1
2
3
4
5
6

Im Umsetzungsprojekt mit der seracom GmbH, einem mittelständischen Software-Unternehmen, sollen Methoden und Arbeitsweisen für mehr Kundenzentrierung gemeinsam erarbeitet und eingeführt werden. In diesem Zusammenhang fand am 17.10. in Stuttgart ein gemeinsamer Workshop zum Thema "interaktive Fokusgruppe" statt

Eine Fokusgruppe stellt eine gute Möglichkeit dar, um gemeinsam mit mehreren Nutzern und Nutzerinnen in einer Gruppendiskussion verschiedene Standpunkte zu diskutieren und herauszufinden, welche Schwerpunkte für die weitere Konzeption eines Produkts oder Services gesetzt werden sollen. Der relativ freie Aufbau einer Fokusgruppe stellt jedoch hohe Anforderungen an den Moderator (er muss stets darauf achten, dass die Diskussion zielgerichtet bleibt und alle Teilnehmer gleichermaßen beteiligt bleiben) und ist aufwändig auszuwerten, da die Transkripte erst formalisiert und zusammengefasst werden müssen. Am Fraunhofer IAO wurde mit der “interaktiven Fokusgruppe” eine Abwandlung der klassischen Methode vorgestellt, die es erlaubt, die Struktur der Fokusgruppe schon vorab zu definieren, interaktive und kreative Einzel- und Gruppenaufgaben vorzubereiten und den Ablauf vorzustrukturieren. Dadurch werden die Anforderungen bei der Durchführung niedriger, und damit für KMU einfacher umzusetzen.

Die interaktive Fokusgruppe besteht aus sechs vordefinierten Phasen und beruht darüber hinaus auf vorab erarbeiteten Templates zu den einzelnen Fragestellungen. Dadurch wird zum einem den Nutzern der Zugang zur Fragestellung und die Reflektion des eigenen Standpunkts erleichert, und zum anderen wird durch die Templates bereits eine Dokumentation durch die Teilnehmer selbst erreicht. Da diese Templates bereits im Vorfeld der Fokusgruppe erarbeitet werden, erhöht dies den Vorbereitungsaufwand – aber auch die auch Ergebnisqualität, bei Verringerung des ansonsten bei Fokusgruppen beträchtlichen Auswertungsaufwands. Auch beim Zeitmanagement, und bei der Sicherstellung der Integration aller Teilnehmer bietet die interaktive Fokusgruppe durch die fest vorgegebenen Strukturen Vorteile gegenüber freieren Formaten.

Im Rahmen des Umsetzungsprojekts mit der Firma seracom GmbH wurden am 17.10.2019 in Stuttgart in einem gemeinsamen Workshop die Grundlagen der interaktiven Fokusgruppe vermittelt, und gleichzeitig eine erste Struktur für die eigene interaktive Fokusgruppe, die seracom durchführen möchte, erarbeitet. Die Moderation der interaktiven Fokusgruppe ist im Tandem (Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability und seracom GmbH) geplant, so dass es der seracom GmbH ermöglicht wird, zukünftig interaktive Fokusgruppe selbständig zu konzipieren und durchzuführen.

 


22.10.19

Kontakt

Doris Janssen
Patrick Stern

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright