1
2
3
4
5
6

Die Zukunft ist eine Baustelle. Der Weg in die Digitalisierung kann herausfordernd sein. Wer den Anschluss nicht verpassen, und seine Wettbewerbsfähigkeit erhalten will, muss sich jetzt auf die Reise in die Digitalisierung begeben.

Wir bringen die KMUs und Start-ups mit UUX- und KI-Experten zusammen, auf unserer Zukunftsbaustelle. Sie stehen bereit, um Impulse zu geben und Fragen zu beantworten: Wie kann man Prozesse digitalisieren und dabei alle Mitarbeiter mitnehmen? Wie kann man dabei die Stakeholder einbeziehen? Wie verankert man Usability nachhaltig im Unternehmen? Wann ist der Einsatz von KI sinnvoll und wann nicht? Und wie geht man rechtssicher damit um? Lassen sich Vorurteile gegenüber neuen Technologien abbauen? 

WAS HEIßT DAS GENAU?

Wir starten mit einem offenen Format, ähnlich einem World Café. Die Themen sind noch streng geheim und werden am Anfang gepitcht. Es wird hands-on in kurzen Workshops gearbeitet. Am Nachmittag laden Workshops und Vorträge zum Mitmachen und zum Diskutieren ein. An beiden Tagen besteht die Möglichkeit, sich über Förderinitiativen zu informieren. 

WAS NEHMEN SIE MIT?

Digitalkompetenzen für KMUs und Start-ups. Einen großen Werkzeugkasten voller Technologien, Methoden und neue Ideen zur schnellen Umsetzung. Kontakte zu Förderinitiativen und UUX- & KI-Experten.

REFERENT:INNEN & THEMEN

Workshop “Mit Lautem Denken Usability-Probleme identifizieren, bewerten und dokumentieren” vom Prof. Dr. Manfred Thüring. Lautes Denken wird von vielen Praktiker*innen als der "Königsweg" zur Erfassung von Usability-Problemen angesehen. Im Workshop wird Wissen darüber vermittelt, wie dieser Weg begangen werden kann - beginnend bei der Vorbereitung, über die Datenerhebung bis hin zur inhaltsanalytischen Auswertung der erhobenen Daten und der Ableitung von Verbesserungsvorschlägen zur Problembeseitigung.

Interviews und Nutzertests durchführen: Praxisworkshop von Anne Scholl, (UX-Consultant bei eparo) und Peer Langermann (Senior UX-Consultant bei eparo)

Interviews mit Kunden und Nutzern gehören zum grundlegenden Handwerkszeug, um erfolgreich (digitale) Produkte und Services zu etablieren. Das geht auch in Eigenregie ohne Marktforschungsinstitut, wenn man ein paar einfache Grundlagen beherrscht und typische Fehler vermeidet. Im Workshop vermitteln die beiden UX-Consultants von eparo, wie ihr Interviews und Nutzertests vorbereitet, durchführt und auswertet und so lernt, was eure Kund:innen wirklich von euch brauchen.

Konkret werden die Teilnehmer folgende Kompetenzen aus dem Workshop mitnehmen:

  • Pragmatische Methoden, um Kunden-Input einzusammeln: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Kunden-Interviews
  • Tipps und Tricks, um in eine Regelmäßigkeit zu kommen
  • Typische Fehler und Fallstricke und wie man sie vermeide

Workshop “Prozesse effizient optimieren (Außerdem „bewegte Pause“)” von Lisa Neumann (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Mittelstand-Digital) und Dr. rer. nat. André Köhler (Prof. für Logistik, Finance und IT an der Technische Hochschule Lübeck). Bei dem Workshop "Prozesse effizient optimieren" wird Ihnen die von Prof. Dr. André Köhler entwickelte Prozessoptimierungs-Methode "Prozess Atlas-Systematik" vorgestellt. Wir werden Ihnen Schritt für Schritt und anhand eines Beispiels zeigen, wie Sie systematisch bei der Prozessoptimierung vorgehen können und wie Sie dabei das Wissen Ihrer Mitarbeiter*innen einbeziehen.

Vortrag “ Digitalisierung leichter gemacht! Förderung durch den Digibonus2 & CO” von Peer Biskup (Teamleitung Innovationsberatung, WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH). Vielen Unternehmen ist erst durch die Corona-Krise klar geworden, dass sie sich in den letzten Jahren zu wenig um digitale Transformationsprozesse in Ihren Unternehmen gekümmert haben. Wenn Sie sich damit beschäftigen, stellt sich dann oft die Frage womit fange ich am besten an und gibt es vielleicht eine finanzielle Unterstützung. Die Innovationsberater der WTSH unterstützen Sie aktiv Ihre Digitalisierungsvorhaben zu strukturieren und beraten Sie zu möglichen Förderinstrumenten, wie zum Beispiel dem Digibonus2. Einen Überblick gibt es in dieser Präsentation.

Vortrag “Welche Förderung gibt es für Digitalisierungsprojekte in meinem Unternehmen?” von Susann Dreßler (Förderlotsin bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein). Susann Dreßler ergänzt den Vortrag von Peer Biskup von der WTSH. Sie stellt ihnen weitere Zuschüsse und öffentliche Finanzierungsangebote vor, die Sie für Digitalisierungsprojekte in ihrem Unternehmen nutzen können – dazu gehören geförderte Beratungsangebote, die Förderung von Investitionen oder geförderte Weiterbildungen. Außerdem geht es um öffentliche Finanzierungsangebote der KfW und der schleswig-holsteinischen Förderinstitute 

Vortrag “Mitarbeiterbindung im digitalen Zeitalter – Top-Talente langfristig binden!” von Kristian Lüdtke. Digitalisierung macht es möglich: Hybrides und mobiles Arbeiten. Arbeitnehmende sind zunehmend standortunabhängig bei der Wahl ihres Arbeitgebers. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, ihre Top-Talente langfristig an sich zu binden. Wie dies gelingen kann und welche Rolle Führungskräfte dabei spielen, erfahren die Teilnehmenden in diesem informativen Vortrag von WEP Fachkräfteberater Kristian Lüdtke.

Workshop "Wie Unternehmen Vertrauen in und durch die Nutzung von KI aufbauen" von Holger Schneider. Grundlage des Workshops ist ein praxisorientiertes Szenario als Beispiel für Kl-gestützte Prozesse und Kooperationen. Während des Workshops werden in interaktiver Runde gemeinsam Wege erarbeitet, wie Probleme gelöst und wie mit möglichen Bedenken der beteiligten Akteur*innen umgegangen werden kann. Ziel ist es, zentrale vertrauensbildende Faktoren im Umgang mit Kl-gestützten Lösungen zu identifizieren sowie Handlungsempfehlungen und geeignete
Maßnahmen für den unternehmerischen Erfolg abzuleiten.

Workshop “KI im Personalwesen - Möglichkeiten und Grenzen ausprobieren” von Dirk Johannßen (promoviert an der Universität Hamburg in Kooperation mit der Nordakademie in Informatik zu den Themen natürliche Sprachverarbeitung (NLP), Künstlicher Intelligenz (KI) und Psychologie.) Teilnehmende werden Maschinelles Lernen tiefer verstehen und lernen eigene Lösungsstrategien zu entwickeln. Thematisiert werden die Spannungsfelder des Personalwesens, psychologische Grundlagen und die Abbildung durch Methoden der künstlichen Intelligenz.  

Vortrag “Menschzentrierte Gestaltung KI-unterstützter Arbeitsformen” von Dr. Daryoush Vaziri (promovierter Wirtschaftsinformatiker an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und forscht im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion, insbesondere mit Bezug zu künstlicher Intelligenz). Künstliche Intelligenz wird in zunehmend mehr Bereichen des täglichen Lebens eingesetzt. Neben zahlreichen Einsatzgebieten im Privatbereich, bspw. dem Smart Home, wird KI vermehrt auch in Geschäftsprozessen eingesetzt. Wie das die menschliche Arbeit verändern kann und wie wir zukünftige Arbeitsformen dennoch menschzentriert gestalten können wird Teil des Vortrags sein.

Workshop “Welches meiner Probleme sollte ich mit KI lösen? – Wie Sie geeignete Anwendungsfälle finden und priorisieren” von Dipl.-Inform. Uwe Neuhaus (Dozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der NORDAKADEMIE, Hochschule der Wirtschaft). In diesem Workshop lernen Sie, welche Schritte und Vorüberlegungen notwendig sind, um Ihr Unternehmen erfolgreich zu einem ersten KI-Anwendungsfall zu führen. Anhand von konkreten Beispielen erfahren Sie, wie man eine geeignete KI-Zielsetzung festlegt und wie Sie in Ihrem Unternehmen potentielle KI-Anwendungsfälle identifizieren, bewerteten und priorisieren.

Workshop Künstliche Intelligenz für die effiziente Logistik – Was kann ich erwarten und was brauche ich dafür? von Steffen Treske (Logistiker, wissenschaftliche Mitarbeiter am Business Innovation Lab der HAW Hamburg) und Jan Fischer (Wirtschaftsinformatiker, wissenschaftliche Mitarbeiter am Business Innovation Lab der HAW Hamburg). Die Logistik lebt wie kaum eine andere Branche von effizienten Prozessen. Die Digitalisierung bietet hier große Optimierungspotentiale. Der Einsatz digitaler Technologien erzeugt dabei eine große Menge von Daten. Diese können durch Einsatz von Data Science und KI dazu genutzt werden, die Prozesse weiter zu verbessern. Welche Einsatzmöglichkeiten sich für KI in der Logistik bieten und welche Voraussetzungen dafür geschaffen sein müssen, vermitteln die Experten des Mittelstand-Digital Zentrums Hamburg in diesem Workshop.

Vortrag “KIntegriert im Hafen: Eine Schleuse wird intelligent” von Thimo Schindler (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bremer Institut für Produktion und Logistik, einem An-Institut der Universität Bremen). Der Vortrag „KIntegriert im Hafen: Eine Schleuse wird intelligent“ wird aufbauend auf den am Vormittag stattfindenden Thementisch anhand eines Realbeispiels aufzeigen, wie durch den Einsatz künstlicher Intelligenz die Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der maritimen Hafenwirtschaft gesteigert werden konnte.

Vortrag “KI - Chancen nutzen, Risiken minimieren - KI-Compliance rechtssicher im Unternehmen verankern” von Prof. Dr. Nick Gehrke (Steuerberater und Hochschullehrer an der NORDAKADEMIE und Co-Founder der zapliance GmbH und des Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC e.V.). Der Vortrag berichtet über in naher Zukunft zu erwartende gesetzliche Regulierungen (EU Artificial Intelligence Act) und wie KI im Unternehmen compliant eingesetzt werden kann.

WANN und WO?

30. Juni und 1. Juli 2022
NORDAKADEMIE, Campus Elmshorn

Für mehr Info und Anmeldung klicken Sie hier


09.06.22

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright