1
2
3
4
5
6

April2019

Mittwoch10.04.19-08.05.19
Digital Hub Pforzheim/Enzkreis
Pforzheim: UUX TransferSpace

Der UUX TransferSpace steht vom 10.4. bis 8.5. in Pforzheim im Innotec bereit. Neben vielen Informationen zu Usability und User Experience und zum Kompetenzzentrum können dort auch Materialien zu UUX und zu kreativem Arbeiten ausgeliehen werden.

Der TransferSpace ist ein mobiler Informationstand der im Rahmen der Roadshows durch den süddeutschen Raum wandert. Wir, das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability, wollen Sie als KMU oder Start-Up im Bereich Usability und User Experience unterstützen. Dadurch können Sie künftig noch besser Ihre Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse sowie Anforderungen Ihrer Nutzer und Kunden anpassen. Hilfestellung dazu bietet vor Ort einer unserer ausgebildeten Lotsen, der gerne Ihre Fragen beantwortet und erste Impulse gibt. 

Bis zum 8. Mai 2019 finden Sie den TransferSpace öffentlich zugänglich im Co-Working-Space vom Innotec Pforzheim in der Blücherstraße 32.

Veranstaltungsort:
Digital Hub Pforzheim/Enzkreis, im Innotec Pforzheim, Blücherstraße 32, 75177 Pforzheim

Aktuelle Informationen zu zukünftigen UUX Roadshows und Standorten des UUX TransferSpace werden hier veröffentlicht: 
https://www.kompetenzzentrum-usability.digital/veranstaltungen/uux-roadshow

Weitere Informationen
Dienstag23.04.1917:00
Donnerstag25.04.1914:00-17:30
Hochschule der Medien Stuttgart
Eröffnungsveranstaltung: Institut for Applied Artificial Intelligence

Am 25. April 2019 findet die Eröffnungsveranstaltung des Institute for Applied Artificial Intelligence (IAAI) an der Hochschule der Medien statt. Hierbei ist das Kompetenzzentrum als Ansprechpartner für das Thema „UUX und KI“ vertreten.

Veranstaltungsort:
Hochschule der Medien
Nobelstraße 10
70569 Stuttgart

Hier geht es zum Programm und Anmeldung der Eröffnungsveranstaltung: https://ai.hdm-stuttgart.de/

Weitere Informationen

Mai2019

Donnerstag02.05.1916:00-23.05.1917:30
Virtuell
Online Angebot: Design Thinking Kurs - Gestaltungskriterien für ein E-Learning Angebot

Virtueller Design Thinking Kurs – Usability und E-Learning

In diesem Kurs wenden wir die Methodik des Design Thinking an, um herauszufinden, welche Anforderungen hinsichtlich Usability und User Experience bei E-Learning-Anwendungen aus Ihrer Sicht bestehen.

Als Teilnehmer dieses Kurses, treffen Sie sich mit den Moderatoren und weiteren Kursteilnehmern einmal wöchentlich zu einem Webinar. Jede Woche durchlaufen wir eine Phase des Design-Thinking Prozesses – von der Einordnung der Problemstellung hinzu dem Testen eines Protoyp. Begleitend zu den Webinaren steht Ihnen ein Onlinekurs zur Verfügung über den Sie auf weitere Kursinhalte, wie den UUX-Werkzeugkasten und den Fahrplan zugreifen können.

Zeitliche Übersicht des Kurses:

  • 02.05.2019 – 16:00 – 17:30 Uhr 
    • Kick-Off + Identifikation von Zielgruppen und deren Anforderungen
    • Hausaufgabe: Erstellen einer Persona
  • 09.05.2019 – 16:00 – 17:30 Uhr
    • Präsentieren der Persona + Sammlung von Ideen: Wie können die Bedürfnisse der Persona befriedigt werden?
    • Hausaufgabe: Bewerten Sie die Ideen und prüfen Sie diese auf Umsetzbarkeit
  • 16.05.2019 – 16:00 – 17:30 Uhr
    • Erstellen eines Prototypen -> Wie kann ein testbarer Prototyp aussehen?
    • Hausaufgabe: Erstellen Sie einen Prototyp (digital oder haptisch)
  • 23.05.2019 – 16:00 – 17:30
    • Testen des Prototyps: Lassen Sie den Prototypen durch Ihre Mitstreiter testen
    • Abschluss des Kurses

Das Ziel dieses Kurses besteht darin, Ihnen die Möglichkeit eines virtuell geführten Design Thinking Ansatzes vorzustellen und Ihnen gängige Methoden des Usability und der User Experience näher zu bringen.

Voraussetzungen:

  • Ein Headset für Onlinemeetings
  • Interesse am Thema E-Learning
  • Spaß beim Ausprobieren neuer Methoden
  • Im Idealfall eine eigene Fragestellung zu E-Learning-Angeboten (aus Nutzer oder Anwendersicht)
  • Maximal 10 Teilnehmer

Kostenlose Anmeldung

Weitere Informationen
Donnerstag09.05.19-23.06.19
Donnerstag09.05.1910:00-16:00
Freigelände der AiF Projekt GmbH in Berlin
Innovationstag Mittelstand des BMWi

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability 4.0 ist mit dem humanoiden Roboter „Pepper” auf dem Innovationstag Mittelstand des BMWi vertreten. 

Der Innovationstag Mittelstand des BMWi ist eine eintägige, multitechnologische Open-Air-Messe, bei der Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen präsentieren, deren Entwicklung mit Förderung des Bundes unterstützt wurde. Im Mittelpunkt des Innovationstages stehen Ergebnispräsentationen erfolgreicher Projekte, insbesondere aus dem „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“. Darüber hinaus wird das Spektrum der themenoffenen Förderung des BMWi präsentiert, das die Unternehmen in jeder Phase des Innovationsprozesses „von der Idee zum Markterfolg“ unterstützt, u. a. durch Projektergebnisse der „Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF)“ und der „FuE-Förderung gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen – Innovationskompetenz (INNO-KOM).

Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, sich über die Programme der Innovationsförderung des BMWi zu informieren, Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen und in entspannter Atmosphäre mit Vertretern von Politik und Regierung ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltungsort: Freigelände der AiF Projekt GmbH, Tschaikowskistr. 49, 13156 Berlin

Informationen und Impressionen zu bisherigen Innovationstagen finden Sie hier.

Weitere Informationen
Donnerstag09.05.1914:00
Mainz
Usability und User Experience als differenzierendes Qualitätsmerkmal

Fachvortrag von Prof. Dieter Wallach im Rahmen des Branchen-Gesprächs “Mensch-Maschine-Schnittstelle – Komplexität gestalten” des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und Beteiligung an Podium/Arbeitsgruppen.

Einladung und Anmeldung zur Veranstaltung hier verfügbar. 

Weitere Informationen
Donnerstag09.05.1917:15-19:00
Loewe Technologies in Kronach
UUX-Roadshow-Event in Kronach

Hohe Usability und positive User eXperience (UUX) sind entscheidende Erfolgsfaktoren auf dem Weg der Digitalen Transformation. Nur die Unternehmen, die sich mit den echten Bedürfnissen und Problemen von Nutzern beschäftigen, werden Produkte auf den Markt bringen können, die wirklich erfolgreich und beliebt sind. Im Bewusstsein vieler Unternehmen ist dies auch bereits angekommen. Oft fehlt jedoch der Schritt zur konsequenten Umsetzung – warum? Knappe Ressourcen – intern und beim Kunden sowie oft eine geringe Akzeptanz in eher technisch orientierten Entwicklungsteams oder aber auch viele offene Fragen. 

Lernen Sie im Rahmen der UUX-Roadshow die Erfolgsfaktoren mit Hilfe von theoretischen Einblicken und methodischen Ansätzen sowie praxisnahe Best-Practice-Beispiele kennen, wie UUX-Themen gezielt angegangen werden können.

Im Anschluss an die Vorträge bietet Ihnen das Networking die Möglichkeit des direkten Austauschs und Diskussion Ihrer persönlichen Fragestellungen mit den Experten.

Zudem finden die Sie am mobilen UUX-Transferspace Informationen und Tools, die eine Etablierung des UUX-Mindset und die Integration von UUX-Methoden in Ihrem Unternehmen unterstützen.

Der mobile UUX-Transferspace steht Ihnen bis zum 21.06.2019 in den Räumlichkeiten des IZK zur Verfügung.

Ablauf:

17:15 Uhr Begrüßung

17:30 Uhr Hohe Usability und positive User Experience – ja, aber wie?

Elisabeth Stein

Mitarbeiterin Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability

18:00 Uhr Customer Experience im Laden der Zukunft

Prof. Dr. Christian Zagel

Leiter Studiengang ZukunftsDesign HS Coburg & Senior Manager IT Innovation & Technology bei der adidas Group

18:30 Uhr Networking und Vorstellung Transferspace

Teilnahmebetrag:

Diese Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

Veranstaltungsort:

Loewe Technologies
Industriestr. 11
96317 Kronach

Anmeldung: in Kürze über das Innovationszentrum Kronach https://iz-k.de/aktuell/termine.html

 

 

Weitere Informationen
Donnerstag16.05.1909:30-17:00
Hochschule Bonn Rhein Sieg
Rapid Prototyping als Prozess: Workshop für Beginner

In diesem Workshop werden die Grundlagen zum Thema Prototyping vermittelt. 

Dabei steht der Gesamtprozess im Vordergrund:

  • Was braucht man, um einen Prototypen zu erstellen?
  • Welche Fragen müssen vorab beantwortet sein? Wie werden Nutzungsanforderungen in Prototypen überführt?
  • Welche Arten von Prototypen gibt es und wozu braucht man sie?

Neben der Beantwortung dieser Fragen werden nützliche Tools vorgestellt und praktische Übungen durchgeführt, so dass das Gelernte „erlebt“ werden kann. Ein anschauliches Beispiel, an welchem der Prozess durchgeführt wird, ermöglicht zudem eine einfache Übertragbarkeit in den Alltag. Es wird gezeigt, dass das Entscheidende am Prototyping gar nicht primär die technische Umsetzung ist, sondern dass schon einfache Prototypen immens dabei helfen können, das eigene Produkt zur Marktreife zu bringen.

Kostenlose Anmeldung

Der Workshop wird im Juni 2019 fortgeführt: Im zweiten Teil wird der Umgang mit Axure dann vertieft und somit die Fähigkeiten, eigene Prototypen zu erstellen, weiter ausgebaut.

Referent:

Der Workshop wird von Herrn Richard Bretschneider, Principal Consultant bei der eresult GmbH, geleitet. Vor seiner Zeit bei eresult war Richard Bretschneider als User Experience Konzepter mit dem Schwerpunkt Android und iOS bei HRS sowie Burda Forward beschäftigt. Zudem entwickelte er als Freelancer Musiksoftware für international agierende Kunden aus Deutschland und den USA. Heute ist er Produktmanager für Konzeption & Prototyping, vermittelt die Anwendung von Tools wie Axure oder Marvel und leitet Design Sprints und andere Workshops zum Thema Prototyping.

 

Weitere Informationen
Mittwoch29.05.1914:00-23:00
Digital Hub Bonn
DIGITAL HUB.de SUMMER SLAM Festival 2019

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability ist auf dem DIGITAL HUB.de SUMMER SLAM Festival 2019 mit dem Serviceroboter Pepper vertreten. Das Open Air SUMMER SLAM Festival ist die größte Veranstaltung in der Region für digitale Innovationen. 

Im vergangenen Jahr standen u. a. Frank Thelen (Freigeist) und Alexander von Frankenberg (HTGF) auf der Bühne und auch in diesem Jahr werden wieder hochkarätige Keynote Speaker auftreten, Workshops angeboten und Awards verliehen. Bei der Founders Fight Night erlebt ihr eine ganz neue Art von Startup Pitches!

Termin: 29. Mai 2019, Einlass ab 14.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rheinwerkallee 6, 53227 Bonn 

Weitere Informationen finden Sie unter http://summerslamfestival.com.

Zur Anmeldung geht es hier.

 

Weitere Informationen

Juni2019

Dienstag04.06.19
Zürich
UX Strategy Zürich 2019: "UX in Large-Scale Projects"

Alle weiteren Informationen zu Programm und Anmeldung hier.

Weitere Informationen
Dienstag04.06.1909:30-17:00
Hochschule Bonn Rhein Sieg
Rapid Prototyping als Prozess: Workshop für Fortgeschrittene

Aufbauend auf den ersten Workshop im Mai wird in diesem Workshop der Umgang mit Axure vertieft und damit die Fähigkeit, eigene Prototypen zu erstellen, weiter ausgebaut. 

Das Programm Axure gilt seit vielen Jahren als das schweizer Taschenmesser unter den Prototyping Tools. Auch ohne Programmierkenntnisse können hier realistisch aussehende Prototypen von Webseiten und Apps erstellt werden. Das Erlernen von Axure ist für viele Rollen hilfreich: Von UX-Designern, Informationsarchitekten und Interaction-Designern bis hin zu Interface-Entwicklern und Produktmanagern. Durch das schnelle Prototyping Ihrer Ideen fällt die Kommunikation mit verschiedenen Stakeholdern gleich viel leichter. Und auch für Usability-Tests können Axure-Prototypen perfekt eingesetzt werden. 

Themenschwerpunkte des Workshops:

  • Einsatzzwecke von Axure
  • Aufbau des Axure-Interfaces
  • Standard-Widgets für die Erstellung von Prototypen und Wireframes
  • Arbeiten mit Screenshots und Bildern
  • Effizientes Arbeiten: Wiederverwendung von Elementen
  • Einfache Interaktionen und konditionelle Logik
  • Generieren von HTML-Prototypen
  • Prototypen bei online hosten  

Dabei bleibt genug Raum für individuelle Themenwünsche der Teilnehmer. Je nach Wunsch werden 30 – 60% der Zeit für Praxisübungen verwendet, in der das Programm ausprobiert werden kann und der Coach Hilfestellung gibt.

Der Workshop vermittelt einen Einstieg für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse.

Kostenlose Anmeldung

WICHTIG: Jeder Teilnehmer muss einen eigenen Laptop mitbringen. Auf diesem sollte die aktuelle Version von Axure installiert sein. Eine voll funktionsfähige 30 Tage Testversion ist unter axure.com als Download erhältlich. Hilfreich ist es seine eigene Maus mitzubringen, sonst kann die Bedienung etwas umständlich werden.

Referent:

Der Workshop wird von Herrn Richard Bretschneider, Principal Consultant bei der eresult GmbH, geleitet. Vor seiner Zeit bei eresult war Richard Bretschneider als User Experience Konzepter mit dem Schwerpunkt Android und iOS bei HRS sowie Burda Forward beschäftigt. Zudem entwickelte er als Freelancer Musiksoftware für international agierende Kunden aus Deutschland und den USA. Heute ist er Produktmanager für Konzeption & Prototyping, vermittelt die Anwendung von Tools wie Axure oder Marvel und leitet Design Sprints und andere Workshops zum Thema Prototyping.

 

Weitere Informationen
Montag17.06.19
Mainz
Demonstrator "on the road"

Mainz, 17. Juni 2019: “Autonomes Fahren – Lösungen und Kompetenzen der Fahrzeugindustrie Rheinland-Pfalz” (nähere Informationen folgen)

Weitere Informationen
Dienstag18.06.1909:00-17:30
NORDAKADEMIE in Elmshorn
Fachtagung "Mission UUX"

Die Mission UUX erhebt den Anspruch, Digitalisierung nach Prinzipien von Usability und positiver User Experience (UUX) aktiv zu gestalten. Die Mission besteht darin, Veränderungen von Arbeit und Freizeit durch Digitalisierung am Menschen auszurichten und durch ihn inspirieren zu lassen. Digitalisierung wird einfach nutzbar und positiv erlebbar. Die Mission UUX will alle UUX-Interessierten zusammenbringen und unterstützen, UUX in ihren Unternehmen zu verankern. Dies ist eine Aufgabe, die Innovationskraft und Mut erfordert. Somit werden alle, die sich der Mission UUX anschließen zu „Helden“ („Heros“). Als Gemeinschaft verfolgen sie das gemeinsame Ziel und die Vision, ihre Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen durch UUX attraktiver und wettbewerbsfähiger werden zu lassen.

Am Dienstag, 18.06.2019 ist es soweit, wir präsentieren Ihnen Grundlagen, Methoden und Praxisbeispiele zum Thema Usability und User Experience. Folgendes Programm haben wir für Sie vorbereitet:

09:00 Uhr: Registrierung und Frühstück

10:30 Uhr: Grußworte und Keynote

11:30 Uhr: Mindset Mission UUX

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr:  Slot 1

Im ersten Slot erwarten Sie spannende Vorträge und Workshops rund um das Thema unserer Fachtagung – Usability und User Experience:

  • Servicerobotik in der Dienstleistungsbranche
  • UUX in Bezug auf die Blockchain-Technologie
  • Wizard-of-OZ
  • Usability Engineering im UX-Lab
  • Bedeutung des Mindsets bei der Einführung und Umsetzung agiler Arbeitsweisen

15:00 Uhr: Kaffeepause

15:30 Uhr: Slot 2

Im zweiten Slot können Sie innerhalb eines Workshops in die Methode des Design Thinkings schnuppern oder weitere Vorträge zu folgenden Themen besuchen:

  • Digitale Medien in der beruflichen Weiterbildung
  • Neugestaltung von Kundenerlebnissen im stationären Handel

16:30 Uhr: Abschlussevent

 

Seien Sie dabei und werden zum Hero, gestalten Sie Usability und User Experience in Ihrem Unternehmen und werden Sie Teil unserer Mission UUX – Zur Anmeldung geht es hier.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen

Juli2019

Donnerstag11.07.1917:45-20:30
Sportpark Ronhof in Fürth
UUX-Roadshow-Event in Fürth

Veranstaltungsort:

Sportpark Ronhof
Laubenweg 60
90765 Fürth

Genauere Informationen folgen.

Weitere Informationen
Donnerstag25.07.1916:00-19:00
KD2-Lab Karlsruhe
Besuch des KD2-Lab in Karlsruhe
Vorläufiger Termin: Nächste KD2-Lab Führung geplant - Bestätigung des Termins folgt!


Wieder einmal plant das KIT eine Führung durch das KD2-Lab. Nachdem die letzte Veranstaltung auf sehr positive Resonanz gestoßen ist, freuen sich die Veranstalter wieder einmal zu einer Besichtigung einzuladen. Vorab zur Information, dieser Termin ist vorläufig, die Organisatoren hoffen ihn bald bestätigen zu können. 
 

Das DFG-geförderte Karlsruhe Decision & Design Lab (KD²Lab) im Herzen von Karlsruhe ist weltweit eines der größten computergestützten Experimentallabore. Es bietet Forschern eine hervorragende Infrastruktur für ökonomische, neuro- und psycho-physiologische Experimente. Dies ermöglicht die Untersuchung des menschlichen Entscheidungsverhaltens, unter kontrollierten Laborbedingungen. Sie sind auch herzlich eingeladen, sich als Versuchsteilnehmer anzumelden, um aktiv an aktuellen Forschungsprojekten mitzuwirken. Es können verschiedene Experimental-Anwendungen genutzt werden, wie beispielsweise Eye-Tracking, Herz-Frequenzmessung, Hautleitfähigkeit oder Elektro-Enzephalogramm.

Agenda des Termins:
 

  •     Übersichtsvortrag

In einem einleitenden Vortrag wird Ihnen das Labor und seine Komponenten vorgestellt. Sie erhalten einen Einblick über die Entstehungsgeschichte, die verschiedenen Funktionen und Möglichkeiten, die sie bei der Nutzung haben. Weiterhin werden die Einsatz- und Untersuchungsanwendungen sowie die dahinterstehende Infrastruktur vorgestellt.

  •     Rundgang

Im anschließenden Rundgang können Sie sich dann ein eigenes Bild des Labors machen und die Räumlichkeiten besichtigen. Zudem bekommen Sie einen guten Eindruck über die vielfältigen Mess- und Untersuchungsanwendungen, die im KD2Lab möglich sind und durchgeführt werden. Die Führung wird durch einen erfahrenen Mitarbeiter der beteiligten Institute durchgeführt.

  •     Mini-Demo-Experiment

Zum Abschluss der Führung wird ein Mini-Demo-Experiment gezeigt. Je nach Experiment, werden zu diesem Zweck unterschiedliche Technologien genutzt, die dann durch Sie exklusiv ausprobiert und angewendet werden können.

 
Nächster Besichtigungstermin und Anmeldung:

Anschrift:       

KD²Lab
Fritz-Erler-Straße 1-3
76133 Karlsruhe

Kontakt:

Ivo Benke, M.Sc.
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Informationssysteme und Marketing (IISM)

Fritz-Erler-Straße 23
76133 Karlsruhe

Email:
i.benke@kompetenzzentrum-usability.digital

 

 

 

Weitere Informationen

Informationen zu den Veranstaltungen

Fachtagung "Mission UUX"
Mission UUX – Was heißt das eigentlich?
02.04.19
Im Rahmen unserer Fachtagung am 18.06.19 wollen wir uns auf die Mission UUX begeben, bei der Usability und positive User Experience (UUX) als Erfolgsfaktoren der Digitalisierung im Zentrum stehen. Seien Sie dabei und melden Sie sich jetzt an!
Dienstag18.06.1909:00-17:30
NORDAKADEMIE in Elmshorn
Eröffnungsveranstaltung: Institut for Applied Artificial Intelligence
Eröffnung des Institut for Applied Artificial Intelligence in Stuttgart
28.03.19
Am 25. April 2019 findet die Eröffnungsveranstaltung des Institute for Applied Artificial Intelligence (IAAI) an der Hochschule der Medien statt. Hierbei ist das Kompetenzzentrum als Ansprechpartner für das Thema „UUX und KI“ vertreten.
Donnerstag25.04.1914:00-17:30
Hochschule der Medien Stuttgart
Tagung "New Faces: UUX und künstliche Intelligenz"
Digital Designer - Hype oder Hope? Panel-Diskussion mit Vertretern von Bitkom, German UPA und des Kompetenzzentrums Usability
28.03.19
Wieso benötigen Unternehmen jetzt "Digital Designer"? Und was genau umfasst die Tätigkeit eines Digital Designers - wie sieht das neue Berufsbild überhaupt aus? Diese und weitere spannende Fragen in Zusammenhang mit dem neuen Berufsbild möchten wir auf der UIG-Tagung 2019 mit Vertretern z.B. von BITKOM und German UPA in einem Panel diskutieren, bei dem auch die Zuschauer eingeladen sind, ihre Fragen an die Diskutanten zu richten.
Dienstag16.04.1910:00-17:00
Universität Mannheim
Tagung "New Faces: UUX und künstliche Intelligenz"
Prof. Dr. Antonio Krüger (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI): Entwurf und Entwicklung zukünftiger körpergetragener Benutzerschnittstellen
27.03.19
Professor Dr. Krüger präsentiert in seinem Vortrag Beispiele aus der DFKI-Forschung zu körpergetragenen Benutzerschnittstellen. Im Vortrag werden u.a. neuartige Systeme zur Gestenerkennung bei der Smartwatch-Benutzung besprochen, Forschungsergebnisse zur Verwendung haptischer Kontroller in VR-Umgebungen vorgestellt und körpergetragene Lernsysteme unter Verwendung von elektrischer Muskelstimulation diskutiert. Der Vortrag wird unterstreichen, dass in Zukunft das "User-Centered-Design" nicht nur empirischen Kriterien genügen muss, sondern sich verstärkt durch kognitive Modelle von Benutzern qualifizieren wird.
Dienstag16.04.1910:00-17:00
Universität Mannheim
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright