Kick-Off der AG Usability des Bundesverband der Energiemarktdienstleister am Karlsruher Institut für Technologie

Am 16.5.2018 war der Bundesverband der Energiemarktdienstleister mit der Arbeitsgruppe Usability am Karlsruher Institut für Technologie zu Besuch, um sich mit Professor Mädche über Möglichkeiten und Verbesserungen der eingesetzten Unternehmenssoftware auszutauschen.

Die Vielfalt des Mittelstands ist eine Besonderheit und Stärke der deutschen Wirtschaft. Um die Digitalisierung und speziell die Usability voranzutreiben, begrüßte Prof. Mädche als Repräsentant der Mittelstand 4.0 Initiative und des Kompetenzzentrums Usability Vertreter des Bundesverbandes der Energiemarktdienstleister (BEMD) (https://www.bemd.de/) im KD2Lab des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Der BEMD fungiert als Interessenvertretung und setzt sich für die Interessen der deutschen mittelständischen Dienstleister ein, die sich im Energiesektor bewegen.

In den Räumlichkeiten eines der größten deutschen Experimentallabore stellte Professor Alexander Mädche aktuelle Trends und Untersuchungen zum Thema Usability und User Experience vor. Zusätzlich wurde eine Führung durch das Labor organisiert. Die Mitglieder der AG Usability erhielten damit einen guten Einblick in das Thema Usability und User Experience (UUX) und konnten einen Eindruck über dessen Wichtigkeit gewinnen. Im Anschluss daran wurden Möglichkeiten zur Verbesserung der Usability der in der Energiewirtschaft genutzten Unternehmenssoftware in einer gemeinsamen Runde diskutiert. Gleichzeitig wurden auch konkrete Lösungskonzepte aufgezeigt. Wie sich zeigte, ist die Symbiose zwischen Kompetenzzentrum Usability und einem branchenspezifischeren Unternehmensverband erfolgsversprechend, da das Thema UUX auf diese Weise einer Vielzahl an mittelständischen Unternehmen in der jeweiligen Branche nahegebracht werden kann. Im Rahmen der AG Usability wird in den kommenden Monaten ein konkreter Ansatz zur Messung und Verbesserung der Usability entwickelt und pilotiert.

Der BEMD vertritt mittelständische Abrechnungs-, Zähl-, Mess- und IT-Zählergesellschaften und -dienstleister, Messstellenbetreiber, Beratungsunternehmen, Call Center, Forderungsmanagement-gesellschaften und weitere Dienstleister der Branche und bezieht Position gegenüber Gremien, Verbänden und dem Gesetzgeber zu laufenden Entscheidungsverfahren. Weiterhin stellt er eine entsprechende Informationsplattform zur Verfügung. Zu diesem Zweck ist er in drei Richtungen aktiv, einerseits als Forum für seine Mitglieder, andererseits als Informationsplattform für den Markt und zuletzt als Interessenvertreter der Dienstleister des Energiemarkts. Als Teil des Energiemarkts bilden die Unternehmen einen Großteil der IT-Infrastruktur des deutschen Energiesektors ab.

Das KD2Lab (http://www.kd2lab.kit.edu/) ist eine DFG Großforschungseinrichtung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit über 40 Laborplätzen und einer optimierten Infrastruktur bietet es beste Voraussetzungen für Experimentalforschung, u.a. im Bereich Usability und User Experience.


24.05.18

Weitere Informationen


 

Ivo Benke