1
2
3
4
5
6
6 Bilder
In dem Projekt wurde die Usability und User Experience der Benutzeroberfläche von idento.one evaluiert und ein Prototyp einer optimierten Benutzeroberfläche entwickelt.

Über idento.one

idento.one garantiert fairen Datenaustausch zwischen Unternehmen und Verbrauchern. Durch die Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die Rechte der Nutzer verstärkt. Seit dem 25. März diesen Jahres ist die DSGVO offiziell gültig. Europäische Verbraucher und Kunden haben seitdem das Recht darauf, Einblick in ihre gespeicherten Daten zu bekommen. Jeder kann in Erfahrung bringen, welche Daten gespeichert wurden und wer Zugriff darauf hat. Mehr noch: Die Nutzer können ihre persönlichen Daten korrigieren und entscheiden, wie die Daten verwendet werden dürfen und welche endgültig gelöscht werden sollen. Das Unternehmen um den Gründer Hannes Bauer sieht sich dabei als Schnittstelle zwischen den Unternehmen und den Einzelpersonen. idento.one stellt dem Nutzer übersichtlich die von den Unternehmen über ihn erhobenen Daten zur Verfügung.

Zielsetzung

  • Nutzerorientierte Evaluation der Benutzeroberfläche von idento.one
  • Entwicklung eines Prototypen einer UUX-optimierten Benutzeroberfläche

Vorgehen und Methode

Mit Hilfe eines Fragebogens konnten besonders relevante Datenquellen (Social Media, Arztbesuche, etc.) und die Motivation potenzieller Nutzer aufgezeigt werden. Weiterhin wurde auch abgefragt, wie sich die Nutzer einen solchen Abruf ihrer Daten vorstellen. Aus den daraus gewonnen Informationen wurde ein Prototyp entwickelt, der als Minimum Viable Product (MVP, „minimal überlebensfähiges Produkt“) konzipiert wurde. Der Prototyp hat das Ziel, mit einer vereinfachten, grundlegende Funktionalität potenzielle Innovatoren und frühzeitige Anwender zu addressieren. Hierbei hat sich herausgestellt, dass die Methodik des Datenabrufs sowie die Schaffung von Akzeptanz und Bewusstsein als kritische Erfolgsgrößen angesehen werden können.

Ergebnisse

Mitarbeiter des Kompetenzzentrums Thomas Neifer berichtet: “Durch eine transparente und kommunikative Struktur sowie eine ansprechend gestaltete Benutzeroberfläche haben wir den Nutzern die Möglichkeit gegeben, sich ausführlich über den Dienst und die damit verbundenen Möglichkeiten zu informieren. Damit könne Akzeptanz und Vertrauen auf Seiten der Nutzer geschaffen werden.” 

Dem Datenabruf wurde hinsichtlich des MVP-Prototypen mit einem Step-by-Step-Wizard begegnet, welcher mittels einem vorerst noch manuellen Import von eigenständig abgerufenen Daten einen ersten Entwurf darstellt. In Zukunft erfolgt ein vollautomatisierter Abruf der Daten über die Anbieter-Schnittstellen.


News

Pilotprojekt idento.one
Erfolgreiche Zusammenarbeit mit idento.one - Erster Prototyp zur Erhebung personenbezogener Daten
31.07.18
Im Rahmen der erfolgreichen Zusammenarbeit mit idento.one wurde die Usability und User Experience des bisherigen Konzepts durch das Mittelstand 4.0 -Kompetenzzentrum Usability evaluiert und ein erster Prototyp erstellt.
Pilotprojekt idento.one
Vorstellung: idento.one
12.07.18
Das neueste Projekt von Hannes Bauer heißt idento.one. Mit Hilfe seiner Schnittstelle zwischen Unternehmen und Privatpersonen will Bauer für mehr Datensouveränität sorgen. Hannes Bauer sagt: „Die Zeit ist reif für eine Lösung mit der Nutzer ihre Daten sicher und komfortabel verwalten können.“

Personen

Paul Bossauer
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
David Golchinfar
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright