Endnutzer Workshop zum Thema „Meine Daten im Griff“ – Datenschutz und Datenkontrolle über digitale Medien

Am 27.11. führte das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability gemeinsam mit der Universität Siegen einen Workshop mit älteren Endnutzern zum Thema Datenschutz und Datenkontrolle durch.

Der angebotene Workshop vom 27.11. zum Thema „Meine Daten im Griff“ – Datenschutz und Datenkontrolle über digitale Medien wurde erfolgreich mit der Universität Siegen durchgeführt.

Spannend war hier vor allem die Perspektive von Endnutzern im Alter von 65+ Jahren zum Thema Datenschutz und Datenkontrolle über digitale Medien zu erfahren und zu diskutieren. Als Datenschutz Expertin stand Prof. Dr. Anne Riechert von der Stiftung Datenschutz für juristische Fragen und Diskussionen bereit. Als Mitglied eines jungen Start-Ups, welches an neuen datenbasierten Geschäftsmodellen arbeitet, nahm Alfred Fuhr, Frankfurter Soziologe, am Workshop teil und versuchte zu verstehen, wie die ältere Generation zu den Themen Datenschutz und Datenkontrolle steht.

Neben den Sorgen und Befürchtungen der Endnutzer wurden auch technologische Möglichkeiten und Lösungen aufgezeigt, die zur Sensibilisierung und Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten beitragen können.

Das Ergebnis des Workshops:

  • Für KMU ist es wichtig Perspektiven und Einstellungen älterer Generationen im direkten Kontakt zu erfahren, um nicht auf Basis von Spekulationen und Annahmen falsche Design- und Entwicklungsentscheidungen zu treffen. Hier wurde klar, dass weitere Gespräche und Aktivitäten zwischen dem KMU und den älteren Endnutzern notwendig sind.
  • Für ältere Endnutzer sind vor allem praktische Beispiele notwendig, um Angebote und Lösungen der KMU besser zu verstehen.

Daraus folgt der Bedarf eines weiteren Workshops im neuen Jahr, der Praktiken und Einstellungen der älteren Endnutzer im Rahmen von realen Fallbeispielen zu den Themen Datenschutz und Datenkontrolle aufdecken und diskutieren soll.


29.11.18