1
2
3
4
5
6

Am 17.03.2022 ist in der Tageszeitung DIE WELT im Rahmen der Sonderbeilage zur „Digitalisierung im Mittelstand“ ein Interview mit Prof. Dr. Alexander Mädche zum Thema Künstliche Intelligenz im Mittelstand erschienen.

In diesem Interview plädiert Prof. Dr. Alexander Mädche für größeren Wagemut bei der Entwicklung und dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Mittelstand. KI wird in den nächsten Jahren sowohl im Privatleben als auch im Arbeitsleben deutlich an Bedeutung gewinnen. Bereits heute nutzen wir KI zum Beispiel auf unseren Smartphones, in den Sozialen Medien und im Auto. Ein zentraler Aspekt ist die menschzentrierte Gestaltung der KI, da sich die Technologie im Idealfall an den Menschen anpasst und nicht umgekehrt. Leider gehört Deutschland bei der Digitalisierung nicht zu den schnellsten Ländern und KI ist ein wichtiger Bestandteil der Digitalisierung. In Zukunft wird besonders im Mittelstand KI eine große Rolle spielen, da man mit KI-basierten Produkten und Dienstleistungen besser skalieren und durch den Einsatz von KI in Unternehmen sowohl die Produktivität als auch das Wohlbefinden von Mitarbeitenden verbessern kann. Zu den Herausforderungen von Mittelständlern gehört nicht nur Mitarbeitende zu finden, die die Fähigkeit besitzen Daten aufzubereiten und auszuwerten, sondern auch ein Verständnis für datenbasierte Geschäftsmodelle besitzen. Dies ist aber nicht nur Aufgabe der Mitarbeitenden, sondern auch der Geschäftsführung, die seiner Ansicht nach mehr Experimentierfreudigkeit zeigen könnte.


18.03.22

Weitere Informationen

Kontakt

Prof. Dr. Alexander Mädche
  • Kaiserstraße 89-93
  • 76133 Karlsruhe

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright