1
2
3
4
5
6
2 Bilder
Foto von Manuel Kulzer, Hochschule der Medien

Im UUX-Lab der Region Süd werden jeden Monat Methoden für die Gestaltung der Mensch-KI Interaktion vorgestellt und praktisch erprobt. Außerdem können erste KI-Anwendungsideen von Unternehmen prototypisch umgesetzt und getestet werden – noch völlig ohne Programmierung.

Künstliche Intelligenz ist bereits in vielen digitalen Produkten unseres Alltags verankert und verändert die Art und Weise, wie wir mit diesen Produkten interagieren. Das zeigt sich zum Beispiel an Assistenzsystemen wie Alexa, Siri oder Google Now, die zunehmend nicht mehr nur über klassische Eingabemethoden bedient werden können, sondern auch durch Sprache. Spracherkennung ist heute nur eines von vielen Anwendungsgebieten von KI.

Manche Dienste, wie beispielsweise Google Now, können den Nutzenden sogar relevante Informationen liefern, ohne dass diese überhaupt danach fragen müssen. Damit ergreift die KI die Initiative zur Interaktion und kann sich allmählich vom Werkzeug zum Partner entwickeln - und aus Interaktion kann Zusammenarbeit werden. Doch die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine muss sorgfältig überlegt und gestaltet werden.

Wie KI-Anwendungen schon in der Konzeptphase menschzentriert und erlebnisorientiert gestaltet werden können, das zeigen die KI-Trainer der Region Süd im UUX-Labor. Jeden Monat werden hier Workshops stattfinden, in denen Methoden zur Gestaltung der Mensch-KI Interaktion vorgestellt und angewandt werden. Diese Workshops werden typischerweise aus einer kurzen theoretischen Einführung und einer anschließenden praktischen Übungsphase bestehen. Termine für die Methoden-Workshops finden Sie hier.

Unternehmen mit konkreten KI-Anwendungsideen, Fragestellungen oder KI-Produkten, die diese nutzerzentriert entwickeln, für Usability gute Usability optimieren oder mit Konzepten für positive User Experience (UX) anreichern möchten, können zudem individuelle Unterstützung im Rahmen von Pilotprojekten erhalten. Schreiben Sie dazu eine Nachricht mit einigen Informationen zu Ihrem Unternehmen, Ihrer KI-Anwendung bzw. Ihrer Fragestellung an KI-Trainer Manuel Kulzer.


05.12.19

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright