1
2
3
4
5
6

Am 26. Februar fand das erste KI-Trainer Strategie Seminar des Kompetenzzentrum Usability in Stuttgart statt. Teilnehmer bekamen einen Einblick wie die strategische Integration von künstlicher Intelligenz (KI) im Unternehmen erfolgreich verläuft.

Das erste Strategie Seminar des KI-Trainers fand am 26. Februar an der Hochschule der Medien statt. Den Anfang machte KI-Trainer Patrick Takenaka mit einer Vorstellung des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability und der KI Aktivitäten der Hochschule der Medien. Daraufhin wurden die Teilnehmer mit einer kurzen KI Einführung an das Thema herangeführt, mit dem Ziel, dass im weiteren Verlauf des Seminars mitdiskutiert werden kann. Für viele Teilnehmende war es überraschend, welche Algorithmen zur KI zählen, auch wenn sie nicht besonders intelligent erscheinen.

Im Anschluss ging Professor Dr.-Ing. Oliver Kretzschmar von der Hochschule der Medien auf die strategische Business-Case- und Projektentwicklung im Kontext KI bzw. Machine Learning (ML) ein. Angefangen mit der Hervorhebung der Vorteile von KI / ML, ging es weiter mit der Beschreibung des Prozesses der Business-Case Entwicklung. Insbesondere wurde darauf aufmerksam gemacht, dass eine wirklich erfolgreiche Integration von KI auch eine Anpassung der Unternehmenskultur erfordert, was für viele Anwesenden neu war.

Zur Verdeutlichung stellte KI-Trainerin Annette Landmesser im darauffolgenden Teil des Seminars ein fiktives Unternehmen vor, anhand dessen die Use-Case Findung praktisch durchgeführt wurde. Hier hatte die fiktive Firma Haug - ein Mittelständler im Heizungsbau - Interesse an der Einführung von KI - jedoch fehlte ein konkreter Anwendungsfall. Mögliche Use-Cases, bei denen das Unternehmen einen Mehrwert hat, wurden im Seminar aufgezeigt und ausgewählt.

Außerdem wurden die weiteren notwendigen Schritte hin zu einem KI-integrierten Unternehmen besprochen. Unter anderem eine Möglichkeit wie Mitarbeiter im Unternehmen durch ein Schulungsprogramm fit für KI gemacht werden können und welche Angebote des KI-Trainer-Programms für die Umsetzung in Frage kommen.

Insgesamt erhielt das Seminar von den Teilnehmenden sehr positives Feedback, dennoch sollen einige Punkte angepasst werden, zum Beispiel mehr Raum für Diskussion, Fragen, und Vernetzung.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für den regen Austausch, die aktive Mitarbeit, und das sehr hilfreiche Feedback in unserem ersten KI-Trainer Strategie Seminar!


03.03.20

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright