1
2
3
4
5
6

Mit der Snabble App können Kunden ihren Warenkorb bereits während des Einkaufs einscannen und diesen direkt online bezahlen. Um die Usability der Snabble App „in the wild“ zu evaluieren, wurden Kunden eines teilnehmenden Freizeit- und Baumarkt, sowie eines Lebensmitteleinzelhändlers rekrutiert. Ausgestattet mit einer Eye-Tracking Brille sollten diese Kunden ihren ersten Einkauf mit der Snabble App durchführen.

Zielstellung des Pilotprojektes:

Mit der Snabble App können Kunden ihren Warenkorb bereits während des Einkaufs einscannen und diesen direkt online bezahlen. Dies ermöglicht einen komfortablen Bezahlvorgang, ganz ohne Kassenschlange und Umpacken des Warenkorbs. Da der Kunde im Mittelpunkt steht, sollte die bisherige Benutzeroberfläche von Snabble und der Scan- und Bezahlvorgang hinsichtlich der Usability und User Experience evaluiert werden. Dabei unterstütze das Team vom Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability.

Um die Usability der Snabble App „in the wild“ zu evaluieren, wurden Kunden eines teilnehmenden Freizeit- und Baumarkt, sowie eines Lebensmitteleinzelhändlers rekrutiert. Ausgestattet mit einer Eye-Tracking Brille sollten diese Kunden ihren ersten Einkauf mit der Snabble App durchführen. Die aufgezeichnete Nutzung wurde entsprechend der DIN EN ISO 9241 evaluiert. Ergänzend dazu wurde die subjektive Usability und User Experience der vorhergegangenen Nutzung in Interviews abgefragt. Weiterhin wurde auch abgefragt, wie Nutzer sich eine bessere Unterstützung des Scan- und Bezahlvorgangs vorstellen und welche Rolle hierbei die App, aber auch das Geschäft und dessen Infrastruktur spielen.

Die Ergebnisse der Studie konnten aufzeigen, dass die App in ihrer bisherigen Version intuitiv nutzbar ist. Allerdings konnten auch einige Schwächen der aktuellen Gestaltung festgestellt werden, so zum Beispiel der Wunsch eine Einkaufsliste in der App anzubieten, da kein zusätzlicher Einkaufszettel, neben Smartphone und Einkaufstasche, in der Hand gehalten werden muss. Weiterhin konnte auch Unterstützungspotential vonseiten der Händler identifiziert werden.

Mittels der gewonnen Einsichten kann die App und deren Einbettung in bestehende Geschäfte und deren Infrastruktur optimiert werden.

 


01.12.19

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright