1
2
3
4
5
6

Im zweiten Online-Workshop-Format der diesjährigen UIG-Tagung steht die Interaktion zwischen Mensch und Künstlicher Intelligenz (KI) im Vordergrund: Wie kann dabei die Zusammenarbeit von UUX Professionals konzipiert werden? Die Workshop-Teilnehmenden lernen in diesem Workshop die auf die KI-Thematik angepasste Methode des Service-Blueprints kennen und können diese an konkreten Beispielen ausprobieren.

Künstliche Intelligenz (KI) wird die Art verändern, wie wir mit Systemen interagieren. Die KI wird als Partner des Menschen auftreten und eine Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI wird im Vordergrund stehen. Hier stellt sich die Frage, wie diese Zusammenarbeit von Usability und User Experience Professionals konzipiert werden kann. Welche Aufgaben übernimmt die KI? Welche Aufgaben übernimmt der Mensch? Und wie sieht die Kooperation zwischen Mensch und KI aus?

Eingebettet in einen menschzentrierten Gestaltungsprozess wurden im Rahmen eines Projekts des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Usability diese Fragen adressiert. Als Ansatz zur Gestaltung dieser Mensch-KI-Zusammenarbeit wurde ein Workshop entwickelt, in welchem die auf die KI-Thematik angepasste Methode des Service-Blueprints genutzt wurde. In dem Workshop lernen die Teilnehmenden den KI-Service-Blueprint-Workshop kennen und probieren ihn an einem konkreten Beispiel aus

Nach einer kurzen Input-Phase soll den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben werden, die Methode für eine eigene Idee oder eine beispielhafte Assistenz-Software selbst auszuprobieren und die Erfahrungen im Anschluss zu diskutieren. Abgerundet wird der Workshop mit Erfahrungsberichten des Unternehmens NuCOS, aus dem gemeinsamen KI-Projekt. Unter der Leitung von Carmen Straub, Manuel Kulzer und Annika Spohrer findet der Workshop am Donnerstag, den 5. November von 13.00 – 14.30 Uhr statt.

Weiterführende Informationen zur digitalen UIG-Tagung und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung finden Sie hier.

 

 

 

 

Über Carmen Straub:

Carmen Straub ist seit April 2020 als Produktmanagerin bei der Firma NuCOS GmbH tätig. Als Teil dieses kleinen Unternehmens sind ihre Aufgabengebiete sehr vielseitig. Zu ihren Aufgaben zählen unter anderem die Softwareprogrammierung sowie die Usability und User Experience bei der Softwareentwicklung. Frau Straub hat am Karlsruher Institut für Technologie Technomathematik studiert und war danach als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Stuttgart im Bereich numerischer Simulationen beschäftigt.

Über Manuel Kulzer:

Manuel Kulzer ist als KI-Trainer Teil des Kompetenzzentrum Usability. Dabei beschäftigt er sich insbesondere mit der Mensch-KI-Interaktion und damit, wie Usability und User Experience bei der Entwicklung Künstlicher Intelligenz integriert werden. Zuvor hat er an der Hochschule der Medien Informationsdesign und Media Research im Master studiert. Seit Juli 2018 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HdM Stuttgart beschäftigt und war seitdem an einer Vielzahl von Projekten zum Thema Usability und User Experience beteiligt.

Über Anika Spohrer:

Anika Spohrer befasst sich im Kompetenzzentrum Usability insbesondere mit öffentlichkeitsrelevanten Themen und ist Ansprechpartner des Umsetzungsprojekts Interaktion mit Künstlicher Intelligenz. Darüber hinaus vertritt sie das Kompetenzzentrum auf diversen Fachmessen und Tagungen. Frau Spohrer hat an der Hochschule der Medien Informationsdesign studiert. Bereits seit April 2018 ist Frau Spohrer als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HdM Stuttgart beschäftigt und ist dabei an einer Vielzahl von Projekten zum Thema Usability und User Experience beteiligt.


20.10.20

Kontakt

Manuel Kulzer
Anika Spohrer

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright