1
2
3
4
5
6

Erfolgreicher Start des digitalen Design Thinking Kurses - Gestaltungskriterien für ein Onlineangebot! Am 02.05.2019 startete der 3-wöchige Online-Kurs mit 9 Teilnehmer*innen. In insgesamt 4 Webinaren durchlaufen die Teilnehmer*innen die Phasen des Design Thinking-Prozesses. Die Gestaltung des ursprünglich Präsenz-Kurses als Online-Modul resultiert aus dem Feedback unserer Präsenzveranstaltungen und dem Ergebnis der durchgeführten Bedarfserhebung. Am 18.06.2019 stellt Simon Hachenberg die digitale Transformation des Kurses auf der Fachtagung des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability vor.

Am 02.05.2019 startete ein neues Angebotsformat des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability. In einem 3-wöchigen Online-Kurs erarbeiten bis zu 10 Teilnehmer eine Prototypen zu ihrer eigenen Fragestellung. Hierbei kommen ein Online-Bereich sowie vier Webinare á 90 Minuten zum Einsatz. Bevor der Kurs starten konnte, wurde ein langer und schöner Weg zurückgelegt.

Im Oktober 2018 fand ein 7,5-stündiger Präsenz-Design-Thinking Workshop zu der Fragestellung: “Welche Anforderung hat der Mittelstand bei der Konzeption von E-Learning-Angeboten” statt. Das Feedback der Teilnehmer fiel durchaus positiv aus. Die konstruktive Rückmeldung lautete: “Es wäre sicher interessant, einen Design Thinking Workshop mit digitalen Medien durchzuführen.” Eine ähnliche Rückmeldung erhielten wir kurze Zeit vorher in einer Veranstaltung in Hamburg: “Die Angebote des Kompetenzzentrum sind interessant, die Teilnahme ist manchmal schwer, da der Veranstaltungsort zu weit entfernt ist.” Mit diesem Feedback begann die digitale Transformation des Präsenzworkshops!

Im November und Dezember 2018 wurde ein Prototyp des Online-Kurses konzipiert, der in Form eines Pretests Mitte Dezember 2018 von Didaktikern auf Herz und Nieren geprüft wurde. Das umfangreiche Feedback wurde ausgewertet und in den Kurs integriert. Hierbei diente ein Kanban-Board den Projektfortschritt zu überblicken. Während der Anpassungsarbeiten bestätigte die Auswertung der Bedarfserhebung das bundesweite Interesse an Online-Angeboten. Ende März 2019 war die Tranformation beendet.

Im April 2019 begann die Bewerbung der Veranstaltung. Innerhalb kürzester Zeit waren die 10 Plätze an Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet vergeben.

Zum Kurs-Konzept

Die Kreativitätsmethoden und einzelnen Schritte des Design Thinkings konnten durch die Tools des Webinarsystems und dem Online-Bereich wiedergegebn werden.

  • In wöchentlichen Webinaren erarbeiten die Teilnehmer in Einzel- und Gruppenphasen ein gemeinsames Verständnis.
  • Jedes Webinar endet mit einer Hausaufgabe, in der das gemeinsame Verständnis auf die eigene Fragestellung übertragen wird.
  • Zu Beginn der einzelnen Webmeetings präsentieren die Teilnehmer*innen ihre Hausaufgaben und erhalten ein Feedback.
  • Zum Ende des Kurses entwickelt jede/r Teilnehmer’in einen Protoypen (Papier oder digital) und kann diesen testen lassen.
  • Bei aktiver Mitarbeit liegt jedem Teilnehmer innerhalb von 3 Wochen ein erster Prototyp zur Realisierung der eigenen Fragestellung vor.

Wie geht´s weiter?

Am 23.05.2019 endet der Kurs – auf Basis der Rückmeldungen werden Anpassungen in das Kurskonzept integriert bevor in der zweiten Jahreshälfte eine erneute Durchführung stattfindet.

Interessiert an mehr Informationen?

Am 18.06.2019 stellt Simon Hachenberg die Transformation des Kurses und das Kurskonzept auf der Fachtagung des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Usability vor!


06.05.19

Mehr zum Projekt

NORDAKADEMIE gAG

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright