1
2
3
4
5
6
Photo by Element5 Digital on Unsplash

Mit dem Produkt TripPerfect hat sich das Unternehmen XAVENDOS zur Aufgabe gemacht Nutzern eine Software mit vielfältigen und nützlichen Funktionen zu bieten. Wie im Projekt vorgegangen wurde und welche Ergebnisse erzielt wurden, wird im folgenden Newsbeitrag beschrieben

In dem Pilotprojekt mit dem Start-Up XAVENDOS drehte sich alles um die Frage, wie Geschäftsreisende - eine Nutzergruppe von TripPerfect, die im Fokus der Zusammenarbeit stand - ihre Reisen planen, durchführen und nachbereiten. Ziel des Projekts war, mithilfe der dabei gewonnenen Erkenntnisse ein ansprechendes Service Design für TripPerfect zu entwickeln. Das Vorgehen orientierte sich am User Centered Design Prozess. Dem Beitrag „Pilotprojekt: XAVENDOS – Den Nutzer kennenlernen“ können die bisherigen Schritte des Pilotprojekts entnommen werden.

Ergebnisse des Projekts

Basierend auf dem User Centered Design Prozess wurde im gemeinsamen Pilotprojekt ein für Nutzer ansprechendes Service Design für das Produkt TripPerfect entwickelt. Mithilfe von Interviewbefragungen beschäftigte sich XAVENDOS hierfür mit der Analyse des Service-Prozesses sowie den Berührungspunkte der Nutzer mit dem Produkt. Die Ergebnisse wurden anschließend mit Hilfe von User Journeys und Service Experience Design Blueprints visualisiert.

Aus den dabei gewonnenen Erkenntnissen, wurde eine neue Informationsarchitektur für TripPerfect konzipiert. Als nächstes wurden Wireframes mithilfe eines Interaktionskonzeptes entworfen. Ein Feature-Katalog, welcher XAVENDOS Ideen bezüglich sinnvoller Funktionen innerhalb des Systems liefert, soll bei den nächsten Schritten unterstützen.

Durch den Fokus auf die Bedürfnisse der Nutzer und deren Anforderungen an das System konnte somit ein umfassendes Konzept erarbeitet werden, welches durch gezielte Maßnahmen die Usability sowie User Experience von TripPerfect verbessert.

Erkenntnisse und nächste Schritte

Das Partnerunternehmen XAVENDOS erhielt durch die erarbeiteten Ergebnisse einen Einblick in die Umsetzung eines nutzerzentrierten Designprozesses sowie Ideen für die Weiterentwicklung von TripPerfect.

XAVENDOS steht als nächstes vor der Aufgabe, das Konzept greifbar zu machen, indem Fragestellungen der Umsetzung und des Designs angegangen werden und beispielsweise in Form eines Prototyps realisiert werden. Des Weiteren ist es sinnvoll Nutzertests durchzuführen, da die Analyse und iterative Integration der Ergebnisse zu einer kontinuierlichen Verbesserung des Prototyps beitragen.


05.11.19

Mehr zum Projekt

Hochschule der Medien
Pilotprojekt XAVENDOS

Kontakt

Prof. Dr. Michael Burmester
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Christina Haspel
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Anika Spohrer
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Elisabeth Stein
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright