1
2
3
4
5
6

Was ist menschzentrierte Digitalisierung?

Digitalisierung macht sich in immer mehr Lebensbereichen zunehmend bemerkbar. Digitale Systeme prägen und verändern nicht nur Arbeitskontexte, sondern auch weite Teile der Freizeit. Digitalisierung ist eine Gestaltungsaufgabe, die mit dem Entwurf von digitalen Produkten, Systemen und Dienstleistungen das Leben von Menschen maßgeblich formt. Aus diesem Grund vertritt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability den Ansatz der menschzentrierten Digitalisierung.

Die Gestaltung von Technologie ist ein zentraler Treiber für Veränderung und Innovation. Damit wird entschieden,

Foto von Mateus Campos Felipe auf Unsplash
 
  • welcher Tätigkeit sie nachgehen,
  • wie sie dies tun,
  • ob sie ihre Arbeit als zielführend, sinnhaft und erfüllend erleben, und
  • wie der wirtschaftliche Erfolg und gesellschaftliche Ziele erreicht werden.

In privaten Lebensräumen formt Technologie die Art und Weise wie Menschen kommunizieren und sich informieren, wie sich Zusammenleben mit Familien, Freunden und Nachbarn gestaltet, welche Dienstleistungen wie genutzt werden und wie Fortbewegung stattfindet.

Menschzentrierte Digitalisierung bezieht Nutzende in den Gestaltungsprozess aktiv ein, um ein tiefergehendes Verständnis der Menschen in Privat- und Geschäftsleben zu erreichen. Dies ist der Motor eines digitalen Innovationsprozesses. Mögliche positive und negative Wirkungen der Technologien werden von Beginn an reflektiert und in Gestaltungsentscheidungen einbezogen.

Potenziale menschzentrierter Digitalisierung für den Mittelstand

Gerade der Mittelstand bringt für menschzentrierte Digitalisierung beste Voraussetzungen mit. Mittelständische Unternehmen haben meist einen sehr direkten Kontakt zu ihren Kunden und oft auch zu den Nutzenden ihrer Produkte oder Dienstleistungen. Zudem haben mittelständische Unternehmen in Deutschland eine besondere Stärke in der Entwicklung von Technologieinnovationen und präsentieren sich häufig erfolgreich auf dem Weltmarkt. Sie arbeiten agil und richten so schrittweise ihre Produkte, Systeme und Dienstleistungen an den Wünschen und Anforderungen ihrer Kunden aus.

Dies alles bildet eine optimale Grundlage für eine menschzentrierte Digitalisierung. Die Methoden einer menschzentrierter Digitalisierung lassen sich hier nahtlos und erfolgreich integrieren. Sie fokussieren auf den Menschen in Privat- und Berufsleben und können nachhaltig auch in der Entwicklung neuer Technologien eingesetzt oder angepasst werden. Menschzentrierte Digitalisierung leistet einen wichtigen Beitrag für eine Differenzierung auf dem globalen Markt.

Die Anwendung menschzentrierter Digitalisierung im Kompetenzzentrum Usability

Gemeinsam mit interessierten kleinen und mittleren Unternehmen arbeiten wir daran, Ansätze der menschzentrierten Digitalisierung in deren Arbeit zu integrieren. Über diese Projekte berichten wir hier auf unserer Seite. Wir freuen uns, wenn Sie hier Anregungen und Informationen finden, die Sie und Ihr Unternehmen weiterbringen.

Haben Sie Unterstützungsbedarf, eine spannende Geschichte rund um menschzentrierte Digitalisierung zu erzählen oder einfach nur eine Frage zum Thema? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf und wir finden gemeinsam ein passendes Angebot für ihr Anliegen.

Digitalisierung gemeinsam gestalten!

Erhalten Sie über unsere Angebote spannende Einblicke in die Themen der menschzentrierten Digitalisierung oder gehen Sie gemeinsam mit uns Ihre Herausforderung zum Thema an.

In diesem Jahr ist das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability auch wieder mit unterschiedlichen Formaten am Digitaltag 2021 vertreten. Vom Votrag bis zum Workshop ist für jeden was dabei. Melden Sie sich noch heute an und erhalten Sie vielseitige Eindrücke und Impulse zu menschzentrierter Digitalisierung.

Digitaltag 2021 - wir sind dabei!

 

Newsbeiträge zum Thema

 
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright