1
2
3
4
5
6
Startup Center der HdM

Seit Dezember 2017 bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability kostenfreie Unterstützung im Bereich Usability und User Experience (UUX) an. Dass nicht nur der klassische Mittelstand davon profitiert und wie auch Startups wie Ihres mal reinschnuppern können, zeigen zwei kürzlich abgeschlossene Pilotprojekte mit den Start-ups deinklub und KSK Vintage Winery.

Während deinklub Sportvereinen hilft, ihre Social-Media-Kanäle auf einfache Weise zu beleben, dreht sich bei KSK Vintage Winery wie der Name schon vermuten lässt, alles um Wein. So unterschiedlich ihre Geschäftsfelder sind, so unterschiedlich waren ihre Fragestellungen, mit denen sie zum Kompetenzzentrum Usability kamen. Deinklubs Thematik bewegte sich im Bereich User Experience und erhoffte sich Antworten auf die Frage, wie die Inhalte auf Social-Media-Kanälen für die Vereine emotionaler und persönlicher gestaltet werden können. Bei KSK Vintage Winery lag die Problemstellung eher im Bereich Usability und das Pilotprojekt drehte sich um die nutzerorientierte Analyse und Überarbeitung der Website. Ziel war hierbei die Erstellung und prototypische Umsetzung eines Konzeptes für eine neue Unternehmenswebsite.

Über einen Zeitraum von vier Monaten arbeitete das Kompetenzzentrum Usability mit beiden Start-ups an ihren UUX-Projekten. Durch die Sandbox, ein Akzelerator-Programm für Startups aus der Kreativwirtschaft, gelang Aaron Reich und Lukas Kreidenweis, den Gründern von deinklub 2017 der Markteintritt. Um sich nun Expertise im Bereich positive User Experience zu holen, kamen sie erneut an die Hochschule der Medien und wurden Teil eines Pilotprojektes des Kompetenzzentrums Usability. Hier wurden sie mit einer ausgiebigen User Research zu Fragen wie: was Mitglieder an ihren Vereinen schätzen, welche Erwartungen sie hegen und was sie kritisch sehen, unterstützt.  „Natürlich gehört die Validierung der Geschäftsidee im Gründungsprozess dazu. Durch das Projekt können wir unser Geschäftsmodell jedoch viel besser auf die Zielgruppen anpassen und den Mehrwert für die Vereine nochmals erhöhen“, so Lukas Kreidenweis.

Beim Kompetenzzentrum Usability konnte zielgruppengerecht ausgeholfen werden, indem der Fokus des Pilotprojekts mit deinklub auf der Recherche von Informationen zu der möglichen Zielgruppe und Analyse dieser lag. Die daraus abgeleiteten Wünsche und Bedürfnisse flossen dann in das weiterentwickelte Konzept. Auf diese Weise soll gleichzeitig die Außenwirkung der Vereine nachhaltig optimiert werden. Ihr Ziele, herauszufinden wie eine engere Bindung zwischen den Vereinen und seinen Mitgliedern entstehen kann und wie sie positive User Experience in ihrem Geschäftsmodell nachhaltig verankern können, wurden weit übertroffen. „Aus Zeit- und Kostengründen hätten wir niemals so tief in das Thema einsteigen können, vor allem nicht mit der wissenschaftlichen Herangehensweise“, erklärt Kreidenweis.

Die beiden Gründer hinter der KSK Vintage Winery, Dennis Keifer und Sebastian Schiller kamen hingegen mit der Frage nach der Nutzbarkeit ihrer Website zum Kompetenzzentrum Usability. In diesem Fall lautete das Ziel die Usability der bestehenden Website zu evaluieren, Websites anderer Weingüter zu analysieren sowie die aktuellen Kunden der KSK Vintage Winery kennenzulernen. Zum Beispiel wurden zur Evaluation der bestehenden Website potentielle Kunden der KSK Vintage Winery mit der Methode des Lauten Denkens zu ihren die Gedanken, Wünschen und Erwartungen an den Besuch der Website befragt.

Den beiden Gründern war klar, dass sie durch den Einsatz von UUX-Methoden lange (Fehl-) Entwicklungszeiten vermeiden können und gleichzeitig ihre Zielgruppe besser kennenlernen. Über die vier Monate hinweg lernten sie, genau zuzuhören, was ihre Kunden brauchen: „Wir haben gelernt, die eigene Ansicht zurückzustellen und durch die Augen unserer Kunden zu sehen“, erläutert Sebastian Keifer. Außerdem sei ihnen hier erst richtig bewusst geworden, dass sich die Kunden auf der bisherigen Website nicht ohne weiteres zurechtfinden. Umso dankbarer zeigten sie sich über die professionelle Begleitung und Handlungsempfehlungen im laufenden Prozess.

Sie haben auch Bedarfe im Bereich UUX? Dann kommen Sie doch unverbindlich zu einem kostenlosen Kaffeeklatsch zum Thema an der Hochschule der Medien vorbei und hören sich an, welche Angebote das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability für Sie bereithält. Nicht nur für Hochschulangehörige!


23.07.19

Mehr zum Projekt

Hochschule der Medien

Kontakt

Violetta Fasulo
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Elisabeth Stein
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright