1
2
3
4
5
6

Mit der KSK Vintage Winery hat das Kompetenzzentrum Usability einen spannenden Pilotprojektpartner gewonnen, denn hier geht es um die Kommunikation der Genusswelt „Wein“ auf der Website des Unternehmens. Im Rahmen des Projektes soll die Website analysiert und nutzerorientiert überarbeitet werden.

Die Gründer Dennis Keifer und Sebastian Schiller starteten 2013 das Unternehmen „KSK Vintage Winery in den steilen Stuttgart-Rohracker Weinbergen und standen bereits zu Beginn vor Herausforderungen: es fehlte an Kapital und bezahlbaren Hilfskräften. Daher wurde ein Jahr später ein Crowdfunding Projekt ins Leben gerufen. Crowdfunding ist eine Art der Finanzierung von beispielsweise Projekten, Produkten oder Start-ups, bei dem viele Menschen, häufig über Onlineplattformen organisiert, finanzielle Unterstützung leisten. Die Idee der beiden Jungunternehmer ist, Privatpersonen die Chance zu geben, den Prozess des Weinbaus hautnah mitzuerleben. In Form von freiwilliger Mitarbeit darf jeder selbst Rebstöcke pflanzen, Trauben ernten und bei der Weinproduktion mitwirken (die sogenannte Crowd-Production).

Gleichzeitig wollen sie Firmen die Möglichkeit bieten, mit ihren Mitarbeitenden gemeinsame Events in einem bisher unbekannten Umfeld durchzuführen, um so deren Teamfähigkeit und die Bindung ans Unternehmen und die Region Stuttgart zu stärken.

Obwohl die KSK Vintage Winery zunächst aus einer spaßigen Idee heraus entstand, haben die beiden heute eine klare Vision, wie ihr Unternehmen in Zukunft aussehen soll.

Wir wollen Stuttgarts „Boutique Weingut zum Anfassen“ werden. Großartige Weine aus der Mitte der Gesellschaft erzeugt – das hat es bisher nicht gegeben. Ob die Wirtschaftlichkeit auf unserer begrenzten Fläche ausreicht, um davon zu leben, wird sich zeigen – aber wenn wir unseren Teil dazu beitragen können, dass die Rebflächen in Rohracker erhalten bleiben, haben wir schon viel erreicht“ (Sebastian Schiller, KSK Vintage Winery).

Bisher gab es bei der KSK Vintage Winery noch keine Berührungspunkte mit Usability oder User Experience. Die Jungunternehmer stehen vor der großen Herausforderung, ihre beiden Hauptzielgruppen optimal über ihre Website abzuholen. Ebenso wichtig ist es, das breite Angebot klar zu differenzieren. Auch soll ein ganzheitliches Konzept für die digitale Infrastruktur entstehen.

Eine neu definierte Website soll die komplexen Entwicklungen der letzten Jahre abbilden und das Kernanliegen der KSK Vintage Winery transportieren. Ziel ist es, vom „Crowd-Winemaking“-Gedanken, aber natürlich auch vom Wein selbst zu begeistern. Dabei sollen beide Zielgruppen - Privatkunden (Crowd-Production) sowie Geschäftskunden (Team-Events/Teambuilding) - über die Website angesprochen und abgeholt werden. Ob das am besten durch die Integration von Tools, wie einem Webshop und einem Crowd-Kalender, oder auf einem völlig anderen Weg gelöst wird, werden User Research und User Tests erweisen.

 

Mitwirkende der Hochschule der Medien:

Bianca Ackermann, Yvonne Bahmer, Selina Freund, Lena Hieber, Linda Kächele, Paola Patiño



17.07.19

Kontakt

Prof. Dr. Michael Burmester
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Christina Haspel
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Anika Spohrer
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
Elisabeth Stein
  • Hochschule der Medien
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright