Workshop "Lean UX für Startups"

Dieser Workshop am 12.07.2018 richtet sich an Gründerinnen und Gründer der StarTUp School der Technischen Universität Berlin. Im Vordergrund steht die Vermittlung von schlanken und effizienten Methoden der UX-Research und nutzerzentrierten Gestaltung. Das Angebot ist eine Kombination aus einem dreistündigen Präsenztermin sowie anschließenden individuellen Sprechstunden für die teilnehmenden Startups.

Kurzzusammenfassung

Die Entwicklung neuer Technologien setzt heutzutage voraus, dass zukünftige Nutzerinnen und Nutzer früh in die Konzeption, Gestaltung und Evaluation eingebunden werden. Aktive Partizipation gewährleistet, dass Produkte und Services relevante Bedürfnisse, Werte und Anforderungen der Endanwender berücksichtigen und dass neue Lösungen einen nachhaltigeren Erfolg am Markt erzielen. In diesem Workshop werden Methoden vorgestellt und ausprobiert, die in verschiedenen Phasen der Entwicklung helfen, eine menschzentrierte Gestaltung umzusetzen (z.B. Personas, Customer Journeys, User Stories, Nutzertests, Fragebögen). Speziell wird es darum gehen, wie diese Methoden möglichst effizient und strukturiert eingesetzt werden können, um einerseits zum richtigen Zeitpunkt bessere Entscheidungen zu treffen, andererseits aber auch unnötig die Entwicklungszeit zu verlängern. Der Workshop wird angeboten im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompentenzzentrums Usability, das u.a. ausgehend von der TU Berlin kleine und mittelständische Unternehmen zu den Themen agile Entwicklung, Usability und User Experience sowie Digitalisierung unterstützt.

 

Moderatoren

Dr. Michael Minge studierte Psychologie an der Freien Universität und Human Factors an der TU Berlin. Seit 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Kognitionspsychologie und Kognitive Ergonomie an der TU Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Agilität, Usability und User Experience sowie motivationsfördernde Gestaltung der Mensch-Technik-Interaktion. Seit 2015 ist er Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Ethikkommission des Instituts für Psychologie und Arbeitswissenschaft der TU Berlin.


Anna K. Apeldorn studierte Psychologie an den Universitäten zu Konstanz, Köln und Witten. Im Anschluss arbeitete sie in einer internationalen Unternehmensberatung im Management Consulting mit den Schwerpunkten Change Management, Kommunikation und Training. Sie ist Design Thinking Coach und Systemischer Coach. Aktuell ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin im Fachgebiet Kognitionspsychologie und kognitive Ergonomie mit dem Schwerpunktthema Agiles Management und promoviert mit dem Fokus auf Customer Experience Forschung. Des Weiteren ist sie Mitarbeiterin im Projekt Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability zur Digitalisierung kleiner und mittelständischer Unternehmen in Deutschland.

 

Hintergrund

Die StarTUp School qualifiziert Gründerinnen und Gründer am Center for Entrepreneurship der Technischen Universität Berlin. Mehr Informationen über die StartUp School finden Sie unter folgendem Link: Zur Website der StarTUp School


11.07.18

Weitere Informationen


 

Dr. Michael Minge