1
2
3
4
5
6
Foto von Anika Bader, Hochschule der Medien

Die UUX-Methoden Praxisnah Reihe nimmt die UUX-Week zum Anlass, um am 10. November die Methode “Embodied Needs” in einem Workshop-Format allen Interessierten näherzubringen und durch einen praktischen Teil erlebbar zu machen.

Am 10. November wird innerhalb der UUX-Week ein weiterer Workshop der UUX-Methoden Praxnisnah Reihe stattfinden. Der Workshop wird unter der Leitung von Anika Bader sich dem Thema und der gleichnamigen Methode “Embodied Needs” widmen und diese allen Teilnehmenden erlebbar machen. Die Methode erweitert den Bedürfnisansatz der menschzentrierten Gestaltung um das multimodale Erleben. Die dafür entwickelten und im Workshop zum Einsatz kommenden Karten bilden einzelne Bedürfnisse ab und beschreiben, wie diese z. B. sensomotorisch oder emotional verankert sind. Durch die multimodalen Inhalte werden UX-Designer*innen für das Erleben der Bedürfnisse sensibilisiert und können dadurch wirkungsvolle Konzepte für Nutzende gestalten.

Im Workshop werden die Karten, deren theoretische Grundlage und die konkreten Inhalte vorgestellt. Durch den praktischen Teil und der Entwicklung eines kreativen Konzepts lernen die Teilnehmenden die Anwendung, Methode und benötigten Materialien praxisnah kennen.

Mehr zum Workshop und der Anmeldung finden sie hier.

Workshop-Leitung: Anika Bader


30.09.20

Kontakt

Christina Haspel
Katharina Putz
  • bwcon
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Anika Spohrer

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright