agilität in ihrem Unternehmen eingeführt und implementiert werden kann. Insbesondere zwei Herausforderungen stehen dabei besonders im Vordergrund. Erstens stellt sich die Frage, wie agile Arbeitsformen mit einem geregelten und kontinuierlichen nutzerzentrierten Gestaltungsprozess effizient kombiniert werden können. Zweitens fragen sich Unternehmen, wie auch externe Personen, z.B. Dienstleister, Kunden und Auftraggaber in die agile Projektorganisation eingebunden werden können. Schwerpunktmäßig in der Region Ost werden beide Themenfelder bearbeitet. Zur Einbindung externer Personen wird hierzu das Potenzial von digitalen Umsetzungsmöglichkeiten erprobt.

 

Nachrichten aus der Region Ost

Vergleich agiler Prototypentools
13.08.19
Die Wahl des richtigen agilen Projektmanagement-Tools ist wichtig, um bei der Pflege der Projektpläne und Teamkommunikation nicht zu viel Zeit zu verlieren oder durch einen zu geringen Funktionsumfang eingeschränkt zu werden. Mit dieser Methodenkarten stellt das Kompetenzzentrum die beliebtesten agilen Tools vor und vergleicht sie anhand wichtiger Nutzungs- und Qualitätskriterien.
UUX Bedarfe von kleinen und mittleren Unternehmen: Anwendung von User Research
08.08.19
Die Ergebnisse der Online-Umfrage zum Bedarf von kleinen und mittleren Unternehmen im Bereich Usability und User Experience (UUX) liegen vor: User Research Methoden werden von mehr als der Hälfte der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland eingesetzt, jedoch besteht noch Potential in der Digitalisierung von User Research.
Neue Methodenkarte zu Wizard-of-Oz
05.08.19
Mit den Methodenkarten bietet das Kompetenzzentrum Usability kompakte Informationen zu Vorgehensweisen in der benutzerzentrierten Gestaltung, Digitalisierungprozessen und der agilen Software-Entwicklung. Anwendungsnahe Beispiele und interaktive Fragestellungen regen dazu an, neue Ideen direkt für die eigenen Projekte zu übertragen. Erfahren Sie mit unserer neuen Methodenkarte, was es mit Wizard-of-Oz-Prototypen auf sich hat.
Usability für KMU
Das Projekt My Minute Meal
15.07.19
My Minute Meal bietet mit dem Service „How I Like“ einen intelligenten Kühlschrank, der es Mitarbeiter*innen ermöglicht, sich direkt am Arbeitsplatz mit frischen und innovativen Produkten zu versorgen. Als Alternative zur Kantine, bietet „How I Like“ einen Service, der bargeldlos per Lastschrift, Kreditkarte oder Web-App bezahlbar 24 Stunden verfügbar ist.
Usability für KMU
Das Projekt Activoo
15.07.19
Activoo ist ein Start-Up, das Mitarbeitenden eine spielerische Entdeckung der Betriebsumgebung und das Kennenlernen von Kolleg*innen ermöglicht. Vor allem neuen Mitarbeitenden in größeren Umgebungen kann dadurch ein motivierender und leichter Einstieg ermöglicht werden.

Veranstaltungen in der Region Ost

September2019

Mittwoch11.09.1911:00-12:00
Webinar | Markterfolg durch nutzerzentrierte Gestaltung und positives Anwendererlebnis

Ein wichtiger Erfolgsfaktor eines Produkts oder eines Services ist, ob es gelingt, durch die Interaktion positive Benutzererlebnisse zu ermöglichen. Dies gilt für Websites ebenso wie für Hardware und mobile Applikationen, aber auch für Wearables, digitalisierte Objekte und smart Textiles.

Wir geben einen thematischen Überblick und beschreiben am Praxisbeispiel – einer App für Schnittmuster – wie nutzerzentrierte Gestaltung funktioniert. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen an die Referenten zu stellen.

Das Webinar wird in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt veranstaltet.

Inhalte
Überblick über:

  • die Begrifflichkeiten, die Methoden und Vorgehensweisen in der nutzerzentrierten Gestaltung
  • Aspekte und Zusammenhänge positiver Anwendererlebnisse
  • typische Fragestellungen und Herausforderungen für Entwickler*innen bzw. Gestalter*innen und wie diese angegangen werden können
  • Praxisbeispiel Schnittmuster-App: Pattarina, ein Start-up, das eine mobile Applikation mit Anwendung von Augmented Reality zur virtuellen Übertragung von Schnittmustern auf Textilien entwickelt. Aus Sicht von Anwendern wurden Handlungsabläufe und kritische Bediensituationen berücksichtigt, um die Gestaltung der App zu optimieren.

Vorteile für Teilnehmer:

  • Sie erhalten Einblick in die Methodik nutzerzentrierter Gestaltung.
  • Sie lernen das Potential positiver Kundenerlebnisse für Ihren Markterfolg kennen.
  • Sie erfahren Details zur Möglichkeit in Pilotprojekten des Kompetenzzentrums kostenfrei Unterstützung bei Ihren Produkten oder Services zu erhalten.

Zielgruppe:
Interessierte Vertreter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Referenten:
Dr.-Ing. Dipl.-Psych. Michael Minge, Technische Universität Berlin
Martina Armbrecht, UX Designer, Use Tree GmbH

Bitte melden Sie sich über die Veranstaltungsseite an, um die Einwahldaten zu erhalten. Wir versenden diese ca. 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.

 

 

Weitere Informationen
Montag23.09.1910:00-21:00
EUREF-Campus Berlin
Informationsstand auf der Futurework 2019

Die FUTUREwork 2019 diskutiert als Convention & Festival den digitalen Wandel in der Arbeitswelt – insbesondere mit Bezug auf neue Bildungs- und Lernkonzepte, Führungskulturen, Innovation, Agilität, Mensch-Maschine-Kooperation und den Arbeitsmarkt der Zukunft.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability wird sich an der FUTUREwork 2019 mit einem Informationsstand zu agiler Arbeit und nutzerzentrierter Entwicklung beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.futurework.online.

 

Weitere Informationen
Donnerstag12.09.1910:00-17:15
Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin, Campus Treskowallee, Treskowallee 8, 10318 Berlin
Informationsstand auf dem 8. IT-Sicherheitstag Mittelstand 2019

Dem 8. IT-Sicherheitstag ist die Fachkonferenz für Handwerk, Gewerbe und Verwaltung zu IT-Sicherheit veranstaltet von der HWK Berlin, HWK Franfurt (Oder) und der IHK Berlin.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability nutzt die Gelegenheit auch hier den erfolgkritischen Beitrag nutzerzentrierter agiler Entwicklung darzustellen und den teilnehmenden Unternehmen seine kostenfreien Unterstützungsangebote vorzustellen, denn oftmals scheitert IT-Sicherheit bereits an nutzerunfreundlichen Anwendungen, die zu Fehlverhalten oder Vermeidungsstrategien führen können.

Anmeldung und weitere Informationen

Weitere Informationen
Montag16.09.1915:00-18:30
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards, Stolberger Str. 108 a, 50933 Köln
Roadshow | Vier Musketiere für den IT-Mittelstand

Mit vereinten Kräften für den IT-Mittelstand

IT-Dienstleister und IT-Mitarbeiter in Unternehmen sind für ihre Kunden Knowhow-Träger und Treiber des Digitalisierungsprozesses. Zugleich befinden sie sich selbst in einem Veränderungsprozess, was die eigenen Produkte und Prozesse betrifft. Sie liefern also Expertise. Und sie suchen nach Expertise.

Wir, die vier Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren IT-WirtschaftKommunikation, Usability und e-Standards, möchten den kleinen und mittleren IT-Unternehmen und KMUs zur Seite stehen, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Wir sind Teil der Initiative Mittelstand-Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Wir nennen uns „Vier Musketiere für den IT-Mittelstand“, weil wir in der Kooperation unserer vier Kompetenzzentren kleine und mittelständische IT-Unternehmen und IT-Verantwortliche in KMUs mit vereinten Kräften dabei unterstützen wollen, Antworten auf die Anfechtungen zu finden, die ihnen im Rahmen der digitalen Veränderungen
begegnen. 

Ziel des Workshops
IT-Unternehmen und IT-Verantwortliche sollen für sich herausfinden, welche Themen im Rahmen der Digitalisierung für sie besonders relevant sind, wie sie sich weiterentwickeln sollten und wer ihnen dabei helfen kann. 

Zielgruppen 

IT-Dienstleister und IT-Fachgruppen aller Sparten: IT-Berater, Entwickler, Software-Unternehmen, Netzwerkadministratoren, IT-Verantwortliche in kleinen und mittleren Unternehmen; aber auch Start-ups und Multiplikatoren (regionale IT-Verbände, Wirtschaftsförderungen, Kammern).

Workshopinhalte 
Die Teilnehmer treffen sich in einem praxisorientierten Rahmen zu Erfahrungsaustausch und Vernetzung mit anderen Unternehmen. Wir beleuchten Möglichkeiten rund um Standardisierung,
Usability und Kooperationsbildung bis hin zu Veränderungsmanagement und agilen Arbeitsmethoden.
Wir diskutieren Potenziale und Kundenbedarfe in der digitalen Transformation. IT-Unternehmen bekommen konkrete Werkzeuge an die Hand, um Produkte und Services effizient und anwenderorientiert weiterzuentwickeln. 

 

Ablauf des Workshops
Ab 14:30 Uhr Ankommen bei Kaffee und Kuchen

15:00 Uhr Begrüßung und Einführung 

15:30 – 17:30 Uhr Wechselnde Thementische
Hinweis: Es gibt wechselnde Thementische zu den unten aufgeführten Think Tanks. Die Thementische wechseln alle 25 Minuten, wobei nach zwei Durchgängen eine kurze Pause folgt.

Think Tank eStandards
Wie helfen eStandards bei der Implementierung von Lösungen in den Unternehmen? Und wie können dadurch Prozesse und Abläufe optimiert werden?

Think Tank Usability und User Experience 

Wie verstehe ich meine Nutzer, wie hilft mir dieses Wissen bei der Weiterentwicklung bestehender Produkte und Dienstleistungen und wie kann ich dadurch Kosten in der Entwicklung sparen.

Think Tank Kooperationsbildung in der IT-Wirtschaft
Wie kann ich über Kooperation und Vernetzung mit anderen IT-Dienstleistern neue Kundensegmente erschließen und von größeren Ausschreibungen profitieren?

Think Tank Kommunikation
Wie kann ich meine Kommunikation gegenüber Kollegen,
Mitarbeitern und Partnern, aber auch Kunden den künftigen Anforderungen anpassen?

Ab 17:30 Uhr Vernetzung, Imbiss und Ausklang

Hier finden Sie den Einladungsflyer.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! Um Anmeldung wird gebeten.

 

Mit der Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass das dabei von uns oder in unserem Auftrag erstellte Foto- oder Videomaterial für Dokumentationszwecke sowie für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden kann (Druckmedien, Internet, Soziale Medien). Mit der Teilnahme geben Sie zusätzlich Ihr Verständnis, dass wir Sie ggf. zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung durch unser Evaluationsteam zu dieser Veranstaltung befragen dürfen. Diese Befragung wird anonym und durch einen Online-Fragebogen erfolgen.

Weitere Informationen
Freitag06.09.1917:00-23:55
Berlin
UUX-Methodenstand auf der Startup Night 2019

Das Kompetenzzentrum Usability präsentiert seine Unterstützungsangebote auf der Startup Night 2019 in Berlin. Über 250 junge Unternehmen werden erwartet, um zu netzwerken und sich Investoren zu präsentieren. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability wird insbesondere auf das Angebot gemeinsamer Pilotprojekte aufmerksam machen und seine Methodenkarten zur Verfügung stellen, um die Unternehmerinnen und Unternehmen für UUX-Methoden zu sensibilisieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung.

Weitere Informationen

Oktober2019

Mittwoch30.10.1917:00-19:30
bwcon Stuttgart
UUX-Methoden praxisnah - Wizard-of-Oz-Prototyping

In der Workshop-Reihe „UUX-Methoden praxisnah“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Usability dreht sich alles um Usability- und User Experience (kurz: UUX)-Methoden. Bei jedem Termin steht eine andere Methode im Fokus: Nachdem zunächst deren Hintergründe und Ziele vorgestellt werden, geht es in eine interaktive Phase. In dieser wird die Methode unter Anleitung am Beispiel einer Fragestellung aus der Praxis angewandt.
Ziel ist die Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundlagen der Methode, sodass die Workshopteilnehmer diese anschließend selbständig in ihren Unternehmen erproben können. 

Am 30.10.2019 geht die Workshop-Reihe mit dem Wizard-of-Oz-Prototyping in die zweite Runde.

Die Anmeldung zum nächsten Workshop ist hier möglich.

Weitere Informationen
 

Kontinuierliche Angebote

Wissenstransfer in die Praxis: Methoden zu UUX und Agilität
11.07.19
Die wichtigsten Methoden aus den Bereichen Agilität, benutzerzentrierte Gestaltung und Change Management auf jeweils einer Doppelseite für Sie zusammengefasst - kompakt, leicht verständlich und mit praxisnahen Anleitungen zum Ausprobieren.
UUX für Start-Ups – Workshop-Reihe mit dem Centre for Entrepreneurship
13.06.19
Bereits zum dritten Mal hat das Kompetenzzentrum Usability am 6. Juni 2019 für Start-Ups aus der TU Berlin einen interaktiven Workshop zu „Lean-UX und Usability-Testing“ angeboten. Vor allem ging es darum, praktische Erfahrungen in der Durchführung von nutzerzentrierten Evaluationen zu sammeln. Damit haben bislang 28 Unternehmen aus der Region Ost an einem der Start-Up-Workshops partizipiert.
Angebot: UUX-Projekte mit kostenloser Expertenunterstützung
14.03.19
Das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability bietet für kleine und mittlere Unternehmen kostenfreie, durch das BMWi geförderte Unterstützungsleistungen bei Usability- und User-Experience-Projekten.
Demonstrator zur Digitalisierung agiler Arbeitsweisen
Unternehmensbegehung: Agile Arbeit in Aktion
31.01.19
In Kooperation mit unserem Umsetzungspartner movingimage bieten wir in regelmäßigen Abständen Unternehmensbegehungen an. Die movingimage EVP GmbH hat sich durch eine komplette Umstellung der Arbeitsorganisation auf Agilität als globaler Marktführer für Enterprise Video Plattformen etabliert. Die Begehungen dienen dem Erfahrungsaustauch zur Einführung, Umsetzung und Optimierung agiler Arbeitsweisen.
Universitäre Lehre trifft unternehmerische Praxis
30.01.19
Studierende des Masterstudiengangs Human Factors an der TU Berlin unterstützen KMU bei Fragestellungen zu Usability, User Experience und agilen Methoden. Die Betreuung der Arbeit erfolgt durch Mitarbeitende des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Usability sowie des Fachgebiets Kognitionspsychologie und Kognitive Ergonomie.
Methodenmarktplatz
26.09.18
Einfach mal ausprobieren – auf unserem Methodenmarktplatz ist das möglich. Erleben und Testen Sie verschiedene Usability- und User Experience- Methoden.
Workshops
26.09.18
Alleine oder im ganzen Team - Erleben Sie in unseren Workshops wie Sie Ansätze aus der Usability und User Experience in Ihr Vorhaben integrieren können. Konkrete Fragestellungen werden an Ihr Unternehmen angepasst und in dem Workshop mithilfe Ihrer Erfahrungsberichte behandelt. So erhalten Sie individuelle Handlungsempfehlungen und können Ansatzpunkte identifizieren.
UUX Werkzeugkasten
26.09.18
Relevante Informationen schnell zur Hand – Mit unserem UUX Werkzeugkasten können Sie Checklisten, Methoden und Informationen für Ihr Projekt passend sammeln und individuell einsetzen.
Fachlicher Vortrag
26.09.18
Input von Experten – bei unserem fachlichen Vortrag gewinnen Sie inhaltliche Einblicke, erhalten Impulse und finden Anknüpfungspunkte für Ihre individuellen Fragestellungen.
Virtueller Stammtisch
26.09.18
Ortsunabhängig und flexibel – bei unserem virtuellen Stammtisch können Sie sich über aktuelle Themen der Usability und User Experience informieren und diese live mitdiskutieren. Herangehensweisen und Beispiele aus der Praxis geben Ihnen ein breites Verständnis und Impulse für Ihr eigenes Unternehmen.

Projekte und Demonstratoren

Demonstrator zur Digitalisierung agiler Arbeitsweisen
Agiles Arbeiten erfordert Flexibilität und eine hohe Verfügbarkeit. Es wird aufgezeigt, wie die Umstellung auf digitale Tools die Erreichung dieser Ziele unterstützt.
  • Region Ost
  • Demonstrator
Pilotprojekt hello studio!
Ziel dieses Pilotprojekts war es, das Visual Design der online Casting-Plattform hello Studio! zu überarbeiten. Anforderungen aus Anwendersicht wurden in iterativen Workshops analysiert und validiert. Designer der UseTree GmbH entwickelten das Visual Design und berücksichtigten dabei typische Arbeitsabläufe.
  • Pilotprojekt
  • Region Ost
Pilotprojekt mediaire
Gemeinsam mit dem Partner mediaire wurde in diesem Pilotprojekt eine Anwendung in der automatisierten Röntgendiagnostik nutzerzentriert optimiert. Eine übersichtliche und aufgabenorientierte Erstellung von Analysen, die leichte Verständlichkeit von Patienten-Berichten sowie eine ansprechende, angemessene Visualisierung sind zentrale Voraussetzungen, um sowohl die Nutzungsakzeptanz als auch die Sicherheit von Diagnosen zu gewährleisten.
  • Pilotprojekt
  • Region Ost
Pilotprojekt Meierhofer
In diesem Pilotprojekt wurde die Informationsarchitektur einer mobilen Anwendung zur Prüfung und Freigabe von Medikationen durch Ärzte neu konzipiert. Zum Einsatz kamen Expertenevaluationen und eine kontextuelle Befragung von medizinischem Fachpersonal. Das neue Konzept unterstützt eine erwartungskonforme und intuitive Zugänglichkeit.
  • Pilotprojekt
  • Region Ost
Pilotprojekt obob
In diesem Pilotprojekt wurde mit dem Partner obob der nutzerzentrierte Einsatz einer fotogetriebenen mobilen App für Handwerksbetriebe evaluiert. Unter anderem wurden Personas erstellt, um unterschiedliche Nutzererfordernisse zu erkennen und festzuhalten. Außerdem nahmen Expert*innen des Kompetenzzentrums eine Usability-Review vor und es wurden vor Ort in Handwerksbetrieben kontextuelle Interviews durchgeführt, um Optimierungsbedarfe in Bezug auf Usability und UX zu identifizieren.
  • Pilotprojekt
  • Region Ost
Pilotprojekt Pattarina
Bei Pattarina erfolgt die Übertragung von Schnittmustern mittels Smartphone und Augmented Reality. Mit Unterstützung des Kompetenzzentrums wurde in einem Pilotprojekt das Interaktionskonzept der Pattarina App grundlegend überarbeitet und als Klick-Prototyp erlebbar ausgestaltet.
  • Region Ost
  • Pilotprojekt
Pilotprojekt RetroBrain
In diesem Pilotprojekt wurde die Frage bearbeitet, wie Usability- und User-Experience-Testungen effizient und valide umgesetzt werden können. Insbesondere ging es darum, einen standardisierten Leitfaden auszuarbeiten, der zielführend hilft, konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten und diese im Entwicklerteam zu priorisieren.
  • Pilotprojekt
  • Region Ost
Pilotprojekt seatris
In diesem Pilotprojekt ging es darum, einen Konfigurationsassistenten zu gestalten, mit dem Gastronomie-Betreiber befähigt werden, individuelle Änderungen an einer Service-Plattform im Backend eigenständig vornehmen zu können. Durch die Analyse von Arbeitsabläufen und von Erfordernissen aus Nutzersicht lag die Herausforderung in diesem Projekt dabei, komplexe technische Anforderungen intuitiv verständlich zu machen und Anwender zielorientiert in der Bedienung zu unterstützen.
  • Pilotprojekt
  • Region Ost
Usability für KMU
Im Seminar “Usability für KMU“ bearbeiten Studierende der TU Berlin gemeinsam mit Unternehmen konkrete Fragestellungen zur Usability und User Experience ihrer interaktiven Produkte und Dienstleistungen. Erfahren Sie mehr über die beteiligten Unternehmen, die Methodik und die Ergebnisse aus dieser Zusammenarbeit.
  • Pilotprojekt
  • Region Ost

Ansprechpartner

Dr. Michael Minge
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
 

Mitglieder der Region Ost

Antonia Föhl
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Philipp Günther
  • Berlin Partner
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Katharina Jungnickel
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Cornelia Lüderitz
  • UseTree
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Dr. Michael Minge
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Prof. Dr. Jochen Prümper
  • HTW Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Sarah Schulte
  • UseTree
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Prof. Dr. Manfred Thüring
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
 
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright