1
2
3
4
5
6

Auch beim diesjährigen WUD in Stuttgart, darf das Thema des Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz (KI) - nicht fehlen. In einem der Workshops wird anhand eines konkreten Beispiels aufgezeigt, wie Mensch-KI-Interaktionen mithilfe der Methode des Wizard-of-Oz-Prototypings entworfen und evaluiert werden können.

Am 14. November findet der World Usability Day statt. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum ist bei der Organisation und Gestaltung des WUD Stuttgarts involviert und präsentiert Themen rund um UUX für den Mittelstand.

Workshop: Mit Wizard-of-Oz-Prototypen Mensch-KI-Interaktionen entwerfen und evaluieren

Eine Methode, um die Interaktion zwischen einem Menschen und einem sich in der Entwicklung befindlichen, KI-basierten System zu evaluieren, stellt das Wizard-of-Oz-Prototyping dar. Dabei wird potentiellen Nutzern in einem Versuchsaufbau suggeriert, mit dem zu testenden, vermeintlich intelligent handelnden System zu interagieren. Da das System zu dieser Entwicklungsphase allerdings noch nicht technisch umgesetzt ist, um wie eine KI auf den Nutzer eingehen zu können, werden dessen Reaktionen in Wahrheit jedoch von einem Menschen simuliert. Auf diese Art lässt sich der Gestaltungsraum für Künstliche Intelligenz explorieren und prototypisch testen.

Im Workshop mit Christina Haspel wird anhand eines konkreten Beispiels aufgezeigt, wie ein Wizard-of-Oz-Prototyp entwickelt werden kann und zur Evaluation von Mensch-KI-Interaktionen eingesetzt werden kann. Die Teilnehmer können eine kurze Interaktion des Wizard-of-Oz-Prototypen selbst erfahren.

 

Das vollständige Programm des WUD 2019 in Stuttgart finden Sie hier.


29.10.19

Termine

Mehr zum Projekt

Hochschule der Medien

Kontakt

Christina Haspel
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright