1
2
3
4
5
6

Im Rahmen dieser Sammlung stellen wir Ideen, Ansätze und Tools zusammen, wie Social Distancing (Abstand zu anderen) mit Social Awareness (Wahrnehmung der Anderen) über digitale Medien umgesetzt werden kann.

 

 

 

Social Distancing + Social Awareness
Wie wirkt Social Distancing?
17.03.20
In einem kürzlich veröffentlichten Beitrag in der Washington Post zeigt Harry Stevens sehr anschaulich, dass gut aufbereitete Simulationen und Grafiken dazu beitragen können, den dynamischen Verlauf der Covid-19 Virusinfektionen besser zu verstehen und wie durch Social Distancing einer exponentiellen Virenvermehrung entgegengewirkt werden kann.
Social Distancing + Social Awareness
Arbeit in Zeiten von Corona – positive Erlebnisse ins Homeoffice bringen
19.03.20
Arbeit gibt unserem Leben Struktur, sie verschafft uns Kontakt zu anderen Personen, sie gibt uns Sinn und hilft uns dabei, uns wirksam zu erleben. Wie wir das auch im Homeoffice hinkriegen können, zeigt dieser Text.
CollaborationKIT.org, Social Distancing + Social Awareness
ERSTE-HILFE-KIT FÜR ERFOLGREICHES VERTEILTES ARBEITEN
24.03.20
Das Erste-Hilfe-Kit bietet Sofort-Hilfe für Mittelständler in Zeiten von Social-Distancing, die von traditionellen Arbeitsformen komplett auf 100% Verteilte Zusammenarbeiten und Homeoffice umsteigen müssen.
Social Distancing + Social Awareness
Plattformen zur Nachbarschaftshilfe: Gerade jetzt so wichtig wie noch nie
16.03.20
In Zeiten des Corona-Virus werden Möglichkeiten zur Nachbarschaftshilfe wichtiger denn je. Um die Ausbreitung des Virus abzuschwächen, bedürftigen Nachbarn zu helfen, oder um als Bedürftiger selbst Hilfe angeboten zu bekommen, können digitale Plattformen, wie Nebenan.de, einen wichtigen Beitrag zur Hilfe, zur Entlastung des Gesundheitssystems und zur effektiven Bekämpfung des Virus leisten.
 

News

Social Distancing + Social Awareness
Wie die Corona-Pandemie die (digitale) Zusammenarbeit im Unternehmen verändert hat
07.08.20
Wie hat sich das digitale Kommunikationsverhalten von Mitarbeitenden angesichts des Corona-Lockdowns verändert? Dieser Frage sind amerikanische Forscher durch die systematische Analyse globaler Kommunikationsmetadaten nachgegangen. Das Ergebnis: Mitunter sind Online-Meetings in der Phase nach dem Lock-Down um durchschnittlich 20 Prozent kürzer geworden als zuvor. Und dass bei einer Erhöhung der täglichen Online-Meetings pro Beschäftigten um knapp 13 Prozent. Warum die Studienautoren hier von einer neuen Funktion der virtuellen Kommunikation sprechen, klärt der nachfolgende Beitrag.
Social Distancing + Social Awareness
Sich anderen nahe fühlen über Distanz – Wie kann das funktionieren? Teil 3
21.07.20
Im letzten Teil der Artikelreihe stellen wir weitere Ansätze vor, wie Technologie dabei unterstützen kann, Nähe trotz Distanz zu erleben. Dies kann unter anderem mithilfe der Nutzung von Zeichensprache und Gesten erreicht werden. Wir befassen uns mit Beispielen aus wissenschaftlichen Studien, die zeigen, wie dies in Form von Konzepten umgesetzt werden kann.
Social Distancing + Social Awareness
Sich anderen nahe fühlen über Distanz – Wie kann das funktionieren? Teil 2
13.07.20
Im ersten Teil unserer Artikelreihe haben wir bereits einige Ansätze vorgestellt, wie wir Technologie nutzen können, um Nähe trotz Distanz zu erleben. In diesen Konzepten stand vor allem das Teilen von Eindrücken mit den Mitmenschen im Vordergrund. Im zweiten Artikel der Reihe beschäftigen wir uns mit Beispielen aus wissenschaftlichen Studien, in denen das Dokumentieren und Berichten von Erlebnissen sowie das Erzählen von Geschichten und das Anreichern von Gesprächen im Vordergrund steht.
Social Distancing + Social Awareness
Sich anderen nahe fühlen über Distanz – Wie kann das funktionieren? Teil 1
29.06.20
Unsere Einstellung zu und Nutzung von Technologien verändert sich durch Social Distancing stark. Doch die Nähe zu anderen Mitmenschen fehlt uns besonders. Diese sozialen Veränderungen betreffen also nahezu alle gesellschaftlichen Mitglieder. Wie können wir nun also Technologie nutzen, um Nähe trotz Distanz zu erleben? Beispiele und Konzepte erfahren Sie im folgenden Artikel.
Social Distancing + Social Awareness
Online-Seminar Smart Work „Professionell im Homeoffice“ mit dem Kompetenzzentrum Kommunikation und der IHK Nord Westfalen
18.06.20
Am 25.6.2020 findet in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Kommunikation und der IHK Nord Westfalen ein Online-Seminar zum Thema „Professionell im Homeoffice“ statt. Bei zwei Vorträgen können Impulse für die Heimarbeit gesammelt werden. Interessierte können sich einfach unter dem Link anmelden.
Donnerstag25.06.2010:00-11:00
Virtuell
Digitale Initiativen zu Corona, Schulung und Vernetzung zu Lean UUX, Social Distancing + Social Awareness
Online-Podium: Erfolgreiche Digitalisierung des Lernens jetzt verspielen?!
09.06.20
Welche der aktuellen Bemühungen zur Digitalisierung sind wirklich nachhaltig? Im Rahmen eines Online-Podiums gaben hierzu Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Domänen Antworten.
Dienstag16.06.2016:00-18:00
online
Dienstag09.06.2016:00
online
Social Distancing + Social Awareness
Produktivitätsfalle Homeoffice?
05.05.20
Weltweit haben viele Arbeitgeber und Arbeitnehmer angesichts der Corona-Pandemie kurzfristig ihre Arbeitsplätze zu Hause einrichten müssen. Der amerikanische Ökonom Nicholas Bloom befürchtet infolgedessen einen drastischen Einbruch der Unternehmensproduktivität. Doch eine seiner vorherigen Studien belegte die Vorteile der Arbeit im Homeoffice. Wie kann das sein? Der vorliegende Beitrag deckt die Hintergründe auf und zeigt, dass eigentlich eine Mischung aus Homeoffice und Büroalltag ideal für die Mitarbeiterproduktivität wäre.
Digitale Initiativen zu Corona, Social Distancing + Social Awareness
Wie die Corona-Krise Zusammenhalt und Unterstützung fördert
29.04.20
Die Ausbreitung des Corona-Virus hat nicht nur gesundheitliche und wirtschaftliche Auswirkungen, sondern verändert uns auch als Gesellschaft. Wir müssen unseren Alltag anders bewältigen als bisher und kommen dadurch auf neue Ideen. Auch wenn die aktuelle Lage in diesem Beitrag nicht schöngeredet werden soll, wollen wir Ihnen hier dennoch positive Entwicklungen in Zeiten von Covid-19 aufzeigen.
Digitale Initiativen zu Corona, Social Distancing + Social Awareness
Europaweiter Hackathon: Grenzenlose, gemeinsame und digitale Zusammenarbeit im Zuge von Covid-19
15.04.20
Die Europäische Kommission organisiert in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedsstaaten unter dem Hashtag „EUvsVirus“ einen europaweiten Hackathon, um gemeinsam innovative Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln. Dabei werden diverse Themenbereiche wie etwa verteiltes Arbeiten oder betriebliche Kontinuität angesichts des Coronavirus angesprochen. Los geht’s am 24. April 2020.
Digitale Initiativen zu Corona, Social Distancing + Social Awareness
Die Corona School - Studierende helfen Schulkindern digital per Videochat
08.04.20
Die Schulen und Universitäten sind aufgrund des Coronavirus geschlossen, Schulkinder erledigen ihre Hausaufgaben von zu Hause. Doch eine digitale Plattform macht aus der Not eine Tugend: Studierende helfen Schülerinnen und Schülern digital bei Ihren Arbeiten und entlasten so deren Eltern.
Digitale Initiativen zu Corona, Social Distancing + Social Awareness
Tech-Nothilfe gesucht? Die Plattform Digital Response Deutschland kann helfen
08.04.20
Digital Response Deutschland ist eine nicht-kommerzielle Plattform, die im Zuge von Covid-19 ehrenamtliche Tech-Talente und dringende Bedarfe des öffentlichen Sektors im IT-Bereich zusammenbringt. In diesem Beitrag stellen wir diese gelungene Initiative kurz vor.
CollaborationKIT.org, Social Distancing + Social Awareness
Potentielle Probleme und Lösungsansätze beim Verteilten Arbeiten
07.04.20
In Erweiterung des Erste-Hilfe-Kits stellen wir an dieser Stelle konkrete Probleme und die zugehörigen Lösungen vor, die beim Verteilten Arbeiten auftreten können. Die Aufstellung der Probleme können Sie bequem per PDF herunterladen.
Digitale Initiativen zu Corona, Social Distancing + Social Awareness
Wie steht es um Social Distancing?
06.04.20
In Verbindung mit einer Online-Panel-Methodik wird im Rahmen der Mannheimer Corona-Studie tagesaktuell der Einfluss der Corona-Pandemie auf die Bevölkerung erfragt. Hierzu werden aus sozioökonomischer Perspektive wertvolle Einblicke gewonnen, wie sich mitunter politische Maßnahmen um „Social Distancing“ auf das Leben der Menschen in Deutschland auswirken. Dieser Beitrag stellt erste Ergebnisse einer Teilstudie vor.
Digitale Initiativen zu Corona, Social Distancing + Social Awareness
#Stopp Corona - Wie Apps das Coronavirus bekämpfen können
06.04.20
Eine neue Studie von Autoren der Universität Oxford zeigt, dass Handy-Apps das Coronavirus, neben weiteren Maßnahmen, wirksam bekämpfen können. Unterdessen bietet das österreichische Rote Kreuz bereits eine App, die es ermöglicht, die Corona-Infektionsketten zu unterbrechen. Es handelt sich um ein Kontakt-Tagebuch, in dem persönliche Begegnungen mittels eines "digitalen Handshake" anonymisiert gespeichert werden.
Digitale Initiativen zu Corona, Social Distancing + Social Awareness
Lokal Support: Stuttgarter Netzwerk zur Unterstützung von Dienstleistern in Zeiten von Covid-19
01.04.20
In Stuttgart schließen sich Bars, Restaurants und andere Versammlungsstätten, aber auch Kreative aus allen Bereichen zusammen, um gemeinsam in Corona-Zeiten um das wirtschaftliche Überleben zu kämpfen.
Social Distancing + Social Awareness
Social, Physical oder Smart Distancing?
31.03.20
Menschliche Nähe trotz physischer Distanz. Das ist vor allem in Coronazeiten von hoher Bedeutung. Derzeit kursieren im öffentlichen Diskurs jedoch unterschiedliche Begrifflichkeiten zum Thema „Distanzierung“. Inwiefern „Social Distancing“ irreführend klingen kann, warum diesbezüglich Stimmen laut werden, den Begriff durch „Physical Distancing“ zu ersetzen und was perspektivisch „Smart Distancing“ bedeuten könnte - diese Fragen werden im nachfolgenden Beitrag geklärt.
Remote UUX-Methoden, Social Distancing + Social Awareness
UX Design Tools für die Heimarbeit
30.03.20
UX/UI Designer*Innen haben bereits Erfahrung damit, „remote“ oder im Homeoffice zu arbeiten, da sie oft als selbstständige Kreative die Möglichkeit haben, sich ihren Arbeitsort selber auszusuchen. Daher gibt es bereits einige Tools, die die Arbeit eines Designers von flexiblen Arbeitsplätzen aus ermöglicht. Diese bieten meist eine kostenlosen Teilnutzung an und ermöglichen es mit anderen Teammitgliedern und Kunden an einem Dokument gleichzeitig, also kollaborativ zu arbeiten.
Remote UUX-Methoden, Social Distancing + Social Awareness
Remote Usability Tests - eine kontaktlose Möglichkeit, um Nutzerfeedback einzuholen
27.03.20
Bei aller Digitalisierung sind viele der herkömmlichen User Research Methoden sehr analog aufgebaut: Bei Site Visits werden Nutzer besucht, um ihre Umgebung und Arbeitsweisen besser kennenzulernen, auch Befragungen und Beobachtungen leben von der direkten Kommunikation. Nichtsdestotrotz gibt es auch viele Möglichkeiten, die Nutzer aus der Ferne besser zu verstehen. Eine der Methoden dazu ist der Remote Usability Test. Die Ergebnisse sind mit denen herkömmlicher Labortests vergleichbar.
Social Distancing + Social Awareness
Anwendungs-Kategorien für erfolgreiches Verteiltes Zusammenarbeiten
27.03.20
In Zeiten von Social Distancing gewinnt "Verteiltes Arbeiten" und die verteilte Zusammenarbeit an immenser Bedeutung. Das Kompetenzzentrum Usability und das Karlsruher Institut für Technologie hatIhnen daher eine Übersicht der wichtigsten Kategorien in einem Merkblatt zum Download zusammengestellt.
Social Distancing + Social Awareness
Wie der Chatbot Corinna in Zeiten von Corona helfen kann
26.03.20
Corinna – ein Chatbot der nahezu alle Fragen rund um das neuartige Coronavirus online beantworten kann. Das Kompetenzzentrum Usability hat hierzu ein Interview mit dem StartUp innFactory aus dem Landkreis Rosenheim geführt, das den Chatbot im Rahmen eines Hobbyprojekts kreiert hat. Wie die Idee zum Chatbot entstanden ist, welche Nutzerfragen Corinna häufig gestellt werden und wo die Grenzen eines solchen Chatbots liegen - das und noch viel mehr hat uns einer der Mitgründer, Tobias Jonas, im vorliegenden Interview erzählt.
Social Distancing + Social Awareness, Umsetzungsprojekt PopUp-Toolkit: Kreativitätsraum zum Mitnehmen
Und plötzlich steht die Welt still ... oder wie man die Krise vielleicht auch positiv nutzen kann
26.03.20
Es sind heftige Zeiten - ganz klar. Und ich hoffe, dass wir die Krise alle gut überstehen, gesund bleiben und nicht unsere Existenzgrundlage verlieren. Aber in jeder Krise steckt auch die Chance für Veränderungen - plötzlich sind Sachen möglich, die vorher nicht so gedacht werden konnten. Wie können wir diese Zeit daheim vielleicht kreativ nutzen, um generelle Ideen oder neue Produkte und Services für ein positives Erleben zu entwickeln? Hierfür möchte ich Ihnen ein paar Gedanken und Tools an die Hand geben.
CollaborationKIT.org, Social Distancing + Social Awareness
ERSTE-HILFE-KIT FÜR ERFOLGREICHES VERTEILTES ARBEITEN
24.03.20
Das Erste-Hilfe-Kit bietet Sofort-Hilfe für Mittelständler in Zeiten von Social-Distancing, die von traditionellen Arbeitsformen komplett auf 100% Verteilte Zusammenarbeiten und Homeoffice umsteigen müssen.
Social Distancing + Social Awareness
Gesundheitsministerium ruft zum Daheimbleiben auf: #wirbleibenzuhause
20.03.20
Das Bundesministerium für Gesundheit ruft dazu auf, entschlossen zu handeln: Nur wenn wir zu Hause bleiben wo es geht, können wir die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verlangsamen und viele Leben retten.
Social Distancing + Social Awareness
Arbeit in Zeiten von Corona – positive Erlebnisse ins Homeoffice bringen
19.03.20
Arbeit gibt unserem Leben Struktur, sie verschafft uns Kontakt zu anderen Personen, sie gibt uns Sinn und hilft uns dabei, uns wirksam zu erleben. Wie wir das auch im Homeoffice hinkriegen können, zeigt dieser Text.
Social Distancing + Social Awareness
Distributed Computing: Unterstützen Sie die Forschung gegen das Corona-Virus mit ihrer PC-Rechenleistung
18.03.20
Forscher auf der ganzen Welt versuchen momentan, das neuartige Coronavirus zu entschlüsseln. Gesucht sind Medikamente und Impfstoffe. Mit einem Programm der Stanford University (USA) kann nun jeder einen kleinen Teil zur Erforschung des Coronavirus beitragen.
 

Weitere Informationen

ChatbotResearch.com
Speziell für Interessierte am Thema Chatbot und Sprachassistenten wurde vom KIT aus Karlsruhe die Website ChatbotResearch.com ins Leben gerufen. Darauf werden aktuelle und innovative Forschungsthemen zum Thema Chatbots präsentiert, News vorgestellt und State of the Art im Bereich Usability und User Experience dokumentiert. Gerade für Entwickler von Assistenten, wie Alexa, Siri und Co. möchte die Seite eine Hilfe und Unterstützung sein.
  • Region Mitte
  • Pilotprojekt
CollaborationKIT.org
Das CollaborationKIT.org ist ein Online-Auswahltool für Technologie zur Unterstützung von Unternehmen bei der leichteren Auswahl von Kollaborationswerkzeugen für konkrete Anwendungsfälle. Aufbauend auf einem fundierten Kriterienkatalog können Nutzer eine Übersicht über bestehende Tools, wie Slack, Outlook oder Yammer, finden.
  • Region Mitte
  • Pilotprojekt
 

Personen

Ivo Benke
  • Kaiserstraße 89-93
  • 76133 Karlsruhe
Prof. Dr. Michael Burmester
Elisabeth Ebert
Veronica Hoth
Daniel Kerpen
Dr. Magdalena Laib
Prof. Dr. Alexander Mädche
  • Kaiserstraße 89-93
  • 76133 Karlsruhe
Prof. Dr. Dieter Wallach
 
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright