1
2
3
4
5
6

Detailliertes Know How zu Usability und User Experience werden für viele kleine und mittlere Unternehmen zu entscheidenden Wettbewerbsfaktoren. Wir vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability unterstützen Unternehmen beim Kennenlernen, Ausprobieren und Etablieren aktueller Usability und User Experience Ansätze.

Einen Überblick erhalten Sie in unserer Broschüre:

 

Neue Nachrichten

Pilotprojekt deinklub
Pilotprojekt: deinklub - Vorgehensweise bei der User Research
20.08.19
Das Start-up „deinklub“ bespielt die Facebook-Auftritte von Sportvereinen regelmäßig mit Beiträgen über Spielergebnisse, Mannschaftserfolge etc.. Um durch die Beiträge in Zukunft positive Erlebnisse für den Nutzer zu schaffen, werden in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Usability, Ansätze zur Gestaltung positiver User Experience entwickelt. Grundvoraussetzung hierfür ist ein tiefes Verständnis für die Nutzer, welches mittels unterschiedlicher Methoden gewonnen wird.
Pilotprojekt highQ
Pilotprojekt: highQ – Ein Dashboard im UX-Prozess
20.08.19
In dem Pilotprojekt mit dem Unternehmen highQ steht die User Experience (UX) eines Dashboards zur Steuerung und Erfolgskontrolle einer Pendler-App für Mitarbeiter von Unternehmen in Ballungsräumen im Fokus. Um die Zielgruppe des Dashboards umfassend kennenzulernen, werden derzeit Interviews durchgeführt. Auf diesen Erkenntnissen aufbauend, werden im nächsten Schritt Gestaltungskonzepte für das Dashboard entwickelt.

Veranstaltungen

Juli2019

Freitag12.07.19-02.10.19
Bayern Innovativ in Nürnberg
Nürnberg: UUX TransferSpace

Kreativ arbeiten überall – Der UUX-TransferSpace bis 2. Oktober in Nürnberg

Gute Nachrichten für alle KMU und Startups im Raum Nürnberg: Der mobile UUX-TransferSpace steht bis 2. Oktober 2019 zum Ausprobieren & Leihen bei der Bayern Innovativ GmbH, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg und bietet Materialen zu Usability & User Experience und zum kreativen Arbeiten.

Der UUX-TransferSpace bietet viele Informationen zu Usability & User Experience sowie einen mobilen Kreativraum zum Einpacken und Mitnehmen (= PopUp-Toolkit). Das PopUp-Toolkit soll helfen an jedem beliebigen Ort kreativ Ideen zu sammeln und weiter zu entwickeln. Es enthält diverse mehrfach beschreibbare Mini-Whiteboards, die sich bis zu einer Fläche von DIN A3 entfalten lassen. Diese können für Sketches, Strategien, Brainstormings etc. allein oder in der Gruppe verwendet werden. Darüber hinaus enthält es Kreativmaterialien wie Post-its, Stifte, Klebepunkte etc. Durch einen Klapp-Mechanismus kann das ganze Toolkit nach Gebrauch wieder auf die Größe eines Ordners zusammengefaltet werden und passt in eine handelsübliche Laptoptasche. Hier ein Link zum Erklärvideo vom Fraunhofer IAO: https://www.youtube.com/watch?v=CGT1IpCHkak

Zusätzliche Methoden, die ausgeliehen werden können, helfen dabei, die UX zu verbessern und dafür zu sensibilisieren, den Nutzer früh in Entwicklungsprozesse einzubeziehen. Wenn die Bedürfnisse der Nutzer besser erkannt und früh einbezogen werden, verbessern sie folglich die Produktentwicklungen. Hierfür steht ein ausführlicher Werkzeugkasten bereit. Dieser enthält Definitionen, Anleitungen, Schemen, Aufgaben, konkreter Nutzen der Methode inklusive Zeitangaben sowie benötigte Materialien, um UX-Methoden anzuwenden. Ein handlicher Bedürfnisfächer, welcher kaum größer als ein Smartphone ist, hilft Ihnen, die Bedürfnisse Ihrer Nutzer einfacher zu erkennen und in Ihr Produkt- bzw. Service-Design einfließen zu lassen.

Wenn Sie Interesse am UUX-TransferSpace haben, melden Sie sich bei Andrea Janssen (janssen@bayern-innovativ.de 0911-20671-113) und reservieren Sie sich dieses kostenfreie Angebot des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability. Im Anschluss bitten wir Sie um eine Stunde Ihrer Zeit, um Ihr Feedback abzufragen.

Der TransferSpace ist ein mobiler Informationstand der im Rahmen der Roadshows durch Süddeutschland wandert. Wir, das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability, wollen Sie als KMU oder Start-Up im Bereich Usability und User Experience unterstützen. Bayern Innovativ ist an dem Projekt als Netzwerkpartner für Bayern beteiligt. Mehr Informationen zum aktuellen Standort: www.bayern-innovativ.de 

Aktuelle Informationen zu zukünftigen UUX Roadshows und Standorten des UUX TransferSpace werden hier veröffentlicht: 
https://www.kompetenzzentrum-usability.digital/veranstaltungen/uux-roadshow

Weitere Informationen
Montag15.07.19-31.08.19
Digital Hub Horb
Horb: UUX TransferSpace

Der UUX TransferSpace wird im Rahmen der UUX-Roadshow am 15.7. in Horb eröffnet und steht anschließend bis 31.8. im Digital Hub Horb bereit. Neben vielen Informationen zu Usability und User Experience und zum Kompetenzzentrum können dort auch Materialien zu UUX und zu kreativem Arbeiten ausgeliehen werden. Der TransferSpace ist ein mobiler Informationstand der im Rahmen der Roadshows durch den süddeutschen Raum wandert. Wir, das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability, wollen Sie als KMU oder Start-Up im Bereich Usability und User Experience unterstützen. Dadurch können Sie künftig noch besser Ihre Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse sowie Anforderungen Ihrer Nutzer und Kunden anpassen. Hilfestellung dazu bietet vor Ort einer unserer ausgebildeten Lotsen, der die Materialien verleiht und gerne Ihre Fragen beantwortet und erste Impulse gibt. Für Horb wenden Sie sich bitte an Frau Lisa Rothfuss (mailto:rothfuss@bwcon.de).

Bis zum 31. August 2019 finden Sie den TransferSpace zugänglich im Digital Horb.

Veranstaltungsort: UUX-TransferSpace, Digital Hub Horb, Geschwister-Scholl-Str. 10, 72160 Horb am Neckar

Aktuelle Informationen zu zukünftigen UUX Roadshows und Standorten des UUX TransferSpace werden hier veröffentlicht:
https://www.kompetenzzentrum-usability.digital/veranstaltungen/uux-roadshow
 

Weitere Informationen

August2019

Mittwoch21.08.1915:00-05.09.1917:30
Virtuell | Kick-Off beim AGA Unternehmensverband (Hamburg)
Digitaler Design Thinking Kurs - Gestaltungskriterien für (m)ein E-Learning-Angebot

In diesem Kurs wenden wir die Methodik des Design Thinking an, um Anforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten zu Ihrer eigenen E-Learning-Fragestellung zu identifizieren.

Als Teilnehmer dieses Kurses, treffen Sie sich mit dem Moderator und bis zu neun weiteren Kursteilnehmern wöchentlich zu einem Webinar in denen Sie die Phasen des Design-Thinking Prozesses durchlaufen– von der Einordnung der Problemstellung hinzu dem Testen eines Prototyps. Begleitend zu den Webinaren stehen Ihnen im Onlinekurs Informationen zur Verfügung, die Sie unterstützen die Erkenntnisse der Webmeetings auf Ihre Fragestellung zu übertragen.

Bei aktiver Mitarbeit liegt Ihnen innerhalb von 2 Wochen ein erster Prototyp zur Realisierung der eigenen Fragestellung vor.

Der Kurs beinhaltet einen Präsenztermin und vier virtuelle Termine!

Zeitliche Übersicht des Kurses:

  • 21.08.2019 – 15:00 – 17:30 Uhr
    • Präsenzkick-Off (AGA Unternehmensverband, Kurze Mühren 1, Hamburg)
  • 22.08.2019 – 16:00 – 17:30 Uhr
    • Identifikation von Zielgruppen und deren Anforderungen (virtuell)
    • Hausaufgabe: Erstellen einer Persona
  • 26.08.2019 – 16:00 – 17:30 Uhr
    • Präsentieren der Persona + Sammlung von Ideen: Wie können die Bedürfnisse der Persona befriedigt werden? (virtuell)
    • Hausaufgabe: Bewerten Sie die Ideen und prüfen Sie diese auf Umsetzbarkeit
  • 29.08.2019 – 16:00 – 17:30
    • Erstellen eines Prototypen -> Wie kann ein testbarer Prototyp aussehen? (virtuell)
    • Hausaufgabe: Erstellen Sie einen Prototyp (digital oder haptisch)
  • 05.09.2019 – 16:00 – 17:30 Uhr
    • Vorstellen des Prototyps: Lassen Sie den Prototyp durch Ihre Mitstreiter testen (virtuell)
    • Abschluss des Kurses

Die Ziele dieses Kurse:

  1. Vorstellung eines virtuell durchgeführten Design Thinking Ansatzes 
  2. Erprobung und Vertiefung virtuellen und kollaboratoven Arbeitens.
  3. Unterstützung in der Lösungsfindung einer eigenen bestehenden Fragestellung

Voraussetzungen:

  • Ein Headset für Onlinemeetings
  • Interesse am Thema E-Learning
  • Spaß beim Ausprobieren neuer Methoden
  • Im Idealfall eine eigene Fragestellung zu E-Learning-Angeboten (aus Nutzer oder Anwendersicht)
  • Maximal 10 Teilnehmer

Kostenlose Anmeldung

 

Weitere Informationen

September2019

Freitag06.09.1917:00-23:55
Berlin
UUX-Methodenstand auf der Startup Night 2019

Das Kompetenzzentrum Usability präsentiert seine Unterstützungsangebote auf der Startup Night 2019 in Berlin. Über 250 junge Unternehmen werden erwartet, um zu netzwerken und sich Investoren zu präsentieren. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability wird insbesondere auf das Angebot gemeinsamer Pilotprojekte aufmerksam machen und seine Methodenkarten zur Verfügung stellen, um die Unternehmerinnen und Unternehmen für UUX-Methoden zu sensibilisieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung.

Weitere Informationen
Mittwoch11.09.1911:00-12:00
Webinar | Markterfolg durch nutzerzentrierte Gestaltung und positives Anwendererlebnis

Ein wichtiger Erfolgsfaktor eines Produkts oder eines Services ist, ob es gelingt, durch die Interaktion positive Benutzererlebnisse zu ermöglichen. Dies gilt für Websites ebenso wie für Hardware und mobile Applikationen, aber auch für Wearables, digitalisierte Objekte und smart Textiles.

Wir geben einen thematischen Überblick und beschreiben am Praxisbeispiel – einer App für Schnittmuster – wie nutzerzentrierte Gestaltung funktioniert. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen an die Referenten zu stellen.

Das Webinar wird in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt veranstaltet.

Inhalte
Überblick über:

  • die Begrifflichkeiten, die Methoden und Vorgehensweisen in der nutzerzentrierten Gestaltung
  • Aspekte und Zusammenhänge positiver Anwendererlebnisse
  • typische Fragestellungen und Herausforderungen für Entwickler*innen bzw. Gestalter*innen und wie diese angegangen werden können
  • Praxisbeispiel Schnittmuster-App: Pattarina, ein Start-up, das eine mobile Applikation mit Anwendung von Augmented Reality zur virtuellen Übertragung von Schnittmustern auf Textilien entwickelt. Aus Sicht von Anwendern wurden Handlungsabläufe und kritische Bediensituationen berücksichtigt, um die Gestaltung der App zu optimieren.

Vorteile für Teilnehmer:

  • Sie erhalten Einblick in die Methodik nutzerzentrierter Gestaltung.
  • Sie lernen das Potential positiver Kundenerlebnisse für Ihren Markterfolg kennen.
  • Sie erfahren Details zur Möglichkeit in Pilotprojekten des Kompetenzzentrums kostenfrei Unterstützung bei Ihren Produkten oder Services zu erhalten.

Zielgruppe:
Interessierte Vertreter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Referenten:
Dr.-Ing. Dipl.-Psych. Michael Minge, Technische Universität Berlin
Martina Armbrecht, UX Designer, Use Tree GmbH

Bitte melden Sie sich über die Veranstaltungsseite an, um die Einwahldaten zu erhalten. Wir versenden diese ca. 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.

 

 

Weitere Informationen
Mittwoch11.09.19-
"Playpark" des Pavillons der Hochschule der Medien, Stuttgart
UUXchange - Usability

Sie sind GründerIn oder MitarbeiterIn in einem Startup, kleinen oder mittleren Unternehmen und möchten sich in lockerer Atmosphäre mit anderen Interessierten über verschiedene Fragestellungen im Themenfeld Usability und User Experience (kurz: UUX) austauschen? Dann laden wir Sie herzlich zur Veranstaltungsreihe “UUXchange” des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability an der Hochschule der Medien in Stuttgart ein!

Beim zweiten Workshop am 11. September 2019 beschäftigen wir uns mit aktuellen Fragestellungen zum Thema Usability. Der Workshop wird im Format eines „World Cafés“ organisiert, bei dem an verschiedenen Tischen unterschiedliche Themenschwerpunkte diskutiert werden. Wie wird Usability in Ihrem Unternehmen angegangen? Welche Herausforderungen gibt es derzeit und welche Lösungsansätze werden angewandt?

Melden Sie sich unter diesem Link zum nächsten UUXchange an!

Termine und Themen im Überblick:
10.07.2019: User Experience 
11.09.2019: Usability
11.12.2019: Zukunft der Arbeit
29.01.2020: Innovation

Weitere Informationen
Donnerstag12.09.1910:00-17:15
Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin, Campus Treskowallee, Treskowallee 8, 10318 Berlin
Informationsstand auf dem 8. IT-Sicherheitstag Mittelstand 2019

Dem 8. IT-Sicherheitstag ist die Fachkonferenz für Handwerk, Gewerbe und Verwaltung zu IT-Sicherheit veranstaltet von der HWK Berlin, HWK Franfurt (Oder) und der IHK Berlin.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability nutzt die Gelegenheit auch hier den erfolgkritischen Beitrag nutzerzentrierter agiler Entwicklung darzustellen und den teilnehmenden Unternehmen seine kostenfreien Unterstützungsangebote vorzustellen, denn oftmals scheitert IT-Sicherheit bereits an nutzerunfreundlichen Anwendungen, die zu Fehlverhalten oder Vermeidungsstrategien führen können.

Anmeldung und weitere Informationen

Weitere Informationen
Montag16.09.1915:00-18:30
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards, Stolberger Str. 108 a, 50933 Köln
Roadshow | Vier Musketiere für den IT-Mittelstand

Mit vereinten Kräften für den IT-Mittelstand

IT-Dienstleister und IT-Mitarbeiter in Unternehmen sind für ihre Kunden Knowhow-Träger und Treiber des Digitalisierungsprozesses. Zugleich befinden sie sich selbst in einem Veränderungsprozess, was die eigenen Produkte und Prozesse betrifft. Sie liefern also Expertise. Und sie suchen nach Expertise.

Wir, die vier Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren IT-WirtschaftKommunikation, Usability und e-Standards, möchten den kleinen und mittleren IT-Unternehmen und KMUs zur Seite stehen, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Wir sind Teil der Initiative Mittelstand-Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Wir nennen uns „Vier Musketiere für den IT-Mittelstand“, weil wir in der Kooperation unserer vier Kompetenzzentren kleine und mittelständische IT-Unternehmen und IT-Verantwortliche in KMUs mit vereinten Kräften dabei unterstützen wollen, Antworten auf die Anfechtungen zu finden, die ihnen im Rahmen der digitalen Veränderungen
begegnen. 

Ziel des Workshops
IT-Unternehmen und IT-Verantwortliche sollen für sich herausfinden, welche Themen im Rahmen der Digitalisierung für sie besonders relevant sind, wie sie sich weiterentwickeln sollten und wer ihnen dabei helfen kann. 

Zielgruppen 

IT-Dienstleister und IT-Fachgruppen aller Sparten: IT-Berater, Entwickler, Software-Unternehmen, Netzwerkadministratoren, IT-Verantwortliche in kleinen und mittleren Unternehmen; aber auch Start-ups und Multiplikatoren (regionale IT-Verbände, Wirtschaftsförderungen, Kammern).

Workshopinhalte 
Die Teilnehmer treffen sich in einem praxisorientierten Rahmen zu Erfahrungsaustausch und Vernetzung mit anderen Unternehmen. Wir beleuchten Möglichkeiten rund um Standardisierung,
Usability und Kooperationsbildung bis hin zu Veränderungsmanagement und agilen Arbeitsmethoden.
Wir diskutieren Potenziale und Kundenbedarfe in der digitalen Transformation. IT-Unternehmen bekommen konkrete Werkzeuge an die Hand, um Produkte und Services effizient und anwenderorientiert weiterzuentwickeln. 

 

Ablauf des Workshops
Ab 14:30 Uhr Ankommen bei Kaffee und Kuchen

15:00 Uhr Begrüßung und Einführung 

15:30 – 17:30 Uhr Wechselnde Thementische
Hinweis: Es gibt wechselnde Thementische zu den unten aufgeführten Think Tanks. Die Thementische wechseln alle 25 Minuten, wobei nach zwei Durchgängen eine kurze Pause folgt.

Think Tank eStandards
Wie helfen eStandards bei der Implementierung von Lösungen in den Unternehmen? Und wie können dadurch Prozesse und Abläufe optimiert werden?

Think Tank Usability und User Experience 

Wie verstehe ich meine Nutzer, wie hilft mir dieses Wissen bei der Weiterentwicklung bestehender Produkte und Dienstleistungen und wie kann ich dadurch Kosten in der Entwicklung sparen.

Think Tank Kooperationsbildung in der IT-Wirtschaft
Wie kann ich über Kooperation und Vernetzung mit anderen IT-Dienstleistern neue Kundensegmente erschließen und von größeren Ausschreibungen profitieren?

Think Tank Kommunikation
Wie kann ich meine Kommunikation gegenüber Kollegen,
Mitarbeitern und Partnern, aber auch Kunden den künftigen Anforderungen anpassen?

Ab 17:30 Uhr Vernetzung, Imbiss und Ausklang

Hier finden Sie den Einladungsflyer.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! Um Anmeldung wird gebeten.

 

Mit der Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass das dabei von uns oder in unserem Auftrag erstellte Foto- oder Videomaterial für Dokumentationszwecke sowie für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden kann (Druckmedien, Internet, Soziale Medien). Mit der Teilnahme geben Sie zusätzlich Ihr Verständnis, dass wir Sie ggf. zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung durch unser Evaluationsteam zu dieser Veranstaltung befragen dürfen. Diese Befragung wird anonym und durch einen Online-Fragebogen erfolgen.

Weitere Informationen
 

Hintergrund

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability ist Teil der Förderinitiative Mittelstand 4.0, die im Rahmen des Förderschwerpunkts Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Insgesamt sechzehn Partner aus Wissenschaft und Praxis, verteilt über ganz Deutschland, bringen in diesem Kompetenzzentrum ihr Knowhow zu Usability und User Experience ein. 

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Regionale Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen zu Mittelstand-Digital finden Sie unter www.mittelstand-digital.de

Weitere Nachrichten

Positiv erleben - Erlebniskategorien: Feedback bekommen
20.08.19
In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen die Artikelserie „Positiv erleben – Erlebniskategorien“ vor. Die Erlebniskategorien beschreiben typische positive Erlebnisse, die in Arbeitskontexten vorkommen. Die erste Erlebniskategorie: Feedback bekommen.
Vergleich agiler Prototypentools
13.08.19
Die Wahl des richtigen agilen Projektmanagement-Tools ist wichtig, um bei der Pflege der Projektpläne und Teamkommunikation nicht zu viel Zeit zu verlieren oder durch einen zu geringen Funktionsumfang eingeschränkt zu werden. Mit dieser Methodenkarten stellt das Kompetenzzentrum die beliebtesten agilen Tools vor und vergleicht sie anhand wichtiger Nutzungs- und Qualitätskriterien.
Positiv erleben - Erlebniskategorien: Vorstellung
12.08.19
In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen die Artikelserie „Positiv erleben – Erlebniskategorien“ vor. Die Erlebniskategorien beschreiben typische positive Erlebnisse, die in Arbeitskontexten vorkommen. Diese Erlebniskategorien können zur Gestaltung von positiven Erlebnissen in Arbeitskontexten eingesetzt werden.
Demonstrator: Unser Service Roboter Charly, Umsetzungsprojekt Einsatz unseres Serviceroboters in der Apotheke
Charly in der Apotheke - Ein Blick hinter die Kulissen
10.08.19
Jeden Freitag ist Charly in der Rathaus Apotheke in der HUMA Shopping Welt anzutreffen. Dort soll er die Mitarbeiter entlasten und trägt zur allgemeinen Erheiterung der Kundschaft bei. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen.
UUX Bedarfe von kleinen und mittleren Unternehmen: Anwendung von User Research
08.08.19
Die Ergebnisse der Online-Umfrage zum Bedarf von kleinen und mittleren Unternehmen im Bereich Usability und User Experience (UUX) liegen vor: User Research Methoden werden von mehr als der Hälfte der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland eingesetzt, jedoch besteht noch Potential in der Digitalisierung von User Research.
1
2
3
4
5
6
 
 
Copyright