Design Thinking Workshop – E-Learning für den Mittelstand

30.10.1809:00-16:30
NORDAKADEMIE Graduate School, Van-der-Smissen-Straße 9, 22767 Hamburg

Beschreibung/Agenda

Die betriebliche Weiterbildung und somit die kontinuierliche Qualifizierung der Mitarbeiter stellt einen wesentlichen Aspekt des Personalmanagements dar. Hierbei neben Umwelteinflüsse (internationale Geschäftstätigkeit, technologischer Fortschritt, Gestaltung des Arbeitsmarkts) wesentlichen Einfluss auf die Qualifizierungskonzeption der Mitarbeiter. In Großunternehmen ist die Qualifizierung über E-Learning-Angebote bereits breit verbreitet, im Mittelstand wird der Einsatz kontrovers diskutiert. Befürworter heben die Effizienz des Lernens hervor, Skeptiker bemängeln den Mehrwert sowie fehlende Regelungen zum Lernen am Arbeitsplatz. Aktuelle Schlagwörter wie Personal 4.0, Digital Natives, Gamification , Learning Analytics oder mobile Learning führen zu weiteren potentiellen Anforderungen und einer erhöhten Komplexität der Gestaltung von E-Learning-Angeboten.

In diesem Workshop betrachten wir Ihre Anforderungen und Wünsche. Mithilfe der Design Thinking Methode, entwickeln wir einen      möglichen Ansatz eines E-Learning-Szenarios für mittelständische Unternehmen.

Melden Sie sich kostenlos an unter: https://www.reglist24.com/elearning

Veranstaltung: Kostenloser eintägiger Workshop

Datum:  30.10.2018 – 9.00 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort: NORDAKADEMIE Graduate School, Van-der-Smissen-Straße 9, 22767 Hamburg

Teilnehmer: 9 – 15 Moderation: Simon Hachenberg (NORDAKADEMIE)

Vorläufiger Programmablauf:

ab 08:30 Registrierung

09:00 - 09:15: Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung

09:15 - 09:45: Vorstellung der Design-Thinking-Methode, Ablauf des Workshops, Einteilung in Gruppen

09:45 - 11:45: Für wen erstellen wir einen E-Learning-Kurs.Warm Up (10 Minuten). In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit dem potentiellen Nutzer. Mit verschiedenen Methoden leiten wir von den Herausforderungen und dem Nutzerverhalten idealtypische Nutzergruppen (Personas) ab.

11:45 - 12:30 Mittagspause

12:30 - 14:30: Wie sollte ein E-Learning-Kurs gestaltet sein .Warm Up (10 Minuten). In diesem Abschnitt erstellen wir auf Basis der Personas Umsetzungsszenarien. Wir beschreiben, wie ein E-Learning-Kurs gestaltet werden kann, um ein für den Nutzer ergebnis- und wertgerechtes Angebot zu erstellen.

14:30 - 14:45 Kaffeepause

14:45 - 16:00 Prototyp. Warm Up (10 Minuten). In diesem Abschnitt erstellen wir einen Papierprotoypen auf Basis der vorherigen Ergebnisse. Dieser Papierprototyp visualisiert den Lösungsvorschlag.

16:00 - 16:30 Zusammentragen der Ergebnisse und Abschluss der Veranstaltung Zum Ende des Tages präsentieren die Gruppen ihre Prototypen.

Status

bestätigt