1
2
3
4
5
6

Sie haben bereits eine KI-Anwendungsidee und entsprechende Daten? Ihnen fehlt die Expertise oder die Hardware, um die Anwendungsidee auf ihre Machbarkeit zu prüfen? Dann sind Sie im Proof-of-Concept-Lab richtig.

Das Proof-of-Concept-Lab (PoC-Lab) soll den Aufwand für den Einstieg in die KI minimieren, indem es Unternehmen eine Möglichkeit bietet, schnell, kostengünstig und mit professioneller Unterstützung die Realisierbarkeit von Anwendungsideen zu evaluieren.

Dafür stehen im Proof-of-Concept-Lab performante Hardware und ein für eine breite Palette von Anwendungskategorien einsetzbares Software-Framework mit Bibliotheken wie Pandas, Scikit-Learn, Tensorflow und Keras zur Verfügung.

Die Proof-of-Concept-Durchführungen (PoC) finden in direktem Austausch mit den teilnehmenden Unternehmen in Form von Meetings statt. In der Regel durchlaufen wir dabei gemeinsam fünf Phasen:

  1. Use Case definieren
  2. Daten analysieren
  3. Modelle trainieren
  4. Evaluieren und optimieren
  5. Potenzial bewerten

Doch Ausnahmen bestätigen die Regel: Jeder PoC ist individuell und so gestalten wir auch den Ablauf und passen ggf. die Phasen entsprechend an.

Für wen? Kleine und mittlere Unternehmen.

Welche Voraussetzungen müssen die Unternehmen mitbringen? Einen KI-Use-Case und die dafür notwendigen Daten.

Ziele:

  • Hilfestellung beim Ermitteln der ersten Schritte
  • Evaluierung des KI-Use-Cases hinsichtlich technischer Machbarkeit
  • Evaluierung der Daten in Bezug auf den KI-Use-Case
  • Potenzialbewertung des KI-Use-Cases
  • Empfehlung der nächsten Schritte

Ist das Ergebnis der Machbarkeitsprüfung im Rahmen des PoC-Labs positiv, können Sie direkt mit der Umsetzung Ihrer Idee durchstarten.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote für kleine und mittlere Unternehmen.

Sie haben bereits eine KI-Anwendungsidee und entsprechende Daten? Jetzt das KI-Trainer-Team kontaktieren.


25.05.21

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright