1
2
3
4
5
6
Wir glauben daran, dass Künstliche Intelligenz menschzentriert für Nutzer zu entwickeln ist und dies nur möglich ist, wenn Menschen früh und aktiv in den Entstehungsprozess mit eingebunden werden. Die mit Wake Word im Pilotprojekt zu entwickelnde UX-Methode soll genau das tun. Im Sinne des UX User-Research ist das Ziel des Pilotprojektes, Sprachinteraktionen emphatisch nach menschlichen Erwartungen und Bedürfnissen zu evaluieren. Dazu soll auf bewährte Methoden wie Tagebuchstudien und interaktive Konzept Explorationen aufgebaut werden. Die Nutzer sollen ihre Erwartungshaltung zu Marken und Anwendungsfällen in Sprachdialogsystemen abgeben. Ein dynamisches Audio Content Management System soll Inhalte an bestimmte Nutzer zum Test ausspielen. Wie in wissenschaftlich etablierten Online-Befragungen sollen Erkenntnisse direkt vom Nutzer gesammelt werden.

Über die Wake Word GmbH: 

Das junge Unternehmen Wake Word bietet im Dreiklang Strategie-Konzeption-Umsetzung ganzheitliche Audio Lösungen für Marken an. Das Unternehmen nimmt den User immer in den Fokus, um ihren Kunden neben Search-Optimierung und Podcast-Produktion individuelle Audio-Branding in Voice User Interface Lösungen und darüber hinaus anbieten. 

Zielstellung: 

Als Wissenschaftler der angewandten Forschung interessiert uns nicht nur Grundlagenforschung, sondern auch den Mehrwert für KMU. Interessant ist natürlich auch in wie fern ein emotionales Profil einer Marke über Sprach-Interfaces abgefragt und im nächsten Schritt für neue Produkte- und Dienstleistungen angewandt werden kann. Laut einer aktuellen Umfrage der YouGov will ein Großteil der Marketingentscheider ein emotionales Markenprofil, es haben aber laut Studie nur 24% aller Befragten Erfahrungen damit. Trotzdem sagen die Befragten, dass Emotionen der wichtigste Aspekt für den Erfolg einer Marke sind. (Quelle: Studie „Marke & Emotionen“ YouGov)

Vorgehen und Methode: 

Angelegt an die erprobte UX Concept Exploration werden die Nutzer in zwei Phasen verschiedene Aufgaben und Fragen selbstständig aus sicherer Entfernung lösen. Eine nähere Methodenbeschreibung wird noch folgen. 

Aktueller Stand: 

Die Entwicklung der technischen Umgebung wird aktuell durchgeführt. Parallel werden mögliche Marken-Kooperationen geklärt und Texte sowie Audio-Dateien für den Fragekatalog finalisiert. Das Untersuchungsdesign sowie die Auswertestrategie der Emotionsforschung wird im Anschluss ausgearbeitet. 


Personen

Patrick Stern
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright