1
2
3
4
5
6
eeaser beschleunigt die industrielle Energieeffizienz. Die Online-Lösung der eeaser GmbH erlaubt es Industrieunternehmen bestehende Energieeffizienzmaßnahmen zu identifizieren und priorisieren und unterstützt bei der Umsetzung.

Über eeaser
Weltweit besteht ein riesiges Potential Energieverbrauch, CO2 Emissionen und Kosten durch wirtschaftliche Maßnahmen zu reduzieren. Dennoch werden diese häufig nicht umgesetzt da es unter anderem an spezifischem Wissen fehlt und die Entscheidungsprozesse häufig komplex sind. Die eeaser GmbH schafft, durch einen digitalen und leicht skalierbaren Ansatz, Unternehmen weltweit Zugang zum nötigen Knowhow und erleichtert Entscheidungsprozesse. Dabei ist neben dem relevanten technischen Wissen um Energieeffizienzmaßnahmen eine benutzerfreundliche Umgebung von zentraler Bedeutung. Neben industriellen Endverbrauchern bietet die eeaser GmbH auch weiteren Stakeholder interessante Lösungen wie etwa die Dekarbonisierung von Lieferketten oder die Datenerhebung für empirische Politikberatung im Kontext industrieller Energieeffizienz.

Die eeaser GmbH wurde 2021 gegründet. Die zentrale Motivation der Gründer ist es die Umsetzung von Effizienzmaßnahmen massiv zu beschleunigen. Hierbei profitieren Sie von ihrer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung industrieller Energieprojekte (Martin Haagen), der industriellen Energieeffizienz (Michael Berger) sowohl der Entwicklung von Software-Lösungen (Philipp Günther).

Zielstellung
Ziel des Pilotprojekts mit dem Unter-nehmen eeaser GmbH war es, positive Erlebnisse für die bestehende Weban-wendung zu gestalten. Die eeaser-Webanwendung richtet sich an Industrie-unternehmen. Basierend auf Unterneh-mensdaten ermittelt eeaser Energie-effizienzmaßnahmen und erleichtert so Entscheidungsprozesse. In dem Projekt sollten Konzepte für einen neuen Bereich der eeaser-Webanwendung erarbeitet werden, der es der Nutzendengruppe der ManagerInnen ermöglicht, sich einen Überblick über die Energieeffizienz des Unternehmens zu verschaffen. Da sich der eeaser-Service an eine multikulturelle Zielgruppe richtet, gab es die Heraus-forderung, positive Erlebnisse kultur-übergreifend zu gestalten.

Methoden und Vorgehen
Als Ausgangsbasis für die Entwicklung der Konzepte wurde eine Erlebnis-potenzialanalyse durchgeführt. Basierend auf den dabei identifizierten relevanten Erlebniskategorien wurden Konzepte für den neuen Bereich der eeaser-Web-anwendung entwickelt und prototypisch umgesetzt. In der Evaluationsphase wurde mit der Valenzmethode überprüft, ob die entwickelten Konzepte von den Teilnehmenden positiv erlebt wurden und welche Designelemente und -aspekte die positiven Gefühle auslösten. Auf Grundlage dieser Ergebnisse konnten weitere Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

Ergebnisse
Innerhalb des Projekts wurden mit dem Projektpartner drei Konzepte (Performance Indicators, Progress Indicators und Compare Solutions) zur Gestaltung posi-tiver Erlebnisse für die eeaser-Web-anwendung entwickelt. Für jedes Konzept wurden mehrere Gestaltungselemente ausgearbeitet. Beispielsweise wurde im Performance Indicators-Konzept ein Dashboard zur Visualisierung von Unter-nehmensmesszahlen zur Energieeffizienz entworfen. Ein weiteres Element das innerhalb des Progress Indicators-Konzepts gestaltet wurde, ist ein Überblick-Bereich für Unternehmensfortschritte in der eeaser-Webanwendung.

Durch die Evaluation der Konzepte mittels der Valenzmethode können die Konzepte insgesamt als positiv erlebbar bewertet werden. Betrachtet man bei der Auswert-ung die einzelnen Konzepte, werden manche mehr und manche weniger positiv erlebt. Einige Gestaltungselemente wurden auch als neutral oder sogar negativ empfunden. Dieses Spannungsfeld der unterschiedlichen Wahrnehmung kann eeaser interessante Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung der Konzepte liefern. Werden an dieser Stelle die Hintergründe ermittelt, können die Konzepte verfeinert und ggf. auch an anderer Stelle für positives Erleben eingesetzt werden. Dies gilt es dann in der nächsten Evaluationsphase zu untersuchen.


News

Pilotprojekt eeaser GmbH, Pilotprojekt Haury Solutions GmbH, Pilotprojekt highQ
Fachtagung 2022: Veranstaltung verpasst? Jetzt Vorträge online ansehen
28.06.22
Das Kompetenzzentrum Usability blickt auf eine erfolgreiche Fachtagung zum Thema "Positive UX für die Zukunft der Arbeit" zurück. Gerne möchten wir im Nachgang allen die Möglichkeit geben den Vorträgen der Fachtagung zu lauschen oder Interssierten weiterzuleiten. Erfahren Sie mehr über die anstehenden Veröffentlichungen der Vortrags-Videos unserer Fachtagung.
Donnerstag12.05.2209:15-17:00
Online
Pilotprojekt eeaser GmbH
Pilotprojekt mit eeaser zu positive UX im Industriekontext erfolgreich abgeschlossen
22.06.22
Ziel des Pilotprojektes mit dem Start-up eeaser GmbH war die Gestaltung positiver Erlebnisse im Kontext der industriellen Energieeffizienz für die eeaser-Webanwendung. Erfahren Sie in folgendem Beitrag mehr zu den Herausforderungen und Erkenntnissen des gemeinsamen Projekts.
Pilotprojekt eeaser GmbH, Pilotprojekt Haury Solutions GmbH, Pilotprojekt highQ
Viele positive Erlebnisse bei der Fachtagung zu positiver UX für die Zukunft der Arbeit
23.05.22
Mit Freude blicken wir auf die Fachtagung zu positiver UX für die Zukunft der Arbeit am 12.5.22 zurück. Der Tag war gefüllt mit anregenden Vorträgen, spannenden Workshops, alternativen Impulsen und der Möglichkeit zum Austausch.
Donnerstag12.05.2209:15-17:00
Online

Dateien

Beteiligte Organisationen

1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright