1
2
3
4
5
6

Weihnachten steht vor der Tür, das heißt, es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und Pläne für das kommende Jahr zu schmieden!

Das Jahr 2020 war für ausnahmslos alle ein Wendepunkt. Die Pandemie und mit ihr einhergehend die Kontaktbeschränkungen zwangen jeden von uns, das Leben neu zu betrachten und den Alltag zu verändern. Die meisten von uns mussten ihre berufliche Tätigkeit ins Virtuelle verlagern und gleichzeitig neue Tools und Dienste bedienen. Die Digitalisierung ist für Unternehmen besonders akut geworden, für die ein solcher Sprung nicht nur eine Frage der Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch des Überlebens an sich ist. Angesichts der äußeren Herausforderungen und des hohen Digitalisierungsbedarfs sind die Aktivitäten des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Usability zur Unterstützung des Mittelstands bei der digitalen Transformation noch dringlicher geworden.

Im Jahr 2020 hat unser Zentrum rund 450 Veranstaltungen durchgeführt und dabei ca. 20.000 Teilnehmende über verschiedene Formate erreicht, wir haben 9 Umsetzungsprojekte gestartet und 48 Pilotprojekte abgeschlossen. Schnelle und bürokratielose Initiierung von Pilotprojekten hat in der Corona-Krise dazu geführt, dass KMU direkt bei den mit der Digitalisierung auftretenden Problemen unterstützt werden konnten. Es konnten zahlreiche Tipps und Tricks für den Einsatz von remote UUX-Methoden für KMU aufbereitet werden.

Speziell für die Herausforderungen der Pandemie haben unsere Experten die Reihe Social Distancing + Social Awareness sowie die Remote UUX-Methoden erarbeitet. Darüber hinaus wurde ein Erste-Hilfe-KIT entwickelt, das Sie bei der Anpassung an die Homeoffice-Umgebung unterstützt und Ihre Arbeit effizienter macht.

Auch uns hat die Corona-Krise viel gelehrt. Hier stellen wir einige der wichtigsten Lektionen vor, die wir im Jahr 2020 gelernt haben.

  • UUX bleibt für Sie ein gefragter, besonders praxisnaher Wissenstransfer. Workshop-Formate mussten an die virtuelle Durchführung angepasst werden (technisch, inhaltlich und in der Interaktion mit den Teilnehmenden).
  • Die Durchführung eines kollaborativen Pilotprojekts mit verschiedenen Kompetenzzentren (Diagnostik NetBB) wurde positiv bewertet. Obwohl die Arbeit aus der Ferne organisiert wurde, verlief die Kommunikation sehr gut.
  • Gleichzeitig ist die Gestaltung und der Einsatz von KI-Technologien in hohem Maße von der engen Zusammenarbeit mit Domänenexperten vor Ort abhängig. Bedingt durch Corona zeigt sich, dass diese enge Zusammenarbeit nach wie vor eingeschränkt ist, so dass Ziele und Standards nur auf Umwegen erreicht werden können.
  • Die Implementierungspartner schätzten die Lean-UUX-Methoden, die wir in Workshop-Formaten eingesetzt haben.

Viele spannende neue Projekte und Pläne liegen vor uns. Insbesondere sind rund 40 weitere Pilotprojekte für 2021/22 deutschlandweit geplant. Online-Formate werden in Form von Online-Vorträgen, -Workshops, sowie Artikel-Reihen umgesetzt. Unser digitales Unterstützungsangebot für digitale Zusammenarbeit wird zudem ausgeweitet. Hybride Vernetzungsveranstaltungen sind geplant. Im Rahmen KI-Trainer Workshop-Reihen werden vermehrt Video-Tutorials zur Verfügung gestellt. Ursprünglich sehr umfangreiche Formate zu bestimmten KI-Themen werden verstärkt in Workshop-Reihen mit mehreren kürzeren Terminen aufgeteilt. Die Methodik-Workshop-Reihe wird chronologisch einen menschzentrierten Gestaltungsprozess von der KI-Ideenfindung bis zur Umsetzung abbilden und zusätzlich auf das Finden von KI-Anwendungsfällen und ethische Fragestellungen eingehen. Informationsveranstaltungen werden mehr praxisnahe Vorträge und Best-Practices von KI-Pilotprojekt- und PoC-Partnern beinhalten. Die Termine werden – wenn möglich – verstärkt in (virtuelle) Konferenzen und Großveranstaltungen eingebettet (wie bei den Veranstaltungsformaten Hightech Summit und WUD).

Für Ihr Interesse, aktive Teilnahme, Feedback und die Partnerschaft bedanken wir uns im Namen des gesamten Teams und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten und vor allem gesunden Start in das neue Jahr. Wir freuen uns schon auf ein grandioses Jahr 2021 und blicken den gemeinsamen Veranstaltungen und Projekten mit Spannung entgegen!


21.12.20

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright