1
2
3
4
5
6
Bild: Lauren Mancke auf Unsplash

Aus der 2020 gestarteten Methoden-Workshopreihe "HCD für KI" wird 2021 die erweiterte "Human-Centered AI"-Reihe. Darin geht es in sechs Teilen rund um Methoden der menschzentrierten Gestaltung von Künstlicher Intelligenz (KI). Erfahren Sie hier, was Sie in den nächsten Terminen erwartet.

Das erste Jahr im KI-Trainer-Programm am Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability war geprägt vom Aufbau und der schrittweisen Erweiterung der vielen neuen Workshop-Formate rund um Künstliche Intelligenz (KI). Vor etwa einem Jahr, im Januar 2020, fanden zum ersten Mal die Methoden-Workshops zum Szenario-Design (oder Scenario-Based Design) für die KI-Ideenfindung und zum KI-Service-Blueprint statt. Im Laufe des Jahres wurde daraus die Workshopserie „HCD für KI“, in der verschiedene Methoden der menschzentrierten Gestaltung (Human-Centered Design, HCD) für den Einsatz in KI-Projekten vorgestellt und erprobt werden konnten.

Diese Workshopreihe soll nun 2021 nochmals erweitert werden und trägt nun den neuen Namen „Human-Centered AI“ – denn unter diesem Motto sollen alle Workshops stehen. Human-Centered AI oder „Menschzentrierte KI“ ist das noch junge Forschungsfeld, in dem es kurz gesagt darum geht, KI-Systeme so zu gestalten, dass Sie uns Menschen bestmöglich unterstützen und entlasten. Dabei geht es nicht nur um technische Aspekte, sondern auch um die Frage nach KI-Ethik und um die Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI. Letzteres Thema ist der Schwerpunkt unserer Human-Centered AI Workshopreihe.

Ziel der Workshopreihe ist es, besonders Neulingen auf dem Gebiet des HCD (egal ob Entwickler, Projektmanager, Designer oder Consultant) die Grundlagen der menschzentrierten Gestaltung und ihre Bedeutung für die KI-Entwicklung zu vermitteln und einige geeignete Methoden so vorzustellen und zu erproben, dass die Teilnehmenden sie selbst in KI-Projekten im Unternehmen anwenden können. Technisches Vorwissen zu KI ist hilfreich, aber nicht erforderlich. Die Workshopreihe wird aus sechs Teilen bestehen, die dieses Jahr jeweils dreimal stattfinden:

  1. Grundlagen Usability, User Experience und menschzentrierte Gestaltung – Ein Einstieg ins Thema mit dem Grundwissen, das Sie für die weiteren Workshops und die Auseinandersetzung mit Human-Centered AI benötigen
  2. Den Nutzungskontext verstehen – Grundlegende Methoden für die Untersuchung der wichtigsten Elemente für den späteren Erfolg eines KI-Systems: Die zukünftigen Nutzenden und ihr Lebens- bzw. Arbeitsalltag
  3. Entwurf von Use-Cases mit Szenario-Design – Wie komme ich von groben Ideen hin zu einem konkreten Plan, was meine KI können und erreichen soll?
  4. Der KI-Service-Blueprint-Workshop als Fahrplan für die Umsetzung – Eine neue Methode für die Konzeption und Strukturierung von KI-Anwendungsideen
  5. Die Mensch-KI-Interaktion auf dem Prüfstand – Wie KI-Systeme auf Probleme der Mensch-KI-Interaktion überprüft werden können (getauscht)
  6. Wizard-of-Oz-Prototyping – Eine Methode für das Testen von zukünftigen KI-Systemen, ohne dass bereits KI implementiert werden muss (getauscht)

Der erste Durchlauf der Reihe startet am Donnerstag, den 21. Januar, mit dem Grundlagen-Webinar. Die Teile 2 – 5 sind Hands-On-Workshops, in denen wir auch Übungen in Gruppen durchführen werden, damit Sie die Methoden ausprobieren können. Die weiteren Durchläufe der Reihe sind für den Sommer und Herbst geplant. Wir freuen uns darauf, Sie bald in den Workshops begrüßen zu dürfen!


19.01.21

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright