1
2
3
4
5
6

Welche Entwicklung des User Experience Designs in der Automotive Branche? Kann der Einsatz kognitionswissenschaftlich informierter Simulationen zur Modellierung des menschlichen Verhaltens in der Praxis genutzt werden? Diesen Fragen widmete sich Dieter Wallach, Vertreter der Region Mitte, bei dem gemeinsamen Kolloquium des Fachgebiets Kogvitionspsychologie und Kognitive Ergonomie und des Fachgebiets Kognitive Modellierung in dynamischen Mensch-Maschine-Systemen an der TU Berlin.

Am 15.01.2020 gab Dieter Wallach, Professor für Human-Computer Interaktion und Usability Engineering an der Hochschule Kaiserslautern, bei den Partnern der Region Ost an der Technischen Universität Berlin einen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen im User Experience Design im Bereich Fahrsimulation.
Dabei legte er einen Schwerpunkt auf die Vorstellung eines innovativen Prototyping-Ansatzes, bei dem ein sophistiziertes Prototyping-Tool mit der kognitiven Architektur ACT-R verbunden wird (Wallach, Fackert und Albach, 2019). Das resultierende System erlaubt die automatisierte Durchführung modellbasierter Performanzanalysen für konkrete Anwendungsszenarien. Dadurch können Effizienzvorhersagen ohne weiteren Aufwand abgeleitet und miteinander verglichen werden. Hierzu dazu wurden erste Validierungsstudien vorgestellt. Abschließend wurde über den Einsatz von ACT-R zur Modellierung des menschlichen Fahrverhaltens in realitätsnahen Fahrsimulationen diskutiert.


11.02.20

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright