1
2
3
4
5
6

Gemeinsam mit der Arya mHealth hat sich GET.ON zum Ziel gesetzt, Trainings zur Stärkung der psychischen Gesundheit auf mobilen Endgeräten anzubieten. Zur Entwicklung und Implementierung der Applikationen soll dabei auf eine agile Methodologie umgestellt werden.

Über Get.On/arya

2015 von international anerkannten Experten aus dem Bereich E-Mental-Health gegründet, zählt GET.ON mittlerweile zu den führenden Anbietern von Online-Gesundheitstrainings im deutschsprachigen Raum. In 2018 hat sich GET.ON mit der neuen Tochter Arya mHealth zusammengeschlossen und sich das Ziel gesetzt, Menschen mit intelligenten Smartphone-Apps noch direkter und schneller in ihrem Alltag zu erreichen.

Zielstellung

  • Unterstützung bei der Erarbeitung und Definition agiler Werte und eines möglichst von allen Mitarbeitenden gemeinsam geteilten agilen Mindset
  • Begleitung bei der Einführung agiler Rituale und Elemente, die mit der Arbeitsgestaltung, den Zielen und den individuellen Anforderungen von GET.ON/ Arya harmonisieren

Vorgehen und Methode

Die Einführung agiler Arbeitsweisen geschieht nicht von heute auf morgen. Es ist ein längerer Prozess, der in erster Line vom Unternehmen selbst - möglichst eigenständig -initiiert, geplant, umgesetzt und langfristig gesteuert werden muss. Am Anfang steht die Frage, ob Agilität überhaupt für die Arbeitsaufgabe und das zu entwickelnde Produkt geeignet ist, mit welchen Zielen und Erwartungen die Einführung durch die Geschäftsführung verknüpft wird, was sich Mitarbeitende davon versprechen und welche Methodologie als Orientierung dienen soll

Daher war das Vorgehen in diesem Pilotprojekt etwas anders als in den übrigen Projekten zum Thema Usability und User Experience. Um eine längerfristige Unterstützung zu bieten, wurden über einen längeren Zeitraum Sprechstunden in zweiwöchentlichem Abstand mit der Geschäftsführung sowie Mitarbeitenden durchgeführt. Hier ging es vor allem darum, positive Erfahrungen, kritische Ereignisse und offene Fragen zu reflektieren und Anregungen bzw. Ziele für die nächste Zeit abzuleiten und gemeinsam festzulegen. Gekoppelt wurden die Sprechstunden mit der Wissensvermittlung zu Konzepten der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie zu agilen Methodologien und Ritualen. In zwei Halbtagesworkshops, an denen alle Mitarbeitenden teilnahmen, wurden agile Werte und Rituale gemeinsam definiert sowie Erfahrungen in der Einführung und Umsetzung ausgewertet.

Ergebnisse

Im Zuge des Pilotprojekts haben sich GET.ON/ Arya mHealth dahingehend qualifiziert, weitere Maßnahmen zur Umsetzung agiler Arbeitsgestaltung eigenständig zu konzipieren, einzuführen und zu optimieren. Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

  • GET.ON/ Arya mHealth haben ihre Mitarbeitenden und Neueingestellte für den Bereich Agilität qualifiziert.
  • Im Zuge des Pilotprojekts wurden fünf Entwickler*innen und eine UX-Designerin neu eingestellt.
  • Zur übersichtlichen Darstellung agiler Elemente und Rituale wurden Infoblätter (auf deutsch und englisch) erstellt. Die im Rahmen des Pilotprojekts erarbeiteten Materialien können zudem für das Onboarding neuer Mitarbeitender genutzt und sukzessive erweitert werden.

Meinungen

„Durch die Arbeit mit dem Kompetenzzentrum wurde das Thema Agilität im gesamten Unternehmen angestoßen. Da wir alle ein sehr unterschiedliches Vorwissen und Erfahrungen in diesem Bereich hatten, konnten wir uns schneller und gezielter austauschen und aufeinander abstimmen. Für eine optimale Aufstellung und um Agilität langfristig für unseren Vorteil zu nutzen, achten wir bei unseren Mitarbeitern darauf, dass sie offen und neugierig bleiben, um Prozesse zu hinterfragen und ihre jeweiligen Vorerfahrungen immer wieder neu einbringen.“

Dr. Elena Heber, Geschäftsführerin der GET.ON Institut GmbH


30.10.19

Mehr zum Projekt

Kontakt

Sezen Akman
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Katharina Jungnickel
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Dr. Michael Minge
  • Technische Universität Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Dr. Julia Vowinkel
  • HTW Berlin
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright