1
2
3
4
5
6
www.lokal-support.de/

In Stuttgart schließen sich Bars, Restaurants und andere Versammlungsstätten, aber auch Kreative aus allen Bereichen zusammen, um gemeinsam in Corona-Zeiten um das wirtschaftliche Überleben zu kämpfen.

In der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart haben sich viele verschiedene Dienstleister zusammengeschlossen, um auf Verdienstausfälle durch das Corona-Virus zu reagieren und so Zeit und Geld zu gewinnen. Auf der "Lokal Support"-Website https://lokal-support.de/ findet sich eine Übersicht, über die Nutzer ihre Lieblingslokalität auswählen können und Spenden via Paypal zukommen lassen können. Neben Bars, Bistros, Restaurants Kinos und Galerien finden sich auch Entwickler, Musiker und Kulturveranstalter unter den Hilfesuchenden.

Eine lustige Spielerei hierbei ist der "Wie viel Trinkgeld hätte ich ohne Corona liegen lassen"-Rechner, unter dem Nutzer prüfen können, wieviel Geld sie zu normalen Zeiten für ihre Dienstleistungen gezahlt und wieviel Trinkgeld sie dabei wohl ausgegeben hätten. Die Website errechnet automatisch die angemessene Höhe des Trinkgeldes und ruft zum spenden desselben auf. Das Netzwerk ruft ebenfalls noch nicht registrierte Dienstleister dazu auf, sich dort einzutragen, um auch von der Spendenaktion zu profitieren.

Hinter der Website steckt die AKKUMAT GmbH, die sich als "Unternehmer mit digitalem KnowHow", bezeichnen, "denen euer Beitrag an unserer Gesellschaft sehr am Herzen liegt. Mit Lokal Support wollen wir Gastronomiebetrieben eine Plattform bieten, auf einfachem Weg Unterstützung von ihren Stammgästen, Freunden und Fans zu erhalten!" Normalerweise entwickelt das AKKUMAT-Start-up mietbare Handyladestationen mit diebstahlsicheren Schließfächern. Veranstalter können diese z.B. für Festivals mieten und so den Service auf ihren Veranstaltungen verbessern.


01.04.20

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright