1
2
3
4
5
6

In einem ganztägigen Workshop am 20. Dezember 2021 setzten sich das Führungsteam von 4tiitoo und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in München zusammen, um zukünftige Anwendungsfälle von Eye Tracking Technologie in nutzeradaptiven Systemen zu diskutieren.

Das Unternehmen 4tiitoo ist Marktführer für KI-basierte Lösungen zur Blicksteuerung von Computern unter Verwendung von Eye Tracking Technologien und bietet diese Unternehmen vom Mittelstand bis im Enterprise Bereich als SaaS - Lösung an. Die Lösungen setzen neue Maßstäbe zur einfachen und intuitiven Blicksteuerung und sind verwendbar auf alle gängigen Computeranwendungen für den Arbeitsplatz der Zukunft. Das Hauptprodukt NUIA bietet verschiedene Module optimiert für den Einsatz im Büroalltag. Das Modul Productivity+ verbessert Effizienz und Ergonomie bei der Verwendung von Standardsoftware am Büroarbeitsplatz. Das Modul Full Focus sorgt für natürlichen Blickkontakt und Steigerung des Vertrauens in Videokonferenzen über eine Vielzahl von Video-Konferenz-Plattformen hinweg. Die Vision von 4tiitoo ist eine Mensch-Maschine-Interaktion zu schaffen, in der die Maschine (PC, Mobile, XR etc.) den Menschen ganzheitlich als Mensch wahrnimmt und ihn nach besten Möglichkeiten bei der Aufgabendurchführung unterstützt.

In einem ganztägigen Workshop am 20. Dezember 2021 setzten sich das Führungsteam von 4tiitoo und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in München zusammen, um zukünftige Anwendungsfälle von Eye Tracking Technologie in nutzeradaptiven Systemen zu diskutieren. Nutzeradaptive Systeme verwenden Methoden des Maschinellen Lernens, um auf Basis von Biosignalen spezifische Nutzerzustände zu erkennen und sich auf dieser Basis zu adaptieren. Biosignale können aus unterschiedlichen Sensorquellen, wie thermische, elektrische, akustische oder optische Sensoren, stammen. Eye Tracking ist eine optische Sensorquelle, welche Blickbewegungen von Nutzer:innen erfassen und auf dieser Basis Nutzerzustände ableiten kann. Wenn der Zustand der Nutzer:in erkannt wurde, gibt es verschiedene Möglichkeiten das System zu adaptieren. Die einfachste Form der Adaption ist die Visualisierung des aktuellen Nutzerzustands. Des Weiteren kann das System auch Assistenzfunktionen anbieten, wie zum Beispiel Feedback oder die Aufgabe anpassen, indem die Schwierigkeit erhöht oder verringert wird. Das Ziel des Einsatzes von nutzeradaptiven Systemen liegt nicht nur in der Erhöhung der Produktivität des Nutzers, sondern auch in der Steigerung des Wohlbefindens.  

Wollen Sie mehr über 4tiitoo und die neuen Möglichkeiten der Blicksteuerung mittels der Software NUIA erfahren? Dann schauen Sie auf der Website vorbei: 4tiitoo Website


31.01.22

Weitere Informationen

Kontakt

Prof. Dr. Alexander Mädche
  • Kaiserstraße 89-93
  • 76133 Karlsruhe

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright