1
2
3
4
5
6

Vergangenen Mittwoch ging es online per Zoom weiter mit der Workshopreihe „UUX-Methoden praxisnah“. Diesmal lernten die Teilnehmenden die Methode der Persona kennen und konnten es am Beispiel der KSK Vintage Winery in Kleingruppen direkt austesten.

Am 09.12.2020 trafen sich die Teilnehmenden des siebten Termins der Workshopreihe „UUX-Methoden praxisnah“ online per Zoom. Die Workshopreihe „UUX-Methoden praxisnah“ widmet sich in mehreren Terminen verschiedenen Usability- und User Experience-Methoden. Die Teilnehmenden können diese in praxisbezogenen Übungen direkt ausprobieren.

Im „PersonaWorkshop erhielten die Teilnehmenden nach den allgemeinen Informationen zum Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability eine theoretische Einführung in die zentralen Themen Usability und User Experience (UUX). Anschließend stand das Konzept der Persona im Fokus des Workshops. Eine Persona bildet archetypisch eine bestimmte Nutzergruppe ab und gibt Aufschluss über diese. Bei der kreativen Methode kommt die Menschzentrierte Gestaltung zum Einsatz. Sie soll helfen die Nutzergruppe lebendig und erfahrbar zu machen, in dem die Persona beispielsweise mit einem fiktiven Namen, einem repräsentativen Foto und typischen Aussagen beschrieben wird. Persona helfen einem Team dabei, einen gemeinsamen Referenzpunkt zu finden, der in allen Phasen eines Projekts zum Einsatz kommen kann. Sie rücken den Nutzenden in den Fokus und helfen so bei der Priorisierung und Entscheidungsfindung.

Nachdem die Teilnehmenden zunächst die Hintergründe, Ziele und den Ablauf der Methode kennenlernten, bekamen sie in einer Übung die Gelegenheit selbst eine Persona zu erstellen. Anlass war die Nutzung der Webseite der KSK Vintage Winery – ein Weingut, welches Privatpersonen am Herstellungsprozess des Weins beteiligt. In zwei Teams erstellten die Teilnehmenden eine Persona der Nutzergruppe „Weinliebhaber“ und eine Persona der Nutzergruppe „Teameventorganisator“ (siehe Galerie oben; aus rechtlichen Gründen wurden die Fotos der Personas entfernt). Im Anschluss an die Übung wurden die Ergebnisse gesammelt, besprochen und Ähnlichkeiten sowie Unterschiede zu den Ergebnissen der Persona - die im Rahmen des Pilotprojekts für die Webseite der KSK Vintage Winery tatsächlich erstellt wurden - herausgearbeitet. Abschließend besprachen die Teilnehmenden ihre Erfahrungen, die sie in der Übung mit der Methode der Persona sammelten. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass die kreative Herangehensweise hilfreich war, um sich die Nutzer lebhaft vorzustellen und, dass dies im Arbeitsalltag helfen kann, um einem Team einen gemeinsamen Referenzpunkt zu geben. Schwierigkeiten traten unter anderem auf, wenn keine genauen Unterscheidungen zwischen Kategorien wie „Motivation“, „Bedürfnissen“, „Fähigkeiten“ etc. getroffen werden konnten. Außerdem fiel es schwer zu unterscheiden, ob sich die Beschreibung nur auf die Persona oder die Persona im Umgang mit dem Produkt bezieht.

Sie interessieren sich für UUX-Methoden? Die Workshopreihe „UUX-Methoden praxisnah“ geht 2021 weiter mit neuen Veranstaltungen und Methoden. Weitere Informationen zu Events und zur Anmeldung folgen in Kürze über diese Website.


17.12.20

Termine

Mittwoch09.12.2017:00-19:30
UUX-Methoden praxisnah - Persona

Kontakt

Christina Haspel
Anika Spohrer

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright