1
2
3
4
5
6
In diesem Pilotprojekt wurde zusammen mit dem Land Berlin eine Anforderungsanalyse für die Entwicklung einer urbanen Datenplattform für den Forschungs- und Innovationspark Berlin TXL – The Urban Tech Republic und für das neue Wohnviertel Schumacher Quartier auf dem ehemaligen Flughafen Berlin Tegel durchgeführt. Die Anforderungen an die digitale Infrastruktur wurden spezifisch für die Datenplattform analysiert, welche später alle urbanen Daten der Urban Tech Republic und des Schumacher Quartiers integrieren soll. Zum Einsatz kamen Online-Workshops, in denen unter anderem Nutzergruppen und Nutzungsszenarien sowie User Journeys erarbeitet wurden.

über Tegel Projekt GmbH

Nach der Schließung des Flughafens Berlin-Tegel soll auf dem Areal ein Forschungs- und Industriepark für urbane Technologien entstehen: Berlin TXL – The Urban Tech Republic sowie ein neues Wohnviertel, das Schumacher Quartier. Mit der Entwicklung und dem Management wurde die Tegel Projekt GmbH beauftragt. Sie befassen sich u. a. mit der Überarbeitung des Masterplans, der Markenentwicklung, den Planungen für den Hochbau und die technische, energetische und verkehrliche Infrastruktur.

Zielstellung

  • Durchführung einer Anforderungsanalyse für die neue IT-Plattform (mit Fokus auf Geodaten), die als Datendrehscheibe des künftigen Stadtquartiers fungiert. So können später beispielsweise Bauprozesse besser sicht- und planbar gemacht werden, oder zukünftige Ansiedler in das Berliner Datenökosystem eingebunden werden.
  • Wissenstransfer von nutzerzentrierten Methoden bei der Durchführung einer Anforderungsanalyse.

Vorgehen und Methode

Das Mittelstand 4.0-Kompentenzzentrum Usability führte eine Online-Workshop-Reihe in zehn Sitzungen durch. Zuerst gab es eine Einführung zu Usability und User Experience. Anschließend wurden die Projektziele und Erfolgsfaktoren bestimmt. Aufbauend auf den Ergebnissen wurde Informationen zu den Nutzergruppen gesammelt und strukturiert. Somit konnten Persona-Kandidaten ausgewählt und weiter ausgearbeitet werden. Anhand der Personas wurden Nutzungsszenarien erstellt und die User Journey erarbeitet. 

Ergebnisse

Resultat der Workshopreihe war eine Roadmap, die die nächsten Schritte in der Projektplanung mit den wichtigsten Kernfunktionen aufzeigt. Zudem konnten der Tegel Projekt GmbH Methoden, wie Persona, Nutzungsszenarien und User Journeys, an die Hand gegeben werden, die sie auch zukünftig für interne Prozesse und weitere Projekte nutzen kann.

Meinungen

„Im Projektverlauf mit dem Kompetenzzentrum Usability haben wir neue Erkenntnisse über die Anforderungen – gerade auch von anderen Bereichen – an unsere Systeme identifiziert und präzisiert. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Anforderungen an das System und Bedürfnisse aus unterschiedlichen Fachbereichen identifiziert und zur allgemeinen Zufriedenheit zusammengeführt wurden. Auf diese Weise wurde eine gemeinsame Sicht auf ein komplexes Thema erarbeitet und Verständnis zwischen den Bereichen entwickelt.“              

Dr. Stefan Höffken, Tegel Projekt GmbH, Leitung Urban Data & Platform

 


Beteiligte Organisationen

BPWT
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
TU Berlin
UseTree

Personen

Katharina Jungnickel
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright