1
2
3
4
5
6

Das Online-Event am 9. Juni 2021 zeigt, wie das digitale Planen und Betreiben von Gebäuden bedarfsgerechter gestaltet werden kann. Im Mittelpunkt stehen digitale Anwendungen für die Bau- und Immobilienbranche, die eine frühe Einbeziehung der Nutzerperspektive ermöglichen. Dabei werden auch Aspekte der Gebrauchstauglichkeit und des Nutzererlebnisses der Software betrachtet.

Die Digitalisierung bietet neue Chancen, um die Nutzerperspektive aktiv in die Planung und den Betrieb von Gebäuden einzubeziehen. Ob digitale Beteiligungs-Apps, Virtual-Reality-Brillen oder intelligente Messsysteme: Die Bandbreite digitaler Anwendungen in der Bau- und Immobilienbranche ist groß. Doch was haben Usability und User Experience (UUX) damit zu tun?

Bei der Entwicklung von Software spielen die Gebrauchstauglichkeit (Usability) und das Nutzererlebnis (User Experience) eine große Rolle. Eine gute Usability stellt die einfache, intuitive Bedienung des technischen Produkts sicher, wohingegen eine gelungene User Experience sich in den positiven Erfahrungen und Emotionen des Nutzers vor, während und nach der Produktinteraktion bemerkbar macht.

Welche Vorteile die Verwendung von nutzerzentrierter Software für Anwender der Bau- und Immobilienbranche bietet, zeigt unser Online-Event am 9. Juni 2021: Im Mittelpunkt stehen digitale Anwendungen für die Planung und den Betrieb von Gebäuden, die auch die Bedürfnisse des Anwenders durch eine hohe UUX berücksichtigen.

Das Online-Event wird gemeinsam vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability und dem Kompetenzzentrum Planen und Bauen ausgerichtet. Es erwartet Sie folgendes Programm:

 

 

Im Anschluss der Vorträge haben die Teilnehmenden jeweils die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen. 

Die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung finden Sie hier.


06.05.21

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright