1
2
3
4
5
6
@ Unsplash

Am 11. + 12. März 2021 findet in Karlsruhe ein zweitägiges Event im Hackathon-Format statt, bei dem sich alles rund um das Thema User Experience dreht! Studierende arbeiten in Teams zusammen, um die UX digitaler Produkte und Dienstleistungen von Firmen zu verbessern.

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Steinbeis-Europa-Zentrum, dem Experten für EU-Forschungsförderung und Technologietransfer aus Karlsruhe, freuen wir uns, auf eine besondere Veranstaltung im nächsten Jahr hinweisen zu können:

 

Innerhalb des EU-Projekts „200SMEchallenge“ werden europaweit mehrere designorientierte Hackathons durchgeführt, um Unternehmen vor Ort mit innovativen Designlösungen zu unterstützen. Motivierte Teams aus Studierenden und Experten entwickeln bei der sog. UX Challenge in einem zweitägigen Design Sprint neue Ideen und Prototypen zur Optimierung von digitalen Produkten. Neben kreativen Lösungen erhalten die teilnehmenden Firmen durch Anwendertests ein erstes Feedback zu Usability und Realisierbarkeit der Ideen.

Die deutsche Ausgabe der UX Challenge findet am 11.+12. März 2021 in Karlsruhe statt. Organisiert ist das Event vom Steinbeis-Europa-Zentrum in Kooperation mit der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft.

 

Wie funktioniert die UX Challenge?

Studierende arbeiten mit Design Thinking-Experten in Teams zusammen, um die User Experience digitaler Produkte und Dienstleistungen von Firmen zu verbessern. Jedem Team wird eine Challenge, also ein digitales Produkt/ Dienstleistung mit digitalem Interface, zugeteilt. Während der zwei Tage nutzen die Teams eine angepasste Variante der Design Sprint-Methode zur Entwicklung von neuen Ideen und Prototypen zu User Experience und Usability. Die so entwickelten Prototypen und Interface-Mockups werden in Anwendertests mit Endusern evaluiert.

 

 

 

Wie kann mein Unternehmen teilnehmen?

Die Teilnahme an der UX Challenge kann für Unternehmen kostenlos angeboten werden, da das Event Teil einer europaweiten Studie im Rahmen des EU-Projekts „200SMEchallenge“ ist. 30 Unternehmen aus Deutschland können sich für eine Projektteilnahme registrieren und an der Studie teilnehmen. Aus den 30 registrierten Firmen werden 8 Firmen zufällig ausgewählt, die an der UX Challenge in Karlsruhe teilnehmen und eine Challenge stellen können.

Teilnahmeberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Deutschland, die eine digitale Challenge im UX-Bereich stellen möchten und bereit sind, an der projektbegleitenden Studie mitzuwirken. Um an dem Projekt teilzunehmen, müssen die Bewerbungsunterlagen für Firmen (bestehend aus Anmeldeformular und Online-Studienfragebogen) vollständig ausgefüllt werden. Eine Anmeldung ist bis zum 30. November 2020 23:59 Uhr möglich. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Seite des Veranstalters Steinbeis-Europa-Zentrum.

 

Welche Rolle übernimmt das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability?

Von den 30 angemeldeten Unternehmen können nur 8 an der UX Challenge teilnehmen und dort eine Challenge stellen. Doch auch die übrigen Unternehmen erhalten von den Partnern der Veranstalter eine spezifisch auf sie zugeschnittene Unterstützung: Das Kompetenzzentrum Usability bietet den Unternehmen kostenlose Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Verbesserung der Usability und User Experience ihrer digitalen Produkte und analysiert gemeinsam mit ihnen ihre Individuellen Herausforderungen. Dieses Angebot ist für Firmen optional und kann nach der UX Challenge kostenlos in Anspruch genommen werden.

 

 


29.10.20

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright