1
2
3
4
5
6

Nach der Mittagspause geht es beim World Usability Day 2021 in Stuttgart unter anderem mit spannenden Vorträgen weiter. Im Fokus stehen von 13:00 bis 14:15 Uhr Agile Methoden und User Experience (UX) im Public Sector.

Neben den Workshop erwarten Sie nach der Mittagspause durch vier Referierende spannende Vorträge zu den Themen stehen Agile Methoden und User Experience (UX) im Public Sector, die wir Ihnen im Folgenden im Detail vorstellen möchten.


Agile Methoden richtig zünden lassen
User Research, Design Thinking und Prototying sind für UX-Designer*innen keine Fremdworte. Und auch in der Software sind Scrum und andere agile Methoden etabliert.
Doch trotz dieses Know-hows habt Ihr das Gefühl, dem Wettbewerb eher hinterherzuhinken? Oder Ihr seht die Konkurrenz bereits auf der Überholspur und wollt selbst einen Gang höher schalten? Warum einzelne Initiativen und Methoden nicht unbedingt zünden und es auf die richtige Verzahnung ankommt, zeigen wir Euch in diesem Vortrag.
Aus unserer Beratungserfahrung kennen wir die Stellschrauben, die ein Team wirklich menschenzentriert denken UND arbeiten lässt. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Umfeld gestalten könnt, um das wahre Potenzial aus Eurem Team herauszuholen.

Details zu den Referierenden:
Lisa Reimer begleitet als Senior User Experience Consultant seit über 10 Jahren Kunden aus unterschiedlichen Branchen auf ihrem Weg von der Idee zum fertigen Produkt oder Service. Sie konzipiert und evaluiert dabei vor allem die passenden Nutzerschnittstellen. Zudem befähigt Sie als Teil des UID-Teams „Facilitating and Consulting“ die Projektteams zu innovativem und agilem Arbeiten. Dabei nutzt sie z. B. den co-kreativen Prozess LEGO® SERIOUS PLAY®, um neue Prozesse und Ideen zu fördern und die Zusammenarbeit inspirierend zu gestalten.

Daniel Kurz ist Lead Software Engineering und seit über 10 Jahren bei der User Interface Design GmbH (UID). In dieser Funktion entwickelt er unter anderem die Software-Architektur und das UI mobiler Applikationen für iOS, Android sowie Cross-Plattform-Anwendungen mit HTML5 für Kunden aus den Branchen Consumer, Automotive und Industrie. Er ist Spezialist für Software-Architektur, Responsives Design, agile Projektleitung und Web-Entwicklung. Daniel Kurz ist Teil des UID Berater-Teams: Als Coach und Referent vermittelt er agile Themen und bringt so nicht nur die Kunden auf den neusten Stand, sondern tauscht sich immer zu Good Practices aus dem Arbeitsalltag der Kollegen aus.

 

UX und der Public Sector-Reifegrad, Potenziale, Transfermöglichkeiten
Nicht zuletzt mit der weltweiten COVID-19-Krise ist der Druck zur digitalen Transformation auf öffentliche Verwaltungen noch einmal angewachsen. Bürger*innen und Unternehmen wünschen sich nicht nur 24/7 verfügbare, medienbruchfreie Services, sondern auch einfach bedienbare und barrierefreie Angebote. Die Realität des öffentlichen Sektors bleibt hinter diesen Erwartungen aber immer noch stark zurück - anwenderzentrierte End-to-End-Prozesse sind häufig Neuland. Funktionalität, Nützlichkeit und Ästhetik digitaler Angebote können, wie andere Branchen zeigen, durch UX-Design verbessert und dadurch das Nutzererlebnis erhöht werden. Menschzentrierte und bedienfreundliche elektronische Dienstleistungen können auch für öffentliche Verwaltungen die Chance erhöhter Servicequalität und effizienterer Interaktion bieten. Darüber hinaus bieten Sie Potenziale zu größerer Akzeptanz der Services, der Förderung von Teilhabe und der Stärkung von Kundenzufriedenheit. Ein erster Pretest in einem Workshop mit Praktikern aus der öffentlichen Verwaltung hat die Relevanz des Themas bestätigt. Die Befragungs-Ergebnisse werden im Vortrag vorgestellt; sie zeigen u. a. die vermutete Ausgangslage von UX-Research als unbekannte Komponente im Entwicklungsprozess von virtuellen Angeboten. Die Referierenden freuen sich auf eine rege Diskussion zu den bisherigen Überlegungen und den ersten Ergebnissen sowie Ideen und Anregungen zur Ergänzung des Konzepts und zum weiteren Vorgehen.

Details zu den Referierenden:
Tabea Hein ist Wirtschaftsinformatikerin, ausgebildete CDO und zertifizierte KI-Managerin (IHK). Sie ist außerdem Co-Autorin des Buchs „Künstliche Intelligenz für die Smart City“ und Koordinatorin von Verwaltungsreformen auf kommunaler Ebene.

Prof. Dr. Christian Schachtner ist Professor und Studiengangleiter im Bereich Public Management und Professor für New Work, Public & Nonprofit Management, Nachhaltigkeitsmanagement. Dazu ist er Prozessmanager und Agile Coach auf kommunaler Ebene sowie Berater und Erwachsenenbildner im öffentlichen Sektor.


Der WUD-Stuttgart 2021 im Überblick:

  • Wann? 11.11.21 von 09:45 - 18:00 Uhr
  • Wo? online
  • Was? Weltweites Motto: Design unserer Online-Welt: Vertrauen, Ethik und Integrität


Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich noch heute zum WUD Stuttgart 2021 an.

Jetzt kostenfrei anmelden!



Folgen Sie dem Kompetenzzentrum Usability und dem WUD Stuttgart auf LinkedIn. Über unseren Newsletter oder den Hashtag #WUDStuttgart2021 verpassen Sie außerdem keine Neuigkeiten mehr zum Event.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen regen Austausch!


05.10.21

Termine

Donnerstag11.11.2109:45-18:00
World Usability Day 2021 Stuttgart

Weitere Informationen

Kontakt

Ricarda Böbel
  • Nobelstraße 10
  • 70569 Stuttgart
Anika Spohrer

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright