1
2
3
4
5
6

Jeder spricht von „Agilität“, doch was bedeutet das eigentlich? Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum beschäftigt sich schwerpunktmäßig auch mit dem Thema “UUX und Agilität”. Hier geben wir Ihnen einen Überblick, was es mit Agilität auf sich hat und warum es vielleicht auch für Sie wichtig sein kann, sich damit zu beschäftigen.

Photo by You X Ventures on Unsplash
 

Märkte und Anforderungen verändern sich mittlerweile so schnell, dass klassisch organisierte Unternehmen in ihrer Produkt- und Serviceentwicklung nur noch begrenzt darauf reagieren können. Klassische Strukturen folgen einem sequenziellen Ansatz, wie z.B. dem „Wasserfall“-Modell. Dies erfordert allerdings eine gründliche Vorabplanung und viel Zeit, um die Analyse, Konzeption, Gestaltung, Implementierung und Evaluation bis zur Fertigstellung des Produktes zu durchlaufen und dieses anschließend auf den Markt zu bringen. Aufgrund der Marktdynamik wird im Prozess allerdings zunehmende Flexibilität und Dynamik gefordert. Zusätzlich muss auch die Dauer bis zur Produkteinführung verringert werden. “Time to market” gewinnt somit stetig an Bedeutung.

„Agilität“ ist eine Überbegriff für Methoden, die helfen sollen, genau dieses Ziel zu erreichen. Sie unterstützen ein Projektmanagement und einen Arbeitsansatz, die auf iterativer und schrittweiser Entwicklung basieren; mit regelmäßiger Überprüfung und frühzeitiger Anpassung der Produktbestandteile. Agil zu arbeiten, bedeutet für alle Unternehmen, einen kulturell anderen Weg zu beschreiten, Software-Projekte und Produkt- oder Anwendungsentwicklungen zu organisieren. Veränderungen ergeben sich sowohl in den Prozessen und organisationalen Abläufen, aber auch in der Führung und Zusammenarbeit zwischen MitarbeiterInnen. 

Was allen agilen Ansätzen gemein ist, ist der Versuch, schneller und flexibler auf neue Kundenanforderungen einzugehen und die Organisation auf den Kunden zu fokussieren. Agile Unternehmen können Kunden beispielsweise begeistern, indem sie diese eng in den Entwicklungsprozess einbinden.

Teams bekommen dabei die Verantwortung für ihr eigenes Handeln und ihre Arbeitsergebnisse. Dies kann MitarbeiterInnen motivieren, bringt aber auch viele Veränderungen mit sich. Dadurch sind traditionelle Organisationen gefordert, Prozesse professionell vorzubereiten und zu begleiten. Workshops und Austauschmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Organisation können helfen, Zuversicht und Commitment auch bei kritischen MitarbeiterInnen zu erreichen.

Photo by You X Ventures on Unsplash

Der Startpunkt für agiles Arbeiten kann entweder ein „Pilot“ sein, d.h. ein Bereich, der die neuen Wege voraus geht und dessen Erfahrungen für andere Abteilungen wegweisend sind. Ebenso kann der Einstieg auch über Trainings zum agilen Methodenkatalog erfolgen, die beispielsweise mit Hilfe von „Agile Games“ gut vermittelt und begriffen werden können. Eine intensive Diskussion zu agilen Werten und Prinzipien sollte angeregt werden. Diejenigen, die einen solchen Prozess bereits teilweise durchlaufen haben oder sogar vollständig agil arbeiten, können hier mit eigenen Erfahrungen beitragen. 

 

Erhöhte Produktionsgeschwindigkeit, bessere Kundenorientierung und größere Mitarbeiterzufriedenheit sind nur drei Gründe, warum Unternehmen Agilität für sich nutzen. In loser Folge informieren wir Sie in den unten genannten Beiträgen über agile Vorgehensmodelle, Chancen bzw. Herausforderungen und geben aktuelle Praxiseinblicke.

 

Weitere Unterlagen zum Thema Agilität

WUD Berlin 2019 - UUX für Augmented Realitiy-Anwendung und Scrum
18.11.19
Auf dem World Usability Day Berlin 2019 präsentierte das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability sein Pilotprojekt zur Schnittmuster-App "Pattarina" und erläuterte, wie Entwicklungsteams UUX-Methoden in agile Arbeitsabläufe, wie Scrum, integrieren können.
Vortrag zu "Agile UX" auf dem World Usability Day 2019 in Leipzig
14.11.19
Zum dritten Mal in Folge war Leipzig am 14.11.2019 Veranstaltungsort für den World Usability Day. Knapp 200 Personen haben an Vorträgen und Workshops im Kupfersaal teilgenommen und über Verantwortlichkeit und die Möglichkeiten diskutiert, die Technik in der Gestaltung unserer Zukunft hat. Dr. Michael Minge stellte vor, wie sich agile und gleichzeitig nutzerzentrierte Produkt- und Service-Entwicklung in Zukunft verändern sollte.
Agiles Arbeiten in der Praxis
06.11.19
Wie wird das agile Manifest in der Praxis gelebt? Im folgenden Blogbeitrag ermöglichen wir Ihnen den Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens, das bereits seit vielen Jahren erfolgreich nach agilen Prinzipien arbeitet.
"Agil und digital" - Vertreter der Region Mitte spricht zu Kommunikation und Zusammenarbeit im digitalisierten Unternehmen, "Agile Innovation" und "Faktor Mensch" – Vertreter der Region Mitte spricht auf Innovations- und Crowdfunding-Messe "DasFORUM '19"
Agil und menschzentriert – Impulse für Akteure der digitalen Szene im Südwesten
24.10.19
Wie steht es um Anforderungen an Kommunikation und Zusammenarbeit im digitalisierten Unternehmen? Welche aktuellen Technologien sind in welchem Kontext zielführend? Und: wie lassen sich in Kooperationen mit der Wissenschaft innovative Produkte und Services entwickeln? Diesen Fragen widmete sich Dieter Wallach, Vertreter der Region Mitte, auf zwei Events der digitalen Szene in Kaiserslautern am 22.10.2019.
Dienstag22.10.1908:00
Kaiserslautern, Campus Kammgarn der Hochschule Kaiserslautern
Dienstag22.10.1910:00-18:00
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
UUX auf der deGUT
21.10.19
Das Kompetenzzentrum präsentiert UUX-Methoden auf der deGUT - Deutsche Gründer- und Unternehmertage in Berlin.
Vortrag zu "Agile UX" auf dem World Usability Day 2019 in Leipzig
18.10.19
Was muss getan werden, damit Agile UX in der Praxis garantiert scheitert? Mit dieser Frage und Best Practices, wie es doch gelingen kann, beschäftigt sich der Vortrag von Dr. Michael Minge auf dem diesjährigen World Usability Day in Leipzig.
Angebot: UUX-Projekte mit kostenloser Expertenunterstützung
15.10.19
Das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability bietet für kleine und mittlere Unternehmen kostenfreie, durch das BMWi geförderte Unterstützungsleistungen bei Usability- und User-Experience-Projekten.
UUX-Roadshow in Erlangen: Rückblick
15.10.19
Am 9. Oktober 2019 machte die UUX-Roadshow ihren nächsten Halt in Erlangen. Teilnehmende wurden über Usability und User Experience informiert und konnten praktische Projekte im Praxisvortrag von der Firma PRinguin kennenlernen.
UUX und Agilität - das Kompetenzzentrum auf der FUTUREwork 2019
26.09.19
An der interaktiven Agile Wall implementieren Teilnehmende aus KMU, Stiftungen, Konzernen und öffentlichem Sektor UUX-Methoden in den Scrum-Prozess.
UUX und Agilität auf dem 8. IT-Sicherheitstag in Berlin
13.09.19
Das Kompetenzzentrum präsentiert seine Unterstützungsangebote Software entwickelnden Mittelständlern aus der IT-Sicherheitsbranche.

Veranstaltungen zum Thema

Donnerstag14.11.1908:15-17:00
Design Offices Leipzig Post, Augustusplatz 1-4, 04109 Leipzig
World Usability Day 2019 in Leipzig - Vortrag zu "Agile UX"

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability beteiligt sich in diesem Jahr mit einem fachlichen Beitrag von Dr. Michael Minge zum Thema “Agile UX” am World Usability Day in Leipzig:

Wie können Innovationen verhindert werden? Was muss man tun, damit interdisziplinäre Teams gänzlich unproduktiv werden und Mitglieder sich gegenseitig ausbremsen? Wie lassen sich Produkte und Services gestalten, mit denen Kunden und Auftraggeber zufrieden sind, aber Endanwender schon wieder nicht zurechtkommen?

Mit den Erfolgsfaktoren von Agilität und nutzerzentrierter Gestaltung beschäftigen wir uns fortwährend und wir kennen die Antworten, was wir eigentlich tun müssten ziemlich gut – auch wenn wir uns in der Praxis nicht danach verhalten oder mehr oder weniger bewusst “die Dinge so laufen lassen”. Auf Basis von Erfahrungen aus der Praxis, aus Worst-Cases und Best-Cases, die das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability in seiner bisherigen Arbeit gesammelt und aufbereitet hat, werden die typischen Schwierigkeiten bei der Zusammenführung von Agilität und User-Centered-Design sowie in Kombination mit Design-Ethik kompakt und unterhaltsam auf den Punkt gebracht, selbstverständlich anonym und ohne Namensnennung. Natürlich wird es auch darum gehen, was Erfolg verspricht, woran bereits früh gedacht werden muss und wie der Spagat in der Kombination dieser Themen doch gelingen kann: Was sollte im Unternehmen im Auge behalten werden? Wo muss ein Umdenken stattfinden? Was macht eine zukunftsfähige agil arbeitende Organisation aus?

Die Organisation des World Usability Days in Leipzig wird durch die IT sonix GmbH geleistet. Ein besonderes Angebot in diesem Jahr ist der Business Track, der exklusiv Entscheidungsträger der regionalen mittelständischen Wirtschaft anspricht. Teilnehmende haben hier die Möglichkeit, wertvolle Einblicke in die Arbeit der Usability Engineers und Interface Designer zu bekommen, aktuelle Trends und Zukunftsthemen zu besprechen und eigene Erfahrungen aus dem User Experience Kontext auszutauschen. Ziel ist es, User-Centered-Design und Digitalisierungsprozesse bestmöglich in bestehende Prozesse zu integrieren. Die Anmeldung zum Business Track ist hier möglich.

Weitere Informationen
Dienstag22.10.1908:00
Kaiserslautern, Campus Kammgarn der Hochschule Kaiserslautern
"Agil und digital" - Vertreter der Region Mitte spricht zu Kommunikation und Zusammenarbeit im digitalisierten Unternehmen

„ZIRP um 8: Agil und digital – Kommunikation und Zusammenarbeit im digitalisierten Unternehmen“

Wie agiles Arbeiten in Verbindung mit digitalen Technologien organisationale Strukturen verändert und wie Unternehmen mit neuen Methoden und verändertem Führungsverständnis internen und externen Wandel bewältigen, das wird Thema der kostenfreien Veranstaltung der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) am Di., 22.10.2019 in Zusammenarbeit mit der Hochschule Kaiserslautern sein.

Dieter Wallach, Professor an der Hochschule Kaiserslautern und Vertreter der Region Mitte, wird auf Einladung einen Impulsvortrag geben und im Anschluss mit weiteren Experten und dem Publikum diskutieren.

Die Veranstalter freuen sich über Ihre Anmeldung möglichst bis Montag, 14. Oktober per E-Mail. Sichern Sie sich möglichst schnell Ihren Platz – denn bereits jetzt, Ende September, ist die Nachfrage bzgl. Anmeldungen zur Veranstaltung vielversprechend hoch.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen
Dienstag22.10.1910:00-18:00
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
"Agile Innovation" und "Faktor Mensch" – Vertreter der Region Mitte spricht auf Innovations- und Crowdfunding-Messe "DasFORUM '19"

“DasFORUM '19 – Technologie, Innovation, Crowd”

Sie sind Technologie-interessiert und glauben daran, dass Großes besser gemeinsam statt einsam vorangetrieben wird? Dann liefert Ihnen DasFORUM '19 Impulse, neue Perspektiven und Kontakte für Ihre zukünftigen Entscheidungen! Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung, für die wir außerdem zwei Freikarten vergeben.

Rund dreißig ausgewiesene Expertinnen und Experten werden Sie am Dienstag, 22. Oktober 2019 im Fritz-Walter-Stadion, dem sportiven Hot-Spot von Kaiserslautern, mit ihren Fach- und Branchenkenntnissen aus den Bereichen Technologie und Innovation sowie Crowdsourcing/-funding durch den Tag begleiten. In mehr als einem Dutzend thematischen Sessions sowie weiteren Networking-Formaten werden Sie Technologie- und Startup-relevante Einsichten aus industriellen, kommunalen aber auch künstlerisch-kreativen Domänen erhalten und sich zugleich über Trends und Perspektiven Crowd-basierter Unterstützungs- und Finanzierungspraxis informieren können.

Dieter Wallach, Vertreter der Region Mitte und Professor an der Hochschule Kaiserslautern/HSKL, wird in einem Impulsvortrag (zusammen mit Prof. Norbert Wehn, Technische Universität Kaiserslautern/TUK) auf das Potenzial zur agilen Innovation eingehen, das an beiden Hochschulen durch die Transferräume des sog. Engineering 4.0 Labs und des User Experience Labs interessierten Unternehmen und Personen zur Verfügung gestellt werden kann. Des Weiteren wird Dieter Wallach in einem Keynote-Duo mit seiner TUK-Kollegin Katharina Spraul den Faktor Mensch im Umgang mit den Anforderungen der Technologien von morgen beleuchten.

Dank der Unterstützung der TUK als Koordinatorin dieser Veranstaltung können Sie als interessierte/r Besucherin/Besucher eines von zwei kostenfreien Tickets erhalten. Bitte skizzieren Sie dazu Daniel Kerpen, Mitarbeiter von Dieter Wallach an der HSKL, in 2-3 kurzen Stichpunkten Ihre Motivation zur Teilnahme an dem Event. Bitte beachten Sie, dass die Freikarten von der HSKL auf “first come – first serve”-Basis zur Verfügung gestellt werden und kein Rechtsanspruch auf Erhalt besteht.

Weitere Informationen
Donnerstag12.09.1910:00-17:15
Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin, Campus Treskowallee, Treskowallee 8, 10318 Berlin
Informationsstand auf dem 8. IT-Sicherheitstag Mittelstand 2019

Dem 8. IT-Sicherheitstag ist die Fachkonferenz für Handwerk, Gewerbe und Verwaltung zu IT-Sicherheit veranstaltet von der HWK Berlin, HWK Franfurt (Oder) und der IHK Berlin.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability nutzt die Gelegenheit auch hier den erfolgkritischen Beitrag nutzerzentrierter agiler Entwicklung darzustellen und den teilnehmenden Unternehmen seine kostenfreien Unterstützungsangebote vorzustellen, denn oftmals scheitert IT-Sicherheit bereits an nutzerunfreundlichen Anwendungen, die zu Fehlverhalten oder Vermeidungsstrategien führen können.

Anmeldung und weitere Informationen

Weitere Informationen
Dienstag18.06.1909:00-17:30
NORDAKADEMIE in Elmshorn
Fachtagung "Mission UUX"

Die Mission UUX erhebt den Anspruch, Digitalisierung nach Prinzipien von Usability und positiver User Experience (UUX) aktiv zu gestalten. Die Mission besteht darin, Veränderungen von Arbeit und Freizeit durch Digitalisierung am Menschen auszurichten und durch ihn inspirieren zu lassen. Digitalisierung wird einfach nutzbar und positiv erlebbar. Die Mission UUX will alle UUX-Interessierten zusammenbringen und unterstützen, UUX in ihren Unternehmen zu verankern. Dies ist eine Aufgabe, die Innovationskraft und Mut erfordert. Somit werden alle, die sich der Mission UUX anschließen zu „Helden“ („Heroes“). Als Gemeinschaft verfolgen sie das gemeinsame Ziel und die Vision, ihre Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen durch UUX attraktiver und wettbewerbsfähiger werden zu lassen.

Alle aktuellen Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie auf unserer Event-Seite.

 

Adresse:

NORDAKADEMIE
Köllner Chaussee 11
25337 Elmshorn

 

Weitere Informationen
Dienstag04.06.19
Zürich
UX Strategy Zürich 2019: "UX in Large-Scale Projects"

In den letzten Jahren etablierte sich User Experience Design als essenzieller Bestandteil in Projekten, die täglich größer und anspruchsvoller werden. Auf der UX Strategy Zürich 2019 werden die zentralen Herausforderungen solcher komplexen UX-Projekte adressiert. Alle weiteren Informationen zu Programm und Anmeldung hier.

Für Mitglieder im “Kompetenzzentrum Usability Netzwerk” ist ein Kontingent an kostenfreien Tickets reserviert. Bitte wenden Sie sich bei Interesse bis zum 25. Mai 2019 per Mail an christine.gottlieb@ergosign.de

Weitere Informationen
Dienstag23.04.1917:00
Freitag05.04.1911:00-12:00
Halle 6 Stand E39 Berlin Partner Stand
Hannover Messe | Best Practices zu Agilität

Wie kann teamorientiertes und selbstorganisiertes Arbeiten in agilen Teams gelingen und wie sieht Karriere in flachen Hierarchien aus? Diskutieren Sie mit Psychologen, Startups und Experten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Usability.

In unserem Vortragspanel bieten wir Impulsvorträge von Experten und Gelegenheit zur gemeinsamen Diskussion.

Teilnehmer:

  • Matthias Stache, Organizations-Coach, HEC GmbH
  • Katharina Jungnickel, Research Associate, TU Berlin
  • Moritz Bleu, Head of Enterprise Agility, movingimage

Moderation: Philipp Günther, Berlin Partner

Weitere Informationen
Donnerstag08.11.1809:00-17:00
Mediencampus Villa Ida, Poetenweg 28, 04155 Leipzig
World Usability Day 2018 in Leipzig

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability unterstützt den diesjährigen World Usability Day 2018 in Leipzig mit einem Workshop zum Thema Agilität und UUX und präsentiert seine Leistungen den Teilnehmenden an einem Informationsstand.

Der World Usability Day in Leipzig 2018 wird organisiert durch die IT Sonix GmbH. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen unter www.itsonix.eu/wud.

 

Weitere Informationen zum Workshop: Nutzerzentrierte Gestaltung und agile Entwicklung: Liebe auf den zweiten Blick?

Viele Unternehmen setzen heutzutage auf eine Produktgestaltung, die einerseits Bedürfnisse und Anforderungen zukünftiger Nutzer frühzeitig und kontinuierlich einbezieht, andererseits in der technischen Entwicklung aber auch agil und schlank auf die unmittelbare Implementierung von Funktionalitäten abzielt. Diese Verbindung von nutzerzentrierter Gestaltung bzw. UX-Design und agiler Entwicklung stellt zahlreiche Unternehmen vor besondere Herausforderungen und nur die wenigsten haben für sich einen guten Weg gefunden, Synergien effizient zu nutzen und Reibungsverluste zu verringern. In diesem Workshop werden sowohl typische Probleme als auch offene Fragen aus Sicht der Praxis gesammelt. Anhand von konkreten Lösungsansätzen, die im Rahmen des Workshops präsentiert werden (z.B. One Sprint Ahead, Dual Task Development und integrative Ansätze) sowie den Erfahrungen der Teilnehmenden werden im Anschluss Antworten und Empfehlungen erarbeitet, wie nutzerzentrierte Gestaltungsaktivitäten vor und während der agilen Entwicklung erfolgreich und nachhaltig implementiert werden können. Durch den Workshop soll ein tiefergehendes Verständnis entwickelt werden, worauf in der Kombination der beiden Ansätze geachtet werden muss und welche Handlungsalternativen hierbei zur Verfügung stehen. Ein weiteres Ziel besteht darin, existierende Lösungsansätze kennenzulernen und diese aus praktischer Sicht einzuschätzen. Im Nachgang des Workshops werden die Ergebnisse allen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt (z.B. Versand der Präsentationsunterlagen und/ oder Fotodokumentation).

Zum Referenten

Dr.-Ing. Dipl.-Psych. Michael Minge ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Berlin. Im Rahmen des bundesweit agierenden Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Usability leistet er Wissenstransfer und Unterstützung bei Maßnahmen zur Einführung und Umsetzung von Verbesserungen in Usability und User Experience sowie agiler Entwicklungsmethoden.

Weitere Informationen
Montag22.10.18-
Zweibrücken
Mixed-Reality Demo für hochrangigen Besuch

Prof. Dieter Wallach, Vertreter der Region Mitte, stellt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Anwendungsfall zur Digitalisierungsforschung vor.

Weitere Informationen in der zugehörigen News.

Weitere Informationen
Donnerstag11.10.1810:00-20:00
Alte Feuerwache, Mannheim
UX-Day 2018

Nähere Informationen siehe: http://ux-day.de/

Weitere Informationen
Donnerstag11.10.1814:00-17:00
Berlin
StarTUp Workshop "Lean-Usability-Testing für Startups"

Am 11.10.2018 wird die erfolgreiche Workshop-Reihe für die StarTUp School fortgeführt. Während am ersten Termin Lean-UX-Methoden im Vordergrund standen, geht es im zweiten Teil vor allem um schlankes und effizientes Usability-Testing. Dieser Workshop besteht aus einem dreistündigen Präsenztermin und wird ergänzt um halbstündige individuelle Sprechstunden mit Expertinnen und Experten.

 

Kurzzusammenfassung des Workshops

Frühes und regelmäßiges Feedback von zukünftigen Nutzerinnen und Nutzern ist entscheidend, um die Gestaltung und Entwicklung interaktiver Systeme an die Bedürfnisse und Anforderungen von Menschen anzupassen. Neben Feldstudien, die die User Experience im realen Alltag erfassen, helfen standardisierte Usability-Tests dabei, die Interaktion mit einer User Interface aus Anwendersicht zu begreifen. Das Ziel ist, Optimierungsbedarfe zu erkennen und zu Gestaltungslösungen zu finden, die eine höhere Gebrauchstauglichkeit haben. Durch Usability-Tests sind Entscheidungen im Gestaltungsprozess keine reine Bauchentscheidung, sondern sie sind empirisch begründet.

Im Workshop werden neben den klassischen Methoden des Usability-Testens auch die besonders für Start-ups attraktiven Lean-Ansätze der Evaluation sowie Remote-Testings behandelt. Schwerpunkt liegt auf der praktischen Durchführung von Test-Sessions, in denen die Teilnehmenden untereinander gegenseitig als Proband und Versuchsleitung ihre Konzepte bzw. Produkte testen. Zum Termin des Workshops ist daher von jedem Startup ein zu testendes Objekt mitzubringen (z.B. eine Software, eine App, ein Klick-Prototyp, Wireframes oder Skizzen, die die Bedienoberfläche darstellen). Der Workshop wird angeboten im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompentenzzentrums Usability, das u.a. ausgehend von der TU Berlin kleine und mittelständische Unternehmen zu den Themen agile Entwicklung, Usability und User Experience sowie Digitalisierung unterstützt.

 

Moderatoren

Dr. Michael Minge studierte Psychologie an der Freien Universität und Human Factors an der TU Berlin. Seit 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Kognitionspsychologie und Kognitive Ergonomie an der TU Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Agilität, Usability und User Experience sowie motivationsfördernde Gestaltung der Mensch-Technik-Interaktion. Seit 2015 ist er Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Ethikkommission des Instituts für Psychologie und Arbeitswissenschaft der TU Berlin.

Antonia Föhl studierte Psychologie und Linguistik an der Universität Konstanz und derzeit Human Factors an der TU Berlin. Schwerpunktmäßig liegen ihre Interessen in der Analyse und Optimierung von Organisationsstrukturen. In ihrer Bachelorarbeit untersuchte sie die Wahrnehmung von Konflikten im Arbeitskontext. Seit Anfang 2018 ist Antonia Föhl studentische Mitarbeiterin im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability. Dort beschäftigt sie sich mit der Einführung und Anpassung von agilen Methoden in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie der Optimierung von Usability und User Experience von Softwarelösungen.

 

Hintergrund

Die StarTUp School qualifiziert Gründerinnen und Gründer am Center for Entrepreneurship der Technischen Universität Berlin. Mehr Informationen über die StartUp School finden Sie unter folgendem Link: Zur Website der StarTUp School

Weitere Informationen
Dienstag18.09.1811:00-12:00
Berlin, Messedamm 26, CityCube Halle B, Stand 100, Railforum auf der Innotrans 2018
Workshop - Usability und User Experience für Mobility Apps

Im Rahmen der InnoTrans 2018 in Berlin stellen wir die speziellen Anforderungen an Mobility Apps anhand von realen Beispielen vor. Im Anschluss erproben wir in einem Hands-On Workshop einige Grundprinzipien von UUX (Usability und User Experience) und schärfen den Blick für Faktoren, die den Unterschied zwischen guten und von Nutzern hervorragend angenommenen Produkten ausmachen.

Die Teilnahme ist für Besucher der InnoTrans kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referentin

Sarah Schulte ist User Experience Consultant bei UseTree und Psychologin (M.Sc.). Bei UseTree ist einer ihrer Tätigkeitsbereiche, die Usability und User Experience diverser Mobility Apps zu optimieren. Sie koordiniert im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability die Umsetzung von Pilotprojekten.

Weitere Informationen
Freitag24.08.1809:00-17:00
HTW Berlin, Forschungszentrum für Kultur und Informatik (Gebäude H)
Aktionstag Innovatives Handwerk

Auf dem Aktionstag Innovatives Handwerk können Sie sich über die Zukunft des Handwerks informieren und neue Impulse sammeln, wie Sie Ihr Unternehmen selbst besser digital aufstellen. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability wird auf dem “Marktplatz – Junges innovatives Handwerk” über seine Angebote informieren und die Themen Usability, User Experience und Agilität als kritische Faktoren erfolgreicher Digitalisierung darstellen.

Die Handwerkskammern Berlin und Cottbus veranstalten den Aktionstag Innovatives Handwerk, um Sie über Apps, Virtual & Augmented Reality, Drohnen, Robotik, Lean Management, eMobilität und Usability zu informieren. Im Programm finden sich sowohl Unternehmenspräsentationen als auch Einblicke in die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. In den Pausen und auf dem “Marktplatz” können Sie sich zudem mit Kollegen aus unterschiedlichen Sparten des Handwerks über Probleme, Erfahrungen und Lösungen austauschen. 

Aktionstag Innovatives Handwerk

Wer: Veranstaltet von den Handwerkskammern Berlin und Cottbus in Kooperation mit der HTW Berlin

Wann: 24.08.2018 09:00 - 17:00 

Wo: HTW Berlin, Forschungszentrum für Kultur und Informatik (Gebäude H)    

Programm: https://www.hwk-berlin.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Wirtschaftspolitik/Veranstaltungen_WP/20180824_AIH_Programm_final.pdf

Wie: Eine kostenlose Anmeldung ist Vorraussetzung für die Teilnahme https://www.eventbrite.com/e/aktionstag-innovatives-handwerk-digitale-technologien-fur-das-handwerk-tickets-48122405410?aff=BP

Dank der Förderung durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe ist die Teilnahme kostenfrei. 

Weitere Informationen
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright