Anwender optimal anleiten und unterstützen in einer AR-Schnittmuster-App: Pilotprojekt Pattarina

Galerie
2 Bilder
Pattarina
Das Start Up Pattarina revolutioniert die Arbeit mit Schnittmustern. Zukünftig fällt das Ausdrucken und Zusammenkleben diverser Blätter weg, um ein Nähprojekt zu absolvieren. Bei Pattarina erfolgt die Übertragung von Schnittmustern mittels Smartphone und Augmented Reality – die Schnittmuster werden durch das Handy direkt auf den Stoff gezeichnet. Mit Unterstützung des Kompetenzzentrums wurde in einem Pilotprojekt das Interaktionskonzept der Pattarina App grundlegend überarbeitet und als Klick-Prototyp erlebbar ausgestaltet.

Ihre Nutzer zu verstehen und typische Arbeitsweisen beim Nähen von Bekleidung kennenzulernen, war Dr. Nora Baum, Markus Uhlig und Herman Witzel, den drei Gründern von Pattarina, von Beginn an sehr wichtig. In regelmäßigen Befragungen und Beobachtungen haben sie sich ein solides Vorwissen über Ihre Anwender, deren Ziele und Herausforderungen verschafft. Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum war es, dieses Vorwissen auch vollständig in die Interaktionsgestaltung ihrer App einfließen zu lassen. Insbesondere Personen, die wenig Näherfahrung haben, müssen durch eine einfache, klar strukturierte Oberfläche an die Hand genommen werden. Der Umgang mit Augmented Reality ist noch nicht weit verbreitet. So ist es erforderlich den Nutzer an diese neue Technologie heranzuführen.

Die UseTree GmbH – Konsortialpartner im Kompetenzzentrum – unterstützte mit ihrer langjährigen Erfahrung in den Bereichen Konzeption und Gestaltung dabei, das Interaktionskonzept der App noch besser an die Nutzererfordernisse anzupassen und Bedienungshinweise zu integrieren und zu gestalten. Die Grundlage bildeten die bereits in der Nutzerforschung erstellten Personas und User Journeys. Arbeitsergebnisse und Projektfortschritte wurden in regelmäßigen Workshops schrittweise vorgestellt und besprochen.

Im Ergebnis wurde Pattarina ein als Klick-Prototyp ausgearbeitetes Interaktionskonzept zur Implementierung übergeben. Insbesondere wurde bei der Ausgestaltung auf folgende Aspekte Wert gelegt:

  • Übersichtliche Gliederung und Darstellung des Workflows und des aktuellen Arbeitsstandes
  • Daraus ergibt sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, insbesondere für Nähanfänger
  • Rückmeldung zum Fortschritt eines Nähprojekts
  • Klare Aufteilung von Haupt- und Nebenaufgaben
  • Strukturierung und Aufarbeitung der Bedienhinweise, sowohl in der App als auch in der AR-Umgebung
  • und Integration dieser in den Workflow
  • Optimierung der Interaktion durch Visualisierung der Gestensteuerung

Dr. Nora Baum, Mitgründerin von Pattarina sagt:

„Das bereits gesammelte Nutzerfeedback wurde in ein Gestaltungskonzept überführt. Dadurch haben wir jetzt eine Richtschnur für unser Handeln. Wir können nun zielgerichtet weiterentwickeln, ohne dass wir endlos über Details diskutieren müssen. Die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum hat uns sehr gut gefallen, vor allem weil wir die Unterstützung mit wenig Hürden und äußerst unbürokratisch in Anspruch nehmen konnten.“


14.01.19

Personen



 

Dr. Michael Minge
Sarah Schulte