1
2
3
4
5
6

Wie können aktuelle Ansätze der künstlichen Intelligenz (KI) mit Fragestellungen des User Experience Design verbunden werden? Dies beleuchtet der Online-Vortrag von Prof. Dr. Dieter Wallach, Lukas Flohr und Annika Kaltenhauser auf der diesjährigen UIG-Tagung am 5. November.

Der Online-Vortrag von Prof. Dr. Dieter Wallach, Lukas Flohr und Annika Kaltenhauser beleuchtet die unterschiedlichen Perspektiven und Herausforderungen der Verbindung aktueller Ansätze in der KI mit Fragestellungen des User Experience Design, diskutiert Implikationen für Vorgehensmodelle der Entwicklung interaktiver Systeme und demonstriert die zukünftige Rolle von «Usern» in resultierenden, smarten Applikationen. Ausgehend von drei konkreten Projektbeispielen werden Design Prinzipien beim Entwurf KI-basierter Systeme erkundet und kritisch reflektiert. Der Vortrag findet im Rahmen des Themenblocks II “Future of Work” (13.00 – 14.30 Uhr) am Donnerstag, den 5. November 2020 statt. 

Über Prof. Dr. Dieter Wallach:

Prof. Dr. Dieter Wallach studierte Psychologie, Informatik und Informationswissenschaft an der Universität des Saarlandes und promovierte im dortigen Graduiertenkolleg Kognitionswissenschaft. Er forscht und lehrt als Professor für Human-Computer Interaction an der Hochschule Kaiserslautern und ist, zusammen mit Dr. Marcus Plach, Gründer und Geschäftsführer der Ergosign GmbH.

Über Lukas Flohr:

Lukas Flohr studierte Digitale Medien (B. A.) an der Hochschule Furtwangen und Human Factors Engineering (M. Sc.) an der Technischen Universität München. Seit 2016 ist er als UX Designer bei der Ergosign GmbH tätig. Dort beschäftigt er sich insbesondere mit der menschzentrierten Gestaltung von Interaktionskonzepten für die Mobilität der Zukunft. 

Über Annika Kaltenhauser:

Annika Kaltenhauser interessiert sich in ihrer Arbeit als User Experience Designerin für die Schnittstelle von Theorie und Praxis bei der Gestaltung positiver Erlebnisse. Bei der Ergosign GmbH in Berlin widmet sie sich seit 6 Jahren der Entwicklung innovativer digitaler Produkte im Gesundheitswesen und zuletzt der Erforschung von Mensch-KI-Interaktion. Für eine ganzheitliche Betrachtung ihrer Projekte verknüpft sie ihre praktischen Erfahrungen und Methoden des UX-Designs mit der Forschung zur Mensch-Computer-Interaktion.

Über die Ergosign GmbH:

Die Ergosign GmbH ist ein führender UX-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und begleitet seine Kunden von der Produktidee bis zu deren Umsetzung und Markteinführung in enger, ganzheitlicher Zusammenarbeit. Aktuell beschäftigt Ergosign mehr als 180 UX Spezialisten an insgesamt sechs Standorten in Deutschland und in der Schweiz. Seit 2019 ist Ergosign mit einem Joint Venture auch auf dem chinesischen Markt vertreten.

Über die Hochschule Kaiserslautern:

Die Hochschule Kaiserslautern ist eine mittelgroße Hochschule der angewandten Wissenschaften mit drei Standorten. Veranstaltungen zum Themenkomplex «Human-Computer Interaction» sind bereits seit zwei Dekaden curricularer Bestandteil der an der Hochschule angebotenen Informatikstudiengänge.

Weiterführende Informationen zur digitalen UIG-Tagung 2020 und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier.


12.10.20

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright